Lewis Hamilton (2.): «Strecke toll, Fahrer nicht»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Lewis Hamilton

Lewis Hamilton

​Am ersten Trainingstag in Mugello ist Valtteri Bottas der schnellere Mann. Weltmeister Lewis Hamilton muss sich mit Rang 2 begnügen und fasst zusammen: «Die Strecke ist toll, der Fahrer nicht.»

Zwei freie Trainings in Mugello, zwei Mal das gleiche Bild – Valtteri Bottas ist der schnellere Fahrer von Mercedes. Im ersten Training lag der Finne 48 Tausendstelsekunden vor WM-Leader Lewis Hamilton, im zweiten Training betrug der Abstand immerhin 207 Tausendstel.

Lewis Hamilton berichtet: «Ich mag diese Bahn, sie ist schnell und eine schöne Herausforderung. Die Strecke ist toll, der Fahrer nicht. Mugello ist wirklich eine Herausforderung, und noch habe ich die nicht gemeistert.»

«Ich taste mich ans Limit heran. In einigen Streckenbereichen klappt das ganz gut, etwa im letzten Pistensektor, aber im ersten und zweiten Teil der Strecke muss ich zulegen, vor allem im ersten. Max und Valtteri können dort glänzen, ich habe ein wenig Datenstudium vor mir, und morgen kann ich das hoffentlich korrigieren.»

Vor allem die ultraschnelle Doppelrechts Arrabiata begeistert den Mercedes-Star: «Das fühlt sich an wie die Dreifachlinks in Instanbul. Casanova, Savelli und dann die beiden Arrabiata sind wirklich alle sehr intensive Kurven, das ist mit unseren gegenwärtigen Rennern eine grandiose Sache. Es wird im Rennen schwierig sein, seinen Reifen Sorge zu tragen, weil diese schnellen Kurven auf die Walzen gehen, aber das ist ein Problem, das für alle Piloten gleich ist.»

«Spielraum für Fehler hast du so gut wie keinen. Wenn du es hier übertreibst, bist du ernsthaft in Schwierigkeiten, denn wir haben hier kaum Auslaufzonen, und wir von ausschliesslich mittelschnellen und schnellen Kurven, ich glaube, ich bin nur selten in einem tieferen Gang als dem vierten.»

«Alles in allem ist Mugello eine körperlich anspruchsvolle Bahn, wie wir sie eine ganze Weile nicht mehr erlebt haben. Vor allem die beiden Arrabiata werden unsere Nacken auf eine enorme Belastungsprobe stellen. Ich liebe es!»

2. Training, Mugello

1. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 1:16,989 min
2. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +0,207 sec
3. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +0,256
4. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +0,982
5. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +1,050
6. Esteban Ocon (F), Renault, +1,126
7. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +1,209
8. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1,255
9. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +1,396
10. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +1,411
11. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +1,473
12. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +1,509
13. Carlos Sainz (E), McLaren, +1,662
14. Lando Norris (GB), McLaren, +1,669
15. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +1,747
16. George Russell (GB), Williams, +1,854
17. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, 1,955
18. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +1,994
19. Kevin Magnussen (DK), Haas, +2,124
20. Romain Grosjean (F), Haas, +2,268

1. Training, Mugello

1. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 1:17,879 min
2. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +0,048 sec
3. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +0,307
4. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +0,530
5. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +0,797
6. Esteban Ocon (F), Renault, +0,926
7. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +0,960
8. Lando Norris (GB), McLaren, +1,102
9. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +1,189
10. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +1,261
11. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +1,340
12. Romain Grosjean (F), Haas, +1,345
13. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +1,388
14. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, 1,443
15. Carlos Sainz (E), McLaren, +1,578
16. George Russell (GB), Williams, +1,599
17. Kevin Magnussen (DK), Haas, 1,672
18. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +1,957
19. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +1,961
20. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +2,155

WM-Stand Fahrer nach 8 von 17 Rennen

1. Hamilton 164 Punkte
2. Bottas 117
3. Verstappen 110
4. Stroll 57
5. Norris 57
6. Albon 48
7. Leclerc 45
8. Gasly 43
9. Sainz 41
10. Ricciardo 41
11. Pérez 34
12. Ocon 30
13. Vettel 16
14. Nico Hülkenberg (D) 6
15. Kvyat 4
16. Giovinazzi 2
17. Magnussen 1
18. Latifi 0
19. Räikkönen 0
20. Grosjean 0
21. Russell 0

Marken
1. Mercedes 281
2. Red Bull Racing 158
3. McLaren 98
4. Racing Point 82 (81)*
5. Renault 71
6. Ferrari 61
7. AlphaTauri 47
8. Alfa Romeo 2
9. Haas 1
10. Williams 0

* 15 Punkte Abzug wegen Einsatzes illegal kopierter Bremsbelüfung

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo. 30.11., 09:00, Disney Junior
    Micky Maus Wunderhaus - Die Wunderhaus - Rallye
  • Mo. 30.11., 09:20, Motorvision TV
    Abenteuer Allrad
  • Mo. 30.11., 10:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 10:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 30.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 30.11., 11:45, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 11:45, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 13:45, Sky Sport HD
    Formel 2
» zum TV-Programm
6DE