Max Verstappen (Red Bull Racing/2.): «Ich bin baff»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Max Verstappen

Max Verstappen

​Red Bull Racing-Fahrer Max Verstappen erobert im Autodrom von Sotschi den exzellenten zweiten Startplatz zum Grand Prix von Russland: «Ich bin baff, dass ich in Reihe 1 stehe. Damit hätte ich nicht gerechnet.»

Der Niederländer Max Verstappen schafft es ab und an, sich selber zu erstaunen: «Ich bin wirklich baff, dass ich hier in Reihe 1 stehe. Damit hätte ich vor dem Wochenende nie und nimmer gerechnet. Und auch während des Trainings war ich meiner Sache nicht sicher, denn wir hatten Mühe, die richtige Balance zu finden. Ich fand die Bahn ziemlich rutschig.»

Auch am Samstagmorgen schien es noch nicht restlos nach Wunsch zu laufen: Max Verstappen nur Sechstschnellster. Der neunfache GP-Sieger weiter: «Ich war mit der Balance noch nicht glücklich, es war die Fortsetzung der Probleme vom Freitag. Aber dann lief es in der Qualifikation besser und besser.»

«Startplatz 2 eröffnet hier ganz viele Möglichkeiten, wie die früheren Rennen von Sotschi gezeigt haben. Aber um etwas aus meinem Startplatz zu machen, muss ich zunächst mal flott losfahren und dann auch von einem Windschatten profitieren können. Darüber hinaus bin ich durch Valtteri angreifbar, der vom dritten Platz losbrausen wird, was sich hier als recht gute Ausgangslage erwiesen hat.»

«In Sachen Reifen glaube ich, dass wir sehr gut aufgestellt sind. Ich starte mit den mittelharten Pirelli, das ist in Sachen Rennstrategie die richtige Wahl. Zum Schluss des Trainings konnte ich eine meiner besten Runden zeigen, mit der bin ich wirklich zufrieden. Es war schon mit dem ersten Reifensatz gut gelaufen, aber dann konnten wir einige Änderungen am Wagen machen, welche noch etwas mehr Grip gebracht haben. Hier brauchst du viel Haftung am Kurveneingang, und das haben wir geschafft.»

«Was den rohen Speed angeht, so werden wir im Rennen mit den Mercedes nicht ganz mithalten können. Aber nach zwei Ausfällen in Folge wäre ich einfach froh, mal wieder eine Zielflagge von nahem zu sehen.»

Es wird der 13. Start von Max Verstappen in der Formel 1 sein aus der ersten Startreihe, das hatte er zuvor in Sotschi noch nie geschafft.

Schlusswort von Max Verstappen: «Damals in Silverstone wussten wir, dass wir im Rennen mit Mercedes mithalten können. Hier ist es ein wenig anders. Gewiss würde ich Lewis und Valtteri gerne ein wenig ärgern, aber wir bleiben bescheiden.»

Qualifying, Sotschi

1. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, 1:31,304 min
2. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +0,563 sec
3. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, +0,652
5. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +1,013
4. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +1,060
6. Carlos Sainz (E), McLaren, +1,246
7. Esteban Ocon (F), Renault, +1,320
8. Lando Norris (GB), McLaren, +1,543
9. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1,696
10. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +1,704
11. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +1,935
12. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +1,945
13. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +2,060
14. George Russell (GB), Williams, +2,279
15. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +2,305
16. Romain Grosjean (F), Haas, +3,288
17. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, +3,290
18. Kevin Magnussen (DK), Haas, +3,377
19. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +3,762
20. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +3,963

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 13:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 03.12., 14:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:25, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do. 03.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 03.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 03.12., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
» zum TV-Programm
7DE