Stars schwärmen vom 100-km-Rennen auf Rossi-Ranch

Von Mario Furli
Jorge Lorenzo, Alex Rins und Co. genossen das Flat-Track-Rennen «La 100 km dei Campioni» in vollen Zügen. Die Bilder zum exklusiven Event auf Valentino Rossis MotoRanch in Tavullia.

«Was für ein Spaß das war», schwärmte Jorge Lorenzo nach seinem ersten Auftritt beim traditionellen Einladungsrennen «100 km dei Campioni» auf der MotoRanch von Valentino Rossi.

Der Hausherr selbst triumphierte mit seinem Teamkollegen und Bruder Luca Marini und bejubelte den Erfolg ausgelassen. Wie ernst sie das Flat-Track-Rennen nahmen, lassen die Bilder von ihrer Ehrenrunde erahnen. Sogar die Bürgermeisterin der Gemeinde Tavullia, Francesca Paolucci, wohnte der Preisverleihung bei.

Lorenzo Baldassarri stand gemeinsam mit Mattia Pasini auf dem Podest und ließ über Instagram mit einem Augenzwinkern wissen: «Wenigstens ein Pokal ist in dieser Saison noch nach Hause gekommen.» Dazu gab es eine Schinkenwurst.

«Die Legende besagt, dass man das ‚Hobby-Rennen‘ in Tavullia an einem unglaublichen Ort bestreitet, mit einer wahnsinnigen Organisation und den besten Fahrern der Welt », schrieb MotoGP-Rookie Fabio Di Giannantonio vielsagend auf seinen Social-Media-Kanälen. «Was für eine coole Sache!»

Das sportlichste Programm spulte am Wochenende übrigens Albert Arenas ab. Der Moto3-Weltmeister von 2020 fuhr zum Training nach Tavullia und schaute sogar bei Helmdesigner Starline vorbei. Dann reiste er am Samstag für die FIM Gala nach Monaco und war am Sonntag pünktlich zum Start des Flat-Track-Rennens wieder in Italien. «Was für ein Genuss», schwärmte er nach dem Event.

Sein Teamkollege Alex Rins nutzte den Besuch in Tavullia, um mit Hausherr Valentino Rossi den Helm zu tauschen. «Der Mann, der Mythos, die Legende – und der Sieger eines unvergesslichen Rennens der Champions», zollte der Suzuki-Star dem neunfachen Weltmeister Respekt.

Auch mit Supercross-Ikone Jeremy McGrath posierte Rins für einen Schnappschuss: «Eine großartige Erfahrung, es ist eine Freude mit so talentierten Fahrern und Legenden wie Jeremy McGrath zu fahren.»

Die Resultate von «100 km dei Campioni», 5. Dezember

1. Marini/Rossi
2. Bartolini/Manzi
3. Pasini/Baldassarri
4. Bezzecchi/Migno
5. Antonelli/Vietti
6. A. Fernandez/Moreira
7. Surra/Fuligni
8. Rins/Arenas
9. Rabat/Artigas
10. Lorenzo/Foggia
11. Patacca/Farioli
12. Di Giannantonio/Cecchini
13. Lecuona/M. Viñales
14. Nepa/Ortola
15. Davies/McPhee
16. Bertelle/Zannoni
17. Belli/Gramigni
18. McGrath/Zaccone
19. Casadei/Ferrari
20. Manfredi/Bassani
21. Ottaviani/Serra.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 06.07., 14:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 06.07., 15:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 15:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 15:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 06.07., 15:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 15:35, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Mi.. 06.07., 16:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 06.07., 16:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 16:55, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey 2022
» zum TV-Programm
7AT