Takaaki Nakagami (Honda/5.): «Ich will ein Podium»

Von Nora Lantschner
MotoGP
Takaaki Nakagami

Takaaki Nakagami

Der 29-jährige Japaner Takaaki Nakagami reift in Abwesenheit von Weltmeister Marc Márquez zur großen Honda-Hoffnung heran.

Den All-Time-Lap-Record auf dem Red Bull Ring, eine 1:23,027 min, fuhr Marc Márquez 2019 auf dem Weg zur Pole-Position – mit der 2019er-Honda, die jetzt Takaaki Nakagami steuert. Der LCR-Fahrer landete im FP2 auf Platz 2, in der kombinierten Zeitenliste auf Rang 5 und sprach anschließend über Verbesserungen im Vergleich zum ersten Spielberg-Wochenende.

«Jeder verfügt schon über das Set-up aus der letzten Woche. Wir haben da in Sektor 2 verloren, vor allem auf der Elektronik-Seite. Heute funktionierte das Motorrad besser, vor allem in der Beschleunigung», berichtete «Taka». «Am Vormittag war es besonders deutlich, am Nachmittag hatten wir etwas Mühe, weil sich die Bedingungen komplett verändert haben, die Asphalttemperatur kratzte an den 50 Grad. Auch vom Feeling her war es etwas schwierig, konstante Rundenzeiten zu fahren. Mit dem Medium-Reifen lief es im Hinblick auf die Rennpace aber dann gegen Ende nicht so schlecht.»

«Ich fühle mich auf dem Bike viel wohler als am letzten Wochenende und ich war immer auf einer guten Position. Mit dem neuen Soft-Reifen war ich dann wie alle ein bisschen schneller, aber alle sind so eng beieinander. Es scheint auch gar nicht so einfach zu sein, die 1:24er-Marke zu knacken. Nur Pol, ich und noch ein paar andere sind 1:23 min gefahren. Wir haben also einen guten Job gemacht, am Vormittag und am Nachmittag. Es sieht gut aus, wir haben klar eine Verbesserung erzielt», bekräftigte Nakagami.

Wo hat sich die 2019er-Honda von Taka verbessert? «Wir haben uns auf den zweiten Sektor konzentriert, vor allem den Kurvenausgang aus Turn 3. Im Rennen und auch in den anderen Sessions hatte ich das Gefühl, dass wir dort Mühe hatte und uns in puncto Leistungsentfaltung verbessern konnten. Nicht nur beim Drehmoment, wir haben einen Kompromiss gefunden bei der Traction Control, jetzt sieht es gut aus.»

Am Ende des Tages war Nakagami einmal mehr der beste Honda-Pilot. Wie wichtig ist das im Hinblick auf die Saison 2021? «Wir reden noch nicht über die nächste Saison. Jetzt kommen wir dem Podium Schritt für Schritt näher und für mich ist das der erste Punkt: Ich will einen Podestplatz. Ich glaube, dass wir an diesem Wochenende eine großartige Möglichkeit haben, um zu versuchen, dieses erste Podium anzugreifen. Ich will Rennen für Rennen angehen, denn diese Saison ist speziell und wir haben kaum Pausen. Jetzt sind wir im August, normalerweise ist es die Zeit, um Verhandlungen für die Zukunft zu beginnen. Ich will mich jedoch nur mit dem Jetzt befassen – aber klar, wenn ich an diesem Wochenende einen Podestplatz schaffen würde, wäre es sicher gut für die nächste Saison» schmunzelte der 28-jährige Japaner. «Ich will mich aber nur auf die Rennen konzentrieren. Wir werden sehen, was in der Zukunft passiert, ich jetzt aber noch nicht daran denken.»

Ergebnis FP2 MotoGP, Spielberg, 21. August

1. Pol Espargaró, KTM, 1:23,638 min
2. Nakagami, Honda, + 0,266 sec
3. Mir, Suzuki, + 0,269
4. Rins, Suzuki, + 0,371
5. Viñales, Yamaha, + 0,422
6. Oliveira, KTM, + 0,480
7. Morbidelli, Yamaha, + 0,549
8. Aleix Espargaró, Aprilia, + 0,728
9. Rossi, Yamaha, + 0,740
10. Binder, KTM, + 0,789
11. Lecuona, KTM, + 0,791
12. Alex Márquez, Honda, + 0,825
13. Crutchlow, Honda, + 0,922
14. Quartararo, Yamaha, + 1,005
15. Dovizioso, Ducati, + 1,136
16. Pirro, Ducati, + 1,169
17. Miller, Ducati, + 1,287
18. Petrucci, Ducati, + 1,347
19. Smith, Aprilia, + 1,387
20. Bradl, Honda, + 1,419
21.
Rabat, Ducati, + 1,583

Kombinierte Zeitenliste MotoGP, Spielberg, 21. August

1. Pol Espargaró, KTM, 1:23,638 min
2.
Miller, Ducati, + 0,221 sec
3. Dovizioso, Ducati, + 0,225
4. Oliveira, KTM, + 0,260
5. Nakagami, Honda, + 0,266
6. Mir, Suzuki, + 0,269
7. Rins, Suzuki, + 0,371
8. Viñales, Yamaha, + 0,422
9. Morbidelli, Yamaha, + 0,549
10. Binder, KTM, + 0,613
11. Lecuona, KTM, + 0,663
12. Aleix Espargaró, Aprilia, + 0,728
13. Rossi, Yamaha, + 0,740
14. Quartararo, Yamaha, + 0,743
15. Alex Márquez, Honda, + 0,825
16. Pirro, Ducati, + 0,870
17. Petrucci, Ducati, + 0,879
18. Crutchlow, Honda, + 0,922
19.
Smith, Aprilia, + 0,985
20. Rabat, Ducati, + 1,168
21. Bradl, Honda, + 1,276

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 01.08., 08:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So.. 01.08., 08:50, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • So.. 01.08., 09:30, Motorvision TV
    Baja Hail Toyota Rally
  • So.. 01.08., 10:15, Sky Discovery Channel
    Die Crash-Kings
  • So.. 01.08., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 01.08., 10:25, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • So.. 01.08., 11:00, Sky Discovery Channel
    Die Crash-Kings
  • So.. 01.08., 11:15, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • So.. 01.08., 11:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So.. 01.08., 12:05, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
» zum TV-Programm
6DE