Toto Wolff (Mercedes) vor Melbourne: «Wir sind heiss»

Von Mathias Brunner
Formel 1

​Mercedes-Benz ist in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 seit 2014 ungeschlagen. Und auch die Erfolgsbilanz in Australien ist überaus eindrucksvoll. Teamchef Toto Wolff spricht über den Saisonstart.

Fans und Fachleute verbindet der gleiche Gedanke: Endlich geht die Formel-1-Saison los! Auch der Wiener Toto Wolff fiebert dem Saisonbeginn entgegen. Der 48jährige Teamchef des Mercedes-Werksrennstalls sagt: «Wir freuen uns sehr auf die neue Saison. Das Team hat hart an unserem neuen Auto gearbeitet und wir sind heiss darauf zu erfahren, was es unter Rennbedingungen leisten kann. Wir konnten einen Grossteil unseres geplanten Programms bei den Wintertestfahrten absolvieren, hatten jedoch ein paar Zuverlässigkeitsprobleme, die wir lösen mussten. Es ist gut, dass wir diese Schwierigkeiten bei den Testfahrten hatten und nicht erst an einem Rennwochenende, denn so konnten wir ohne Strafen an ihrer Behebung arbeiten.»

«Die neue Saison wird sehr spannend, sowohl auf als auch neben der Strecke. Denn alles, was wir in diesem Jahr unternehmen, wird einen Einfluss auf unsere zukünftige Wettbewerbsfähigkeit haben. Wir sehen uns der grössten technischen Herausforderung in der Geschichte der Formel 1 gegenüber, gepaart mit der Einführung einer Budgetgrenze. Deshalb bestimmt unsere Arbeit in diesem Jahr den Start in das nächste. Das macht die Saison 2020 zu einer enormen Herausforderung, auf die sich jeder in den Werken von Brixworth und Brackley freut.»

«Hinter uns liegt ein arbeitsreicher Winter. Wir haben nicht nur ein neues Auto entwickelt, getestet und gebaut, sondern mit Ineos auch einen neuen Partner vorgestellt und ein Bekenntnis zur Nachhaltigkeit abgegeben. Dabei haben wir uns bei der Verringerung unserer CO2-Emissionen bis zum Jahr 2022 sehr ambitionierte Ziele gesetzt. Schon ab diesem Jahr wird unser Team durch eine Kombination aus der Senkung unserer Emissionen und eines CO2-Ausgleichs klimaneutral sein. Wir hoffen, dass sich uns andere Teams schon bald anschliessen und auf eine ähnlich starke Nachhaltigkeitsstrategie setzen werden.»

Mercedes feiert in Australien zehn Jahre des jüngsten Formel-1-Engagements. Hier die im Albert-Park von Melboure errungenen Ergebnisse.
 

Mercedes im Australien-GP

2010
Qualifying
Nico Rosberg 6.
Michael Schumacher 7.
Rennen
Rosberg 5.
Schumacher 10.

2011
Qualifying
Rosberg 7.
Schumacher 11.
Rennen
Rosberg out (Kollisionsschäden)
Schumacher out (Kollisionsschäden)

2012
Qualifying
Schumacher 4.
Rosberg 7.
Rennen
Rosberg 12.
Schumacher out (Getriebe)

2013
Qualifying
Lewis Hamilton 3.
Rosberg 6.
Rennen
Hamilton 5.
Rosberg out (Elektrik)

2014
Qualifying
Hamilton 1.
Rosberg 3.
Rennen
Rosberg 1.
Hamilton out (Motorschaden)

2015
Qualifying
Hamilton 1.
Rosberg 2.
Rennen
Hamilton 1.
Rosberg 2.

2016
Qualifying
Hamilton 1.
Rosberg 2.
Rennen
Rosberg 1.
Hamilton 2.

2017
Qualifying
Hamilton 1.
Valtteri Bottas 3.
Rennen
Hamilton 2.
Bottas 3.

2018
Qualifying
Hamilton 1.
Bottas 10.
Rennen
Hamilton 2.
Bottas 8.

2019
Qualifying
Hamilton 1.
Bottas 2.
Rennen
Bottas 1.
Hamilton 2.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 23.09., 19:00, ORF Sport+
    FIA WEC - 24h von Le Mans, Highlights
  • Mi. 23.09., 19:05, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 23.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 23.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 23.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 23.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 23.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 23.09., 23:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mi. 23.09., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 24.09., 00:50, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
» zum TV-Programm
7DE