Christian Horner: «Da muss Verstappen noch zulegen»

Von Otto Zuber
Formel 1
Red Bull Racing-Teamchef Christian Horner

Red Bull Racing-Teamchef Christian Horner

Red Bull Racing-Teamchef Christian Horner verrät vor dem ersten Qualifying des Jahres, in welchen Kurven Max Verstappen noch Zeit finden muss, um Lewis Hamilton von der Pole-Eroberung abzuhalten.

Das dritte freie Training zum ersten Formel-1-Saisonlauf in Spielberg hat bestätigt, was der Trainingsfreitag schon vermuten liess: Mercedes gibt beim ersten Kräftemessen auf dem Red Bull Ring in Spielberg das Tempo vor – Titelverteidiger Lewis Hamilton demonstrierte seine Überlegenheit mit drei Bestzeiten, sein Teamkollege Valtteri Bottas belegte jeweils den zweiten Platz auf der Zeitenliste.

In der letzten Session vor dem Abschlusstraining etablierte sich Max Verstappen mit einer späten schnellen Runde auf den weichen Reifen als erster Verfolger der Sternfahrer. Dem schnellen Niederländer fehlten am Ende 0,283 sec auf Hamiltons FP3-Bestzeit über 1:04,130 min. Sein Rückstand auf Bottas betrug nur 0,136 sec.

Das liegt vor allem an drei Kurven, wie Red Bull Racing-Teamchef Christian Horner nach dem dritten freien Training im Sky Sports F1-Interview betonte: «Es lief besser als gestern, wir haben über Nacht einige Fortschritte mit dem Auto erzielt. Das spiegelt nun viel besser, wo wir derzeit stehen. Aber Mercedes ist sehr stark, vor allem in den Kurven 7 und 9 ist Lewis besonders gut unterwegs.»

«Bis zur siebten Kurve sind wir auf Augenhöhe», erklärte der Brite, und fügte an: «Es gibt ein paar Stellen, auf die wir uns konzentrieren müssen, in der siebten Kurve und den letzten beiden Kehren muss Verstappen noch zulegen, dann besteht die Möglichkeit, dass wir einen der beiden Mercedes hinter uns lassen. Beide zu schnappen wäre schon eine sehr grosse Herausforderung.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 17:45, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 17:45, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 18:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 27.11., 18:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 18:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 18:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 27.11., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 27.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 27.11., 19:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE