Kevin Magnussen: Wegen Corona nicht vor Gericht

Von Mathias Brunner
Formel 1
Kevin Magnussen

Kevin Magnussen

​Seit Jahren zieht sich ein Rechtsstreit dahin zwischen dem Formel-1-Piloten Kevin Magnussen und seiner früheren Managerin Dorte Riis Madsen. Bei der Berufungsverhandlung fehlt der Haas-Fahrer – wegen Corona.

Der Streit zwischen dem Haas-Piloten Kevin Magnussen und seiner früheren Managerin Dorte Riis Madsen brach bereits nach seinem ersten Formel-1-Jahr aus, als der damalige McLaren-Aufsteiger sein Cockpit nach nur einer Saison (2014) hatte räumen müssen. Die Wege des GP-Stars und seiner Agentin trennten sich, Magnussen legte ein Jahr Zwangspause ein und verhandelte die Rückkehr in den Formel-1-Zirkus ohne Riis Madsens Hilfe.

Sowohl den Renault-Vertrag 2016 als auch die Vereinbarung mit seinem aktuellen Brötchengeber Haas im darauffolgenden Jahr organisierte er gemeinsam mit seinem Geldgeber, dem Mode-Milliardär Anders Holch Povlsen.

Allerdings wurde der Management-Vertrag mit Riis Madsen nie aufgelöst. Deshalb klagte die Agentin gegen den Athleten, um ihren Anteil am Verdienst des Formel-1-Piloten von September 2015 bis Juni 2021 einzufordern. Konkret wollte die frühere Managerin 20 Prozent aller Einnahmen des heute 28-Jährigen bekommen. Alle Versuche, die Angelegenheit aussergerichtlich zu lösen, scheiterten.

Das Kopenhagener Gericht, das den Fall behandelte, kam im August 2018 zum Schluss, der Managerin Recht zu geben, allerdings bekommt Riis Madsen nicht annähernd so viel wie gewünscht.

Nun sollten sich die beiden Parteien vor dem Berufungsgericht in Kopehagen treffen, doch dazu kam es nicht. Kevin gegenüber der BT: «Ich hätte den Termin gerne wahrgenommen, doch aufgrund der Quarantäne-Regeln war es unmöglich, Arabien zu verlassen, nach Dänemark zu fliegen und danach wieder nach Abu Dhabi einzureisen. Ich hätte nicht am Saisonfinale teilnehmen können.»

Wann das Berufungsgericht zu einem Urteil gelangt, steht nicht fest.

3. Training, Abu Dhabi

1. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:36,251 min
2. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +0,501 sec
3. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +0,626
4. Esteban Ocon (F), Renault, +0,648
5. Lando Norris (GB), McLaren, +0,743
6. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +0,761
7. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +0,779
8. Carlos Sainz (E), McLaren, + 0,817
9. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, +0,834
10. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +0,976
11. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, + 1,015
12. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +1,019
13. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1,120
14. Sebastian Vettel (D), Ferrari, + 1,477
15. George Russell (GB), Williams, + 1,635
16. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, +1,649
17. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +2,018
18. Kevin Magnussen (DK), Haas, +2,206
19. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +2,514
20. Pietro Fittipaldi (BR), Haas, +2,908

2. Training, Abu Dhabi

1. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 1:36,276 min
2. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +0,203 sec
3. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +0,770
4. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +0,987
5. Lando Norris (GB), McLaren, +1,162
6. Esteban Ocon (F), Renault, +1,229
7. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +1,230
8. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +1,232
9. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +1,232
10. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +1,284
11. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +1,320
12. Carlos Sainz (E), McLaren, + 1,340
13. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1,624
14. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +1,792
15. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +1,922
16. Kevin Magnussen (DK), Haas, +2,228
17. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, +2,288
18. George Russell (GB), Williams, + 2,541
19. Pietro Fittipaldi (BR), Haas, +2,751
20. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +2,856

1. Training, Abu Dhabi

1. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:37,378 min
2. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, +0,034 sec
3. Esteban Ocon (F), Renault, +1,137
4. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +1,169
5. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +1,366
6. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +1,453
7. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +1,578
8. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +1,772
9. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1,782
10. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +1,821
11. Carlos Sainz (E), McLaren, + 1,952
12. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +1,966
13. Lando Norris (GB), McLaren, +1,974
14. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +2,292
15. Robert Kubica (PL), Alfa Romeo, +2,527
16. George Russell (GB), Williams, +3,068
17. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +3,685
18. Mick Schumacher (D), Haas, +3,857
19. Pietro Fittipaldi (BR), Haas, +6,691
20. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, keine Zeit

WM-Stand Fahrer nach 16 von 17 Rennen

1. Hamilton 332 Punkte
2. Bottas 205
3. Verstappen 189
4. Pérez 125
5. Ricciardo 112
6. Leclerc 98
7. Sainz 97
8. Albon 93
9. Norris 87
10. Stroll 74
11. Gasly 71
12. Ocon 60
13. Vettel 33
14. Kvyat 32
15. Nico Hülkenberg (D) 10
16. Räikkönen 4
17. Giovinazzi 4
18. Russell 3
19. Grosjean 2
20. Magnussen 1
21. Latifi 0

Marken
1. Mercedes 540
2. Red Bull Racing 282
3. Racing Point 194
4. McLaren 184
5. Renault 172
6. Ferrari 131
7. AlphaTauri 103
8. Alfa Romeo 8
9. Haas 3
10. Williams 0

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 02.08., 14:25, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo.. 02.08., 16:00, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo.. 02.08., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 02.08., 16:55, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Mo.. 02.08., 17:45, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Mo.. 02.08., 18:10, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Mo.. 02.08., 18:40, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Mo.. 02.08., 18:55, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • Mo.. 02.08., 19:05, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Mo.. 02.08., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
3DE