Leclerc-Tribünen in Monte Carlo und Le Castellet

Von Otto Zuber
Formel 1
Publikumsmagnet Charles Leclerc

Publikumsmagnet Charles Leclerc

Ferrari-Star Leclerc bekommt gleich an zwei Orten eine nach ihm benannte Tribüne: Sowohl beim Heimspiel des Monegassen in Monte Carlo als auch beim Frankreich-GP gibt es spezielle Charles-Leclerc-Pakete.

Ferrari-Aufsteiger Charles Leclerc wusste vor seinem Wechsel zur Scuderia, dass er in Maranello eine schwierige Aufgabe bewältigen muss. Der Druck, der auf seinen jungen Schultern lastete, war denn auch entsprechend gross, dennoch konnte der 22-Jährige auf ganzer Linie überzeugen. In seiner ersten Saison eroberte er auf dem anspruchsvollen Circuit de Spa-Francorchamps und beim Monza-Heimspiel seines Brötchengebers jeweils den Sieg.

Abgesehen davon stand der WM-Vierte acht weitere Male auf dem Podest und eroberte sieben Mal die Pole – damit startete er so oft wie kein anderer Fahrer im Feld von der besten Position ins Rennen. Den vierfachen Weltmeister Sebastian Vettel, der an seiner Seite für die Italiener antrat, stellte er mit seinen Leistungen in den Schatten.

Nicht nur auf der Piste ist Leclerc erfolgreich unterwegs, auch bei den Fans erfreut er sich grosser Beliebtheit. Deshalb gibt es gleich an zwei Rennen jeweils eine Charles-Leclerc-Tribüne, auf der sich die Anhänger des jungen Ferrari-Star treffen können. In Monaco ist es die Tribüne K, auf der man für stolze 800 Euro am Samstag und Sonntag einen Platz samt Leclerc-Fanartikel-Paket bekommt.

Wer Glück hat, kann am Wochenende des 24. Mai den Lokalmatador sogar im Fahrerlager treffen, denn am Samstag und am Sonntag werden jeweils zehn glückliche Leclerc-Tribünenkarten-Besitzer ausgelost, die in den Genuss dieses unvergesslichen Meetings kommen.

Auch in Frankreich können sich Leclerc-Fans am Wochenende des 28. Juni zu Gleichgesinnten setzen, und zwar an der Start-Ziel-Geraden. Für 549 Euro gibt es einen Platz auf der entsprechenden Tribüne für drei Tage und ein Fanpaket samt signiertem Cap. Wer die beiden Rennen verpasst, muss sich nicht grämen: Weitere Rennen, an denen ein Leclerc-Fanpaket angeboten wird, sollen bald bekanntgegeben werden.

DER FORMEL-1-KALENDER 2020

Präsentationen
11. Februar: Ferrari (Maranello)
12. Februar: Renault (Paris)
13. Februar: McLaren (Woking)
14. Februar: AlphaTauri (Salzburg), Mercedes (Silverstone)
17. Februar: Racing Point (Mondsee)

Wintertests
19.–21. Februar: Montmeló, Circuit de Barcelona-Catalunya/E
26.–28. Februar: Montmeló, Circuit de Barcelona-Catalunya/E

Rennen
15. März: Melbourne, Albert Park Circuit/AUS
22. März: Bahrain, Bahrain International Circuit/BRN
5. April: Hanoi, Street Circuit Hanoi/VN
19. April: Shanghai, Shanghai International Circuit/RCH
3. Mai: Zandvoort, Circuit Park Zandvoort/NL
10. Mai: Montmeló bei Barcelona, Circuit de Barcelona-Catalunya/E
24. Mai: Monte Carlo, Circuit de Monaco/MC
7. Juni Aserbaidschan, Baku City Circuit/AZ
14. Juni: Montreal, Circuit Gilles Villeneuve/CDN
28. Juni: Le Castellet, Circuit Paul Ricard/F
5. Juli: Spielberg, Red Bull Ring/A
19. Juli: Silverstone, Silverstone Circuit/GB
2. August: Mogyoród bei Budapest, Hungaroring/H
30. August: Francorchamps, Circuit de Spa-Francorchamps/B
6. September: Monza, Autodromo Nazionale/I
20. September: Singapur, Marina Bay Street Circuit/SGP
27. September: Sotschi, Sochi Autodrom/RUS
11. Oktober: Suzuka, Suzuka Circuit/J
25. Oktober: Austin, Circuit of the Americas/USA
1. November: Mexico City, Autódromo Hermanos Rodríguez/MEX
15. November: São Paulo, Autódromo José Carlos Pace/BR
29. November: Abu Dhabi, Yas Marina Circuit/UAE

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 25.05., 18:20, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 25.05., 18:50, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 25.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 25.05., 19:15, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 25.05., 19:40, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 25.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Mo. 25.05., 20:55, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Mo. 25.05., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Mo. 25.05., 21:25, Motorvision TV
FIM X-Trial World Championship
Mo. 25.05., 22:15, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm