Motocross-Skandal: Hund auf der Strecke

Termas: Aleix Espargaró sorgt für erste Aprilia-Pole

Von Tim Althof
Weil der Freitag beim dritten Rennen der MotoGP 2022 in Las Termas abgesagt werden musste, versprach der Samstag umso mehr Spannung. Aleix Espargaró holte sich Platz 1, Stefan Bradl schied in Q1 aus und steht auf 24.

Nach einem ungewöhnlichen Samstag mit zwei verlängerten freien Trainings und dem Qualifying beim MotoGP-Wochenende in Argentinien steht die Startreihenfolge für den Grand Prix am Sonntag (20:00 Uhr MESZ). Aprilia-Star Aleix Espargaró fuhr die beste Zeit in 1:37,688 min und sicherte dem italienischen Hersteller damit die erste Pole in der MotoGP-Ära. Am Sonntag bestreitet der 32-Jährige sein 200. Rennen in der Königsklasse.

Hinter Aleix starten Jorge Martin (Ducati) und Markenkollege Luca Marini aus der ersten Startreihe auf dem 4,8 km langen Kurs in Südamerika. Der gesamte Verlauf der Qualifikation kann hier in unserem Live-Ticker nachgelesen werden.

Die Stimmen der Top-3:

Aleix Espargaró (1.), Aprilia Racing:

«Ich bin extrem glücklich mit diesem Ergebnis. Ich würde sagen, dass ich das Werk stolz gemacht habe. In den letzten fünf Jahren haben wir sehr hart gearbeitet und heute haben wir bewiesen, dass unser Motorrad das schnellste ist. Es ist eine Ehre, wir verbessern uns von Tag zu Tag und nun sind wir sehr nah am Limit angekommen. Auch Maverick wird immer besser und wir sind sehr nah an den besten Bikes der Welt dran. Auch wenn es erst Samstag ist, es gibt uns eine besondere Motivation für das Rennen am Sonntag, denn unsere Pace ist ebenfalls stark.»

Jorge Martin (2.), Pramac Racing:

«Ich war mir sicher, dass wir auf Pole stehen, denn die Runde war wirklich sehr gut. Ich hatte einen kleinen Fehler in Kurve 3, aber was soll es. Ich freue mich für Aleix, ich möchte ihm zu seiner ersten Pole-Position gratulieren. Ich bin sehr zuversichtlich für das Rennen, wir sind zum letztjährigen Set-Up zurückgekehrt, es ist viel besser. Die Pace ist gut, wir sind schnell und bereit für alles.»

Luca Marini (3.), Mooney VR46 Racing Team:

«Diese erste Reihe ist für alle, die seit dem frühen Morgen richtig hart geschuftet haben. Sie haben in acht Stunden so viel erledigt, was sie normalerweise in zwei Tagen schaffen. Sie haben Unglaubliches vollbracht, vielen Dank. Danke auch an Ducati, sie haben mir ein gutes Motorrad vorbereitet und ich bin sehr happy mit der ersten Startreihe. Endlich konnten wir unser Potenzial zeigen, ich möchte in diesem Jahr noch viel öfter hier stehen. Wir haben die Saison mit einigen Problemen begonnen, aber ich bin mir sicher, dass wir bald alle Probleme beiseitelegen können.»

MotoGP-Ergebnis, Termas, Q2 (2. April):

MotoGP-Ergebnis, Termas, Q2 (2. April):
1. Aleix Espargaró, Aprilia, 1:37,688 min
2. Martin, Ducati, 1:37,839 min, + 0,151 sec
3. Marini, Ducati, 1:38,119, + 0,431
4. Pol Espargaró, Honda, 1:38,165, + 0,477
5. Viñales, Aprilia, 1:38,196, + 0,508
6. Quartararo, Yamaha, 1:38,281, + 0,593
7. Rins, Suzuki, 1:38,455, + 0,767
8. Mir, Suzuki, 1:38,516, + 0,828
9. Zarco, Ducati, 1:38,537, + 0,849
10. Nakagami, Honda, 1:38,576, + 0,888
11. Miller*, Ducati, 1:38,584, + 0,896
12. Brad Binder, KTM, 1:38,932, + 1,244

*= Grid-Penalty: 3 Plätze nach hinten

Die weitere Startaufstellung nach dem Penalty:
12. Bastianini, Ducati, 1:38,566 min
13. Bagnaia, Ducati, 1:38,610
14. Miller, Ducati
15. Morbidelli, Yamaha, 1:38,805
16. Oliveira, KTM, 1:38,871
17. Bezzecchi, Ducati, 1:38,877
18. Dovizioso, Yamaha, 1:38,938
19. Alex Márquez, Honda, 1:39,095
20. Di Giannantonio, Ducati, 1:39,126
21. Fernández, KTM, 1:39,153
22. Gardner, KTM, 1:39,159
23. Darryn Binder, Yamaha, 1:39,380
24. Bradl, Honda, 1:39,487

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Max-Faktor entscheidend in Imola

Von Dr. Helmut Marko
​Exklusiv für SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsportberater von Red Bull, analysiert Imola – unerwartete Probleme im Training, wie Max Verstappen doch Pole und Sieg eroberte.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 22.05., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 22.05., 23:30, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Mi.. 22.05., 23:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 23.05., 01:15, Motorvision TV
    Mission Mobility
  • Do.. 23.05., 01:40, Motorvision TV
    On Tour
  • Do.. 23.05., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 23.05., 02:35, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 23.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 23.05., 04:40, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Do.. 23.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
5