Johann Zarco über Remy Gardner: «Wird schnell sein»

Von Otto Zuber
MotoGP
Die Barcelona-Podeststürmer Johann Zarco und Miguel Oliveira wissen genau, was Remy Gardner im nächsten Jahr bei Tech 3 KTM erwartet. Beide sind zuversichtlich, dass der Australier schnell zurechtkommen wird.

Vor wenigen Tagen bestätigte KTM die Beförderung von Moto2-WM-Leader Remy Gardner in die MotoGP. Der 23-jährige Australier wird 2022 für das KTM-Tech3-Team antreten, und was ihn dort erwartet, wissen Johann Zarco und Miguel Oliveira aus eigener Erfahrung. Nach dem jüngsten GP in Barcelona, den der Franzose als Zweiter und der KTM-Werkspilot aus Portugal als Sieger abschlossen, sprachen sie über den anstehenden Aufstieg des Rennfahrers aus Sydney.

«Ich denke, wir können immer nette Überraschungen erleben», erklärte Zarco. «Wenn du in der MotoGP schnell verstehst, worum es geht, dann ist das möglich. Und wir haben gesehen, dass die KTM gut funktionieren kann. Gleichzeitig weiss das Team auch, was es zu tun hat.»

«Remy kann das sicher geniessen und ich denke, er wird es rasch begreifen, und er wird schnell sein. Er freut sich aufs Testen und zur Zeit läuft es perfekt für Remy», fügte der 30-Jährige an. «In der Moto2 ist er konstant unterwegs, nachdem er Mühe und einige Crashs hatte. Er führt die WM an und ist in einer super Lage.»

Oliveira stimmte Zarco zu. Der 26-Jährige sagte: «Zuallererst muss ich betonen, dass KTM Tech3 ein grossartiges Team ist, mit dem ich zwei Jahre unterwegs war. Es ist eine super Mannschaft, das Arbeitsumfeld stimmt und das weiss Remy wahrscheinlich auch schon. Das Bike ist auch ein sehr viel besseres Paket als ich 2019 hatte, ausserdem war damals auch der Wechsel zu KTM, das alles zusammen war etwas viel auf einmal. Aber jetzt sind sie gut unterwegs, es läuft und er wird es sicherlich geniessen, die KTM zu steuern. Ich wünsche ihm auf jeden Fall alles Gute.»

MotoGP-Ergebnis, Montmeló, 6. Juni:

1. Oliveira, KTM, 24 Runden in 40:21,749 min
2. Zarco, Ducati, + 0,175 sec
3. Miller, Ducati, + 1,990
4. Mir, Suzuki, + 5,325
5. Viñales, Yamaha, + 6,281
6. Quartararo, Yamaha, + 7,815*
7. Bagnaia, Ducati + 8,175
8. Binder, KTM, + 8,378
9. Morbidelli, Yamaha, + 15,652
10. Bastianini, Ducati, + 19,297
11. Alex Márquez, Honda, + 21,650
12. Marini, Ducati, + 22,533
13. Nakagami, Honda, + 27,833
14. Martin, Ducati, + 29,075
15. Savadori, Aprilia, + 40,291

*zwei Drei-Sekunden-Strafen

Stand Fahrer-WM nach 7 Rennen von 19 Rennen:

1. Quartararo 115 Punkte. 2. Zarco 101. 3. Miller 90. 4. Bagnaia 88. 5. Mir 78. 6. Viñales 75. 7. Oliveira 54. 8. Aleix Espargaró 44. 9. Binder 43. 10. Morbidelli 40. 11. Nakagami 31. 12. Pol Espargaró 29. 13. Bastianini 26. 14. Alex Márquez 25. 15. Rins 23. 16. Petrucci 23. 17. 17. Martin 19. 18. Marc Márquez 16. 19. Rossi 15. 20. Lecuona 13. 21. Marini 13. 22. Bradl 11. 23. Savadori 4. 24. Pirro 3. 25. Rabat 1.

Stand Konstrukteurs-WM:

1. Yamaha 143 Punkte. 2. Ducati 143. 3. KTM 83. 4. Suzuki 82. 5. Honda 52. 6. Aprilia 45.

Stand Team-WM:

1. Monster Energy Yamaha 190 Punkte. 2. Ducati Lenovo 178. 3. Pramac Racing 124. 4. Suzuki Ecstar 101. 5. Red Bull KTM Factory Racing 97. 6. LCR-Honda 56. 7. Petronas Yamaha SRT 55. 8. Repsol Honda 52. 9. Aprilia Racing Team Gresini 48. 10. Esponsorama Racing Ducati 39. 11. Tech3 KTM Factory Racing 36.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 19.06., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Olympische Sommerspiele 2008, Highlights aus Peking
  • Sa.. 19.06., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 19.06., 01:50, Motorvision TV
    Classic
  • Sa.. 19.06., 02:10, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa.. 19.06., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 19.06., 03:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Sa.. 19.06., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
  • Sa.. 19.06., 05:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Sa.. 19.06., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 19.06., 05:35, DMAX
    Carinis Classic Cars
» zum TV-Programm
3DE