Romain Grosjean: «Werde Bianchi immer dankbar sein»

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Der Halo rettete Romain Grosjean beim Feuerunfall das Leben

Der Halo rettete Romain Grosjean beim Feuerunfall das Leben

In einer Doku von «Canal Plus» spricht Romain Grosjean über seinen Feuer-Unfall von Bahrain. Auch sein Renningenieur Ayao Komatsu erinnert sich noch einmal an die bangen Momente in der Wüste.

Keiner, der Feuerunfall von Romain Grosjean auf dem Bahrain International Circuit im vergangenen Jahr gesehen hat, wird diesen Crash so schnell wieder vergessen. Zu erschreckend war das Bild, das Romain Grosjeans stark beschädigter Haas-Renner in einem Meer von Flammen abgab. Der Genfer hatte alle Schutzengel mit an Bord und entkam dem Inferno aus eigener Kraft.

Dies konnte er dank des Halo-Schutzbügels, der beim Aufprall in die Leitplanken für den nötigen Schutz sorgte. Das zeigt auch eine neue Animation des Unfalls, die von den Kollegen von «Canal Plus» anhand der Onboard-Aufnahmen und Unfall-Daten erstellt wurde. In einer Doku kommt Grosjean selbst zu Wort und lobt den Kopfschutz, den er bei dessen Einführung noch kritisiert hat.

Der Genfer verweist auf den tödlich verunfallten Franzosen Jules Bianchi, denn die Analyse von dessen Unfall im Japan-GP 2014 führte schliesslich zur Konstruktion und Einführung des Halo. «Jules Bianchi hat mir dank des Halo das Leben gerettet. Und ich war entschieden gegen dessen Einführung – was war ich bloss für ein Idiot! Jules hat mein Leben und das von anderen Fahrern gerettet und dafür werde ich ihm immer dankbar sein.»

Zu Wort kommt auch Grosjeans Renningenieur Ayao Komatsu, der sich die bangen Augenblicke während und nach dem Crash in Bahrain noch einmal in Erinnerung ruft. «Ich schaute beim Rennstart die Onboard-Aufnahmen unserer Fahrer. Ich dachte zunächst nicht, dass es Romain war, aber dann sah ich auf dem GPS-Monitor die Meldung, dass er nicht mehr unterwegs war.»

«In der ersten Rennrunde konzentriert sich alles auf die Telemetrie, und plötzlich kommen keine Daten mehr. Er ist mit 200 km/h unterwegs und dann bricht plötzlich alles ab. Ich fragte gleich am Funk nach, ob alles okay ist, und das Schlimmste, was du als Antwort bekommen kannst, ist Stille. Es blieb etwa für 30 Sekunden still – es war einfach nur eine fürchterliches Gefühl, bis jemand auf einem anderen Kanal sah, dass er aus dem Auto war und gehen konnte. Doch bis zu diesem Augenblick war es nur ein schrecklicher, schrecklicher Tag», schildert der Ingenieur.

Provisorischer Formel-1-Kalender 2021

Präsentationen
22. Februar: Alfa Romeo (Warschau)
23. Februar: Red Bull Racing (Internet)
26. Februar: Ferrari Team (Internet)
02. März: Mercedes (Internet)
02. März: Alpine (Internet)
03. März: Aston Martin (Internet)
05. März: Williams (Internet)
10. März: Ferrari Auto (Internet)

Wintertests
12.–14. März in Sakhir, Bahrain

Saison
28. März: Sakhir, Bahrain
18. April: Imola, Italien
02. Mai: Portimão, Portugal
09. Mai: Barcelona, Spanien
23. Mai: Monte Carlo, Monaco
06. Juni: Baku, Aserbaidschan
13. Juni: Montreal, Kanada
27. Juni: Le Castellet, Frankreich
04. Juli: Spielberg, Österreich
18. Juli: Silverstone, Grossbritannien
01. August: Budapest, Ungarn
29. August: Spa, Belgien
05. September: Zandvoort, Niederlande
12. September: Monza, Italien
26. September: Sotschi, Russland
03. Oktober: Singapur, Singapur
10. Oktober: Suzuka, Japan
24. Oktober: Austin, USA
31. Oktober: Mexiko-Stadt, Mexiko
07. November: São Paulo, Brasilien
21. November: Melbourne, Australien
05. Dezember: Dschidda, Saudi-Arabien
12. Dezember: Yas Marina, Abu Dhabi

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 28.02., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.02., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.02., 11:00, Motorvision TV
    Liqui Moly Bathurst 12 Hour Endurance Race 2017
  • So.. 28.02., 11:00, ORF Sport+
    FIA Formel E: 1. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 28.02., 12:00, ServusTV
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:00, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:15, ServusTV
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:15, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:55, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • So.. 28.02., 13:15, ServusTV
    World Rally Championship 2021
» zum TV-Programm
6DE