Speedway-GP

Martin Smolinski: Extra-Starttraining vor Teterow-GP

Von - 04.09.2017 14:24

Zum zweiten Mal nach 2016 findet in Teterow der Speedway-GP von Deutschland statt. Der Olchinger Martin Smolinski wird am 9. September erneut dabei sein und möchte an frühere Erfolge anknüpfen.

«Es ist schön, einen Grand Prix bei uns in Deutschland zu haben und ich hoffe, dass wir eine ähnliche Stimmung wie im Vorjahr erreichen», blickt Martin Smolinski auf seinen Einsatz in Teterow am kommenden Samstag voraus.

Im Gegensatz zum Vorjahr starten 2017 sogar zwei Deutsche fest im Feld: Denn neben Smolinski, der über die Nachrückerliste ins Rennen kommt, wird der Werlter Kai Huckenbeck mit Wildcard dabei sein.

«Kai hat sich seinen Einsatz im GP wirklich verdient, er fährt bereits das ganze Jahr gut und beständig. Ich hoffe, dass wir beide die Fans in der Bergring-Arena mit unseren Leistungen begeistern und für eine gute Stimmung sorgen können», so Smolinski.

Zuversichtlich stimmt den Bayer, dass die technischen Umstellungen der vergangenen Wochen in die richtige Richtung zeigen – beim Grand Prix in Landsberg hatte er ordentlichen Speed. «Die Geschwindigkeit war in den letzten Rennen besser, jetzt muss ich an meinen Starts arbeiten», weiß der 32-Jährige. «Bevor es nach Teterow geht, will ich unbedingt noch ein Training absolvieren. Wir werden gut vorbereitet nach Teterow reisen, wollen das Maximum herausholen und zeigen was inzwischen wieder möglich ist.»

2016 begeisterte Smoli die Fans in Teterow mit zwei Laufsiegen und stürmte bis ins Halbfinale, wo er als Dritter knapp ausschied.

Wer den Grand Prix nicht live in der Bergring-Arena mitverfolgen kann, dem bleibt die Gratis-HD-Übertragung auf YouTube.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Starts sind die große Schwäche von Martin Smolinski (rot) © Pabijan Starts sind die große Schwäche von Martin Smolinski (rot) Im Teterow-GP ist Martin Smolinski einer von zwei Deutschen © SR Speed Performance Im Teterow-GP ist Martin Smolinski einer von zwei Deutschen 2016 begeisterte Martin Smolinski die Fans mit zwei Laufsiegen © SR Speed Performance 2016 begeisterte Martin Smolinski die Fans mit zwei Laufsiegen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 22.01., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mi. 22.01., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mi. 22.01., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 22.01., 21:50, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mi. 22.01., 22:15, Motorvision TV
Monza Rally Preview Show 2019
Mi. 22.01., 22:45, Motorvision TV
Dream Dakar
Mi. 22.01., 23:10, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mi. 22.01., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 22.01., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 23.01., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
» zum TV-Programm