Formel 1

Max Verstappen: «Wollte Hamilton keine reinwürgen»

Von Mathias Brunner - 22.06.2019 13:56

​Weltmeister Lewis Hamilton war im Training vor der Bahn gerutscht und schlitterte in den Weg von Verstappen. Max verzichtete bei der auf Schuldzuweisung: «Ich wollte Hamilton keine reinwürgen.»

Wir leben in einer dermassen überreglementierten Formel 1, dass selbst ein recht harmloser Ausrutscher von Weltmeister Lewis Hamilton und ein Ausweichmanöver von Max Verstappen offenbar untersucht werden müssen. Jedenfalls baten Tim Mayer (USA), Yannick Dalmas (Frankreich), Mathieu Remmerie (Belgien) und Jean-Marie Krempff (Frankreich) zum Gespräch. Später wurde entschieden: Hier ist nichts Strafwürdiges vorgefallen.

Max Verstappen sagt bei seinem Haussender Ziggo Sport: «Wenn so etwas passiert, dann bin ich keiner, der daraus ein Riesengedöns macht. Wir kämpfen nicht gegen Mercedes, und ein Rennen hatten wir auch nicht.»

«Ginge es jetzt um den Titel und würden wir dabei direkt gegen Mercedes antreten, dann würdest du vielleicht die Gelegenheit nutzen, dem Gegner eine reinzuwürgen. Aber dazu habe ich in unserer Situation keine Lust.»

«Ich finde es generell besser, nicht ständig herum zu jammern und zu sagen: ‘Er hat mich aufgehalten.’ Solche Situationen kommen vor, auch deswegen, weil die Sicht nach hinten mit diesen Autos sehr beschränkt ist. Es gibt einfach Momente, in welchen du den Gegner in den Rückspiegeln nicht siehst.»

«Was zwischen mir und Hamilton war, das ist etwas ganz Anderes als die Szene zwischen Vettel und Hamilton in Kanada. Dort ging es um den Sieg. Hier sind wir ein freies Training gefahren, also macht ein solcher Ausrutscher keinen Unterschied.»


siehe auch

Formel 1

Vettel, Ferrari, FIA: Formel 1 in der Zwangsjacke

Formel 1

FP3 Le Castellet: Mercedes-Duo in einer eigenen Liga!

Formel 1

Kimi Räikkönen: Fortschritte bei Alfa Romeo-Sauber

Formel 1

Signierte Pierre Gasly French GP Flat Cap zu gewinnen

Formel 1

Isola (Pirelli): «Können nicht alle glücklich machen»

Formel 1

Irre Motor-Regeln: Honda bricht Siegel mit Absicht

Formel 1

Ricciardo: «Feeling besser als die Rundenzeiten»

Formel 1

Le Castellet im Fernsehen: Kann Ferrari nachlegen?

Formel 1

Sebastian Vettel: Das Urteil der FIA im Detail

Formel 1

Lewis Hamilton: «Haben viele Fehler gemacht»

Formel 1

Dr. Marko über Verstappen–Hamilton: Das ist Formel 1

Formel 1

Sebastian Vettel fordert keine Strafe für Hamilton

Formel 1

Mattia Binotto (Ferrari): «FIA-Urteil enttäuschend»

Formel 1

Lewis Hamilton: Keine Strafe nach FP2-Ausrutscher

Formel 1

Ferrari-Junior Mick Schumacher: 8. in Le Castellet

Formel 1

Ferrari abgeblitzt: Kein Vettel-Sieg am grünen Tisch

Formel 1

FP2 Le Castellet: Droht Lewis Hamilton eine Strafe?

Formel 1

Warnung für GP-Fahrer: Mehr Strafen in Sicht

Formel 1

Vettel-Strafe: FIA urteilt heute, Hilfe von Ricciardo

Formel 1

Laurent Mekies (Ferrari): «Überwältigende Beweise»

Formel 1

Mick Schumacher in Frankreich 4., Sette Camara vorne

Formel 1

FP1 Le Castellet: Mercedes vorn, Leclerc auf P3

Formel 1

George Russell über Robert Kubica: «Das stimmt nicht»

Formel 1

Charles Leclerc über Vettel: Strafe ungerechtfertigt

Formel 1

Sebastian Vettel: Heimliche Hochzeit mit Hanna

Formel 1

Max Verstappen-Traum: Le Mans-Teilnahme mit Papa Jos

Formel 1

Michael Schumacher-Ferrari F2002: Auktion in Arabien

Formel 1

Kimi Räikkönen über Vettel: «Seltsame Kommissare»

Formel 1

Max Verstappen: «Vettel machte nichts falsch»

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 25.02., 14:30, Motorvision TV
Classic
Di. 25.02., 15:25, Motorvision TV
Car History
Di. 25.02., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Di. 25.02., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Di. 25.02., 16:15, Hamburg 1
car port
Di. 25.02., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 25.02., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Di. 25.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 25.02., 19:30, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Di. 25.02., 19:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
130