Brasilien: Veranstalter träumt von GP mit Fans

Von Mathias Brunner
Formel 1

​Der Coronavirus sucht Brasilien besonders erbarmungslos heim. Aber GP-Promoter Tamas Rohonyi sagt: «So lange wir nichts Anderes gesagt bekommen, planen wir einen Grand Prix mit Zuschauern.»

Donald Trump, Jair Bolsonaro, Boris Johnson – drei Regierungs-Chefs, welche die Gefahr durch den Coronavirus SARS-CoV-2 wochenlang kleingeredet haben. Es ist gewiss kein Zufall, dass ihre Länder von der Lungenkrankheit Covid-19 besonders hart getroffen werden: 1,9 Millionen Infizierte in den USA, mehr als 108.000 Tote; Brasilien steht bei rund 559.000 Erkrankten und mehr als 31.000 Todesopfern; Grossbritannien bei 277.985 Kranken und fast 40.000 Toten.

Die Lage in Brasilien, besonders im Corona-Hotspot São Paulo, hat sich in den letzten Wochen dramatisch zugespitzt. Jeder fünfte Infizierte in Brasilien stammt aus der 12-Millionen-Stadt. In den Armenvierteln der südamerikanischen Metropole hat es der Virus besonders leicht, sich zu verbreiten. Die Hygiene-Bedingungen sind katastrophal, Social-Distancing hat keine Chance. Umso erstaunlicher die Aussage von Tamas Rohonyi, dem GP-Promoter des Grossen Preises von Brasilien: «So lange wir nichts Anderes gesagt bekommen, planen wir einen Grand Prix mit Zuschauern.»

Der Traditions-GP im Stadtteil Interlagos soll am 15. November ausgetragen werden, im ursprünglichen WM-Programm war er das zweitletzte Rennen vor dem Finale in Abu Dhabi. Heute haben wir lediglich acht Grands Prix in Europa bestätigt (siehe unten), weitere Rennen in Übersee sind ungewiss.

Tamas Rohonyi, in Ungarn geboren, seit Jahren in Brasilien zuhause, ist ein erfahrener Rennveranstalter. Dennoch wirkt seine Aussage zu einem Rennen vor Fans wie ein Hohn, wenn wir uns die Fallzahlen in Brasilien ansehen. Alleine am 2. Juni sind 27.000 Neu-Infizierte hinzugekommen. In zahlreichen europäischen Ländern kehren die Menschen sehr behutsam zur Normalität zurück, davon kann in Brasilien keine Rede sein. Dennoch lockert Bruno Covas, Bürgermeister von São Paulo, die Massnahmen gegen Corona – Läden und Einkaufszentren sind wieder offen. Die Wirtschaft soll angekurbelt werden.

Rohonyi meint gegenüber dem Magazin Forbes: «Die Vorbereitungen auf unser Rennen laufen nach Plan. Die Veranstaltung wird gemäss des laufenden Vertrags ohne Schwierigkeiten ablaufen. Wir erwarten die Bestätigung der FIA, dass wir im November hier fahren.»

Der Vertrag zur Austragung eines Brasilien-GP in Interlagos läuft mit der Ausgabe 2020 aus. Ebenso der Vertrag des Senders TV Globo zur Übertragung von Formel-1-Rennen.

Tamas Rohonyi: «Bislang haben wir von der Formel 1 kein Signal erhalten, dass wir unser Rennen in einer anderen Form als der üblichen durchführen sollen.»

Formel-1-WM 2020

5. Juli: Grand Prix von Österreich (Red Bull Ring)
12. Juli: Grand Prix der Steiermark (Red Bull Ring)
19. Juli: Grand Prix von Ungarn (Hungaroring)
2. August: Britischer Grand Prix (Silverstone)
9. August: 70th Anniversary Grand Prix (Silverstone)
16. August: Grand Prix von Spanien (Circuit de Barcelona-Catalunya)
30. August: Grand Prix von Belgien (Circuit Spa-Francorchamps)
6. September: Grand Prix von Italien (Autodromo Nazionale di Monza)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 27.10., 18:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 27.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 27.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 27.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 27.10., 20:01, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di. 27.10., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 27.10., 21:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
7DE