Lewis Hamilton (Mercedes/1.): «Wir geben nie auf!»

Von Mathias Brunner
Die Mercedes-Mannschaft begrüsst Sieger Lewis Hamilton

Die Mercedes-Mannschaft begrüsst Sieger Lewis Hamilton

​Grosser Preis von Russland: Lewis Hamilton gewinnt erstmals seit der Sommerpause und zum vierten Mal in Sotschi. Klar profitierte er auch von Fehlern bei Ferrari, aber das schmälert seine Leistung nicht.

«Was für ein Super-Job des ganzen Teams, wir geben eben nie auf!» Das waren die ersten Worte von Lewis Hamilton am Funk, nachdem sein 82. Grand-Prix-Sieg feststand, sein neunter 2018 in dieser Saison (nach Bahrain, China, Spanien, Monaco, Kanada, Frankreich, England und Ungarn), aber sein erster nach der Sommerpause, dazu sein vierter in Sotschi nach 2014, 2015 und 2018. Mercedes bleibt in Sotschi ungeschlagen, sechster Russland-Sieg in Folge!

Der fünffache Weltmeister Lewis Hamilton unmittelbar nach seinem Sieg: «Wir haben immer daran geglaubt, dass wir wieder gewinnen können. Wir stecken eben nie auf, das feuert auch mich an. Die Ferrari hatten einen Raketenstart, es war zu Beginn des Rennens ein hartes Stück Arbeit mitzuhalten.»

Hamilton tat das meisterhaft. Er hielt sich auf dem härteren Pirelli-Reifen auf Schlagdistanz zu den beiden Ferrari davor, nach dem Start hinter dem grandios losgefahrenen Vettel und auch hinter Leclerc zurückgefallen.

Dann machte Mercedes alles richtig: Weiche Reifen für den Engländer, dazu auch Bottas blitzschnell abgefertigt, dadurch auf einmal beide Silberpfeile vorne, nicht mehr beide Ferrari. So schnell geht das.

Hamilton weiter: «Das Auto lag das ganze Rennen über fantastisch. Wir wussten immer, dass wir im Renntrimm ein gutes Auto haben, wir konnten das bei den vergangenen WM-Läufen einfach nicht optimal umsetzen.»

Wie sehr dachte Hamilton während des Rennens an den Titel? «Ich versuche jeweils, überhaupt nicht daran zu denken, auch wenn das im weiteren Verlauf der Saison immer schwieriger wird. Ich weiche von meiner Taktik nicht ab, mich auf ein Rennen nach dem anderen zu konzentrieren. So muss das weitergehen.»

Hamilton hat nicht nur einen weiteren Sieg eingefahren, er hat auch die beste Rennrunde gedreht. Er ist seinem sechsten Titel ein grosses Stück nähergekommen.

Lewis Hamilton: «Ich weiss, wie hart alle zuhause im Werk für Valtteri und mich arbeiten. Ich weiss auch, dass sie heute wie immer vor dem Fernseher sassen und uns zugeschaut haben. Dieser Sieg ist für sie. Denn sie teilen unsere Einstellung – nie aufgeben, hart arbeiten, an sich selber glauben, dann kommt auch der Erfolg.»

In der WM liegt der Engländer nun 73 Punkte vor Valtteri Bottas, es steht 322:249. Fährt Hamilton so weiter, dürfte der Titel in Mexiko oder in Texas im Trockenen sein. Dahinter folgen Charles Leclerc mit 215 Punkten und Max Verstappen mit 212, Sebastian Vettel kommt auf 194 Zähler.

Lewis: «Wir hofften, dass Ferrari früher oder später mit dem weichen Reifen in Schwierigkeiten geraten würde. Aber eine Garantie dafür gab es nicht. Wir wussten, dass wir alles aus uns herausholen müssen, um in der Nähe der Spitze bleiben zu können. Heute ist die Rechnung aufgegangen.»

«Es war ein schmaler Grat zwischen in der Nähe bleiben und in den Luftwirbeln die Reifen ruinieren. Ich wollte schon dranbleiben, und ich erkannte auch, dass die Ferrari mit dem weichen Reifen mehr und mehr Probleme bekamen. Aber dann hat sich das von selber gelöst.»


Siehe auch

Wir bitten um Verständnis, dass Sie diesen Artikel nicht kommentieren dürfen.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 24.09., 06:31, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:17, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:25, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:36, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:40, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Fr.. 24.09., 07:44, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 10:20, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Russland 2021
» zum TV-Programm
4DE