Williams FW43B-Mercedes: Erster Test in Silverstone

Von Mathias Brunner
George Russell bei der Sitzprobe im neuen Williams

George Russell bei der Sitzprobe im neuen Williams

​Der Traditionsrennstall Williams hat auf seinen sozialen Netzwerken bestätigt: Am 17. Februar wurde mit dem neuen Modell des Typs FW43B ein Filmtag absolviert, mit George Russell und Nicholas Latifi.

Unterschiedlicher hätten die beiden englischen Traditionsrennställe McLaren und Williams die Saison 2021 nicht beginnen können: McLaren, das zweitälteste und zweitfolgreichste GP-Team hinter Ferrari, hat am Abend des 15. Februar das neue Auto für Daniel Ricciardo und Lando Norris präsentiert, am 16. Februar folgte ein Filmtag auf nasser Bahn in Silverstone, wohldokumentiert vom Team selber und von Sky Sports F1.

Williams, das drittälteste und dritterfolgreichste Team der Formel 1, flog hingegen gewissermassen unter dem Radar: Auch der von Frank Williams gegründete und 2020 an die Investment-Firma Dorilton Captital verkaufte Rennstall legte einen Filmtag ein, am 17. Februar gleichenorts in Silverstone, aber wer nicht auf den sozialen Netzwerken verfolgte, was Williams so treibt, hätte den Funktionstest des neuen Modells FW43B-Mercedes glatt verpassen können.

Viel ist nicht bekannt, denn Williams bestätigt nichts: Der Wagen wurde vom Engländer George Russell und vom Kanadier Nicholas Latifi bewegt, die Bahn war erneut mindestens teilweise nass (wie unscharfe Bilder zeigen, auf welchen Latifi die Arbeit von Russell verfolgt), der Wagen war unlackiert. Angeblich verlief der erste von zwei erlaubten Filmtagen ohne Schwierigkeiten.

Zur Erinnerung: An einem Filmtag darf ein Team maximal 100 Kilometer zurücklegen, ein Formel-1-Wagen rollt an einem solchen Tag auf Demo-Reifen von Pirelli.

Der neue Wagen von Williams (samt 2021er Lackierung) wird am 5. März im Internet präsentiert. Williams will damit ins Mittelfeld vorrücken. In der Konstrukteurs-Meisterschaft 2018 bis 2020 hat das Team jeweils den letzten Platz erreicht, 2020 blieb der Rennstall sogar erstmals überhaupt ohne auch nur einen WM-Zähler.

Provisorischer Formel-1-Kalender 2021

Präsentationen
19. Februar: AlphaTauri (Internet)
22. Februar: Alfa Romeo (Warschau)
26. Februar: Ferrari Team (Internet)
02. März: Mercedes (Internet)
02. März: Alpine (Internet)
03. März: Aston Martin (Internet)
05. März: Williams (Internet)
10. März: Ferrari Auto (Internet)

Wintertests
12.–14. März in Sakhir, Bahrain

Saison
28. März: Sakhir, Bahrain
18. April: Imola, Italien
02. Mai: Portimão, Portugal
09. Mai: Barcelona, Spanien
23. Mai: Monte Carlo, Monaco
06. Juni: Baku, Aserbaidschan
13. Juni: Montreal, Kanada
27. Juni: Le Castellet, Frankreich
04. Juli: Spielberg, Österreich
18. Juli: Silverstone, Grossbritannien
01. August: Budapest, Ungarn
29. August: Spa, Belgien
05. September: Zandvoort, Niederlande
12. September: Monza, Italien
26. September: Sotschi, Russland
03. Oktober: Singapur, Singapur
10. Oktober: Suzuka, Japan
24. Oktober: Austin, USA
31. Oktober: Mexiko-Stadt, Mexiko
07. November: São Paulo, Brasilien
21. November: Melbourne, Australien
05. Dezember: Dschidda, Saudi-Arabien
12. Dezember: Yas Marina, Abu Dhabi



Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 05.12., 18:10, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • So.. 05.12., 18:15, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 05.12., 18:30, RTL
    Formel 1: Das Rennen
  • So.. 05.12., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • So.. 05.12., 18:30, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • So.. 05.12., 19:10, ORF Sport+
    Formel 2 - 7. Station: Feature Rennen, Highlights aus Jeddah
  • So.. 05.12., 20:10, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • So.. 05.12., 21:45, Sport1
    Motorsport - AvD Motor & Sport Magazin
  • So.. 05.12., 22:15, ORF 1
    Formel 1 Motorhome
  • So.. 05.12., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
3DE