Ducati: Bleiben Lenovo und Pramac unverändert?

Von Günther Wiesinger
Jorge Martin hat zwar das Interesse von Yamaha erweckt, aber er will bei Pramac Ducati bleiben, wo Zarco nur einen Vertrag für 2023 hat. Paolo Ciabatti bringt im Interview Licht ins Dunkel.

In den italienischen Medien wird inzwischen heftig spekuliert, wie sich die Fahrerpaarungen bei Ducati Lenovo, (Bagnaia, Bastianini), Pramac Racing (Martin, Zarco), Gresini Racing (Alex Márquez, Di Giannantonio) und Mooney VR46 (Bezzecchi, Marini) für die Saison 2024 entwickeln könnten.

Im Gespräch mit SPEEDWEEK.com nahm Ducati-Sportdirektor Paolo Ciabatti (65) zum aktuellen Stand der Dinge Stellung. Denn Jorge Martin könnte ein Kandidat bei Yamaha (neben Quartararo) werden, wenn sich Morbidelli nicht steigert. So ein Wechsel würde eine Kettenreaktion auslösen. Marco Bezzecchi könnte dann zu Pramac wandern, Franco Morbidelli bei Mooney VR46 mit einer Ducati andocken, und bei Grsini Racing ist bekanntlich Moto2-Pilot Tony Arbolino statt Di Giannantonio im Gespräch. Aber diese Entscheidungen werden teilweise erst im August fallen.

Paolo, Ducati rüstet vier Teams und acht Fahrer aus. In den Aufgeboten könnte sich 2024 einiges ändern. Aber im Lenovo-Werksteam ist Bastianini neben Bagnaia gesetzt?

Ja, da ist keine Änderung geplant. Wir anerkennen, was Enea letztes Jahr mit seinen vier Siegen und dem dritten WM-Rang bei Gresini geleistet hat. Auch bei den Vorsaisontests hat er uns überzeugt. Leider ist Enea in Portimão unschuldig zu Sturz gekommen und hat jetzt wegen des gebrochenen Schulterblatts fünf Grand Prix verpasst. Das ist natürlich keine ideale Situation. Aber zum Glück hat uns zum Beispiel Jorge Martin mit seinem Sprint-Sieg in Le Mans geholfen…

Jorge Martin hat anklingen lassen, dass er sich eine dritte Saison bei Pramac vorstellen kann.

Ja, aller Voraussicht nach werden das Werksteam und das Pramac-Team unverändert bleiben. Ich sage «aller Voraussicht nach», weil Zarco einen Ein-Jahres-Vertrag hat. Bei ihm entschieden wir etwas später.

Etwas später kann bei Ducati aber auch Ende August bedeuten?

Ja, deshalb haben wir intern noch nicht einmal mit dieser Diskussion begonnen. Johann zeigt gute Leistungen.

Klar, jetzt rätseln alle, was auf dem Transfermarkt passieren kann. Wir hören, dass Yamaha an Martin und Bezzecchi interessiert ist. Das führt dazu, dass uns die Leute Fragen stellen. Wir können nur antworten: Wir sind sehr glücklich mit der Performance von Jorge Martin und Marco Bezzecchi. Er ist wie Luca Marini beim VR46-Team unter Vertrag, also nicht bei Ducati. Und Alex Márquez und Di Giannantonio haben Verträge mit Gresini Racing.

Aber es ist keine Frage: Marco Bezzecchi und Luca Marini zeigen großartige Leistungen. Sie sind happy mit dem Paket, das sie haben, und sie sind glücklich mit ihren Teams.

Es ist also für uns sehr früh, um sich über irgendetwas konkrete Gedanken zu machen.

Wenn wir über VR46 reden: Sie sind happy mit dem Bike und mit dem Technical Support, den wir liefern. Und das Team ist zufrieden mit den beiden Piloten, und wir sind happy mit ihnen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 13.04., 23:20, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa.. 13.04., 23:50, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • So.. 14.04., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 14.04., 01:25, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • So.. 14.04., 03:15, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So.. 14.04., 04:10, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So.. 14.04., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 14.04., 07:50, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • So.. 14.04., 08:45, Motorvision TV
    Outlaw Nitro Funny Car Series
  • So.. 14.04., 09:40, Motorvision TV
    King of the Roads
» zum TV-Programm
5