Lewis Hamilton fährt in Abu Dhabi: Von Corona geheilt

Von Mathias Brunner
Formel 1
Lewis Hamilton

Lewis Hamilton

​Weltmeister Lewis Hamilton hatte den Sakhir-GP auslassen müssen, er war an Corona erkrankt. Nun steht fest: Der 35jährige Engländer wird in Abu Dhabi das WM-Finale fahren!

Millionen von Lewis Hamilton-Fans atmen auf: Ihr Lieblingsfahrer hat sich von seiner Corona-Erkrankung erholt und wird am GP-Wochenende von Abu Dhabi teilnehmen können. Der 35jährige Siebenfach-Weltmeister hat zahlreiche Corona-Test hinter sich, die alle negativ ausgefallen sind.

Mercedes schreibt: «Wir freuen uns bestätigen zu dürfen, dass Lewis Hamilton an diesem Wochenende für uns beim Abu Dhabi-GP antritt. Lewis ist am Mittwoch negativ auf Corona getestet worden, bevor seine vorgeschriebene Isolation in Bahrain zu Ende ging. Daher erhielt er von der Regierung die Erlaubnis, am Donnerstag das Land zu verlassen, um nach Abu Dhabi zu reisen.»

«Lewis hat sich bei Ankunft einem weiteren Test unterzogen, dies entsprechend Vorschrift der Gesundheitsbehörde von Abu Dhabi, auch der ist negativ ausgefallen. Lewis hat damit die Bestimmungen erfüllt, um das Formel-1-Fahrerlager betreten zu dürfen und ab Freitag normal am GP-Wochenende teilzunehmen.»

«George Russell wird zu Williams zurückkehren und den letzten WM-Lauf der Saison dort fahren.»

Die FIA lässt verlauten: «Lewis Hamilton musste gemäss Anordnung der zuständigen Behörde von Bahrain nach der Corona-Erkrankung zehn Tage lang in Isolation bleiben. Die Vorgaben sahen vor, dass er einen negativen Test braucht, um diese zehn Tage zu beenden. Das war der Fall. Bei Ankunft in Abu Dhabi wurde erneut ein Test gemacht, Hamilton war zu diesem Zeitpunkt erneut in Quarantäne, wie es der üblichen Vorgehensweise entspricht. Erst als auch dieser jüngste Test negativ ausfiel, durfte er diese Isolation abbrechen und sich in seine Team-Blase zurückbegeben.»

«Die Vorschriften haben sich nicht geändert: Ohne negativen Corona-Test kommt niemand ins Fahrerlager. Dieser Test darf nicht älter als 24 Stunden sein. Da Hamilton zwei dieser Tests vorweisen kann, einen aus Bahrain, einen aus Abu Dhabi, ist es ihm ab Freitag gestattet, das Fahrerlager des Yas Marina Circuit zu betreten.»

Sakhir-GP, Bahrain

1. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, 1:31:15,114 h
2. Esteban Ocon (F), Renault, +10,518 sec
3. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +11,869
4. Carlos Sainz (E), McLaren, +12,580
5. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +13,330
6. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +13,842
7. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +14,534
8. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, +15,389
9. George Russell (GB), Mercedes, +18,556
10. Lando Norris (GB), McLaren, +19,541
11. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +20,527
12. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +22,611
13. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, +24,111
14. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +26,153
15. Kevin Magnussen (DK), Haas, +32,370
16. Jack Aitken (GB), Williams, +33,674
17. Pietro Fittipaldi (BR), Haas, +36,858
Out
Nicholas Latifi (CDN), Williams, Ölleck
Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, Crash
Charles Leclerc (MC), Ferrari, Crash

WM-Stand Fahrer nach 16 von 17 Rennen
1. Hamilton 332 Punkte
2. Bottas 205
3. Verstappen 189
4. Pérez 125
5. Ricciardo 112
6. Leclerc 98
7. Sainz 97
8. Albon 93
9. Norris 87
10. Stroll 74
11. Gasly 71
12. Ocon 60
13. Vettel 33
14. Kvyat 32
15. Nico Hülkenberg (D) 10
16. Räikkönen 4
17. Giovinazzi 4
18. Russell 3
19. Grosjean 2
20. Magnussen 1
21. Latifi 0

Marken
1. Mercedes 540
2. Red Bull Racing 282
3. Racing Point 194
4. McLaren 184
5. Renault 172
6. Ferrari 131
7. AlphaTauri 103
8. Alfa Romeo 8
9. Haas 3
10. Williams 0

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 06.08., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 06.08., 07:45, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Fr.. 06.08., 08:55, ServusTV Österreich
    MotoGP - Michelin Grand Prix der Steiermark
  • Fr.. 06.08., 08:55, ServusTV
    MotoGP - Michelin Grand Prix der Steiermark
  • Fr.. 06.08., 09:15, Spiegel Geschichte
    Car Legends
  • Fr.. 06.08., 09:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr.. 06.08., 09:55, ServusTV Österreich
    MotoGP - Michelin Grand Prix der Steiermark
  • Fr.. 06.08., 09:55, ServusTV
    MotoGP - Michelin Grand Prix der Steiermark
  • Fr.. 06.08., 10:00, Sat.1
    Formel E Inside - Mercedes - EQ Formula E Team
  • Fr.. 06.08., 10:00, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
» zum TV-Programm
3DE