Otmar Szafnauer: Freude über Vettels Fortschritte

Von Otto Zuber
Formel 1
Sebastian Vettel macht Fortschritte im Aston Martin-Renner

Sebastian Vettel macht Fortschritte im Aston Martin-Renner

Sebastian Vettel schaffte es im Qualifying zum Portugal-GP zum ersten Mal in diesem Jahr in die Top-10 und erklärte hinterher zufrieden. «Ich fühle mich wohler.» Das freut auch Aston Martin-Teamchef Otmar Szafnauer.

Am Ende wurde es der zehnte Startplatz für den Portugal-GP: Sebastian Vettel war im letzten Abschnitt des Qualifyings in Portimão nicht ganz so stark unterwegs wie in den beiden Segmenten zuvor. Dennoch durfte er sich freuen, denn er hatte nicht nur seinen Teamkollegen Lance Stroll im Qualifying-Duell geschlagen, sondern auch zum ersten Mal seit seiner Aston Martin-Verpflichtung den Q3-Einzug geschafft.

«Ich bin nach dieser Session sehr viel glücklicher als zuvor», jubelte der 33-Jährige aus Heppenheim, und fügte an: «Wir starten von einem Top-10-Platz und sind mitten im Kampf um wichtige Punkte. Langsam läuft es besser für mich, alles wird immer routinierter und das hilft mir, mich ganz aufs Fahren zu konzentrieren.» Gleichzeitig warnte der vierfache Weltmeister: «Es liegt noch viel Arbeit vor uns und ich lerne immer noch viel über das Auto, aber ich fühlte mich im Auto schon wohler.»

Auch Aston Martin-Teamchef Otmar Szafnauer war zufrieden. «Es ist super, dass Sebastian das Auto in den Griff bekommen hat. Wir haben vor dem Qualifying ein paar Änderungen an der Fahrzeugabstimmung vorgenommen und diese haben offenbar ganz gut funktioniert, denn im Q1 und im Q2 war er wirklich gut unterwegs. Im Q3 war er nicht ganz so konkurrenzfähig und landete deshalb auf dem zehnten Platz.

Vettel selbst erklärte selbstkritisch: «Die Bedingungen waren trotz des Sonnenscheins knifflig, denn die Windböen waren ziemlich unberechenbar. Meine letzte Runde in Q3 war nicht die beste. Die Windrichtung hatte sich wieder geändert, und dadurch habe ich etwas Zeit verloren, was bei einem so engen Mittelfeld sehr kostspielig ist.»

Qualifying Portimão

01. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, 1:18,348 min
02. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:18,355
03. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:18,746
04. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:18,890
05. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, 1:19,039
06. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, 1:19,042
07. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, 1:19,116
08. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, 1:19,306
09. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, 1:19,375
10. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, 1:19,659
11. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, 1:19,109
12. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, 1:19,216
13. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, 1:19,456
14. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, 1:19,463
15. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, 1:19,812
16. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, 1:19,839
17. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, 1:19,913
18. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, 1:20,285
19. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, 1:20,452
20. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, 1:20,912

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 13.05., 18:05, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Do.. 13.05., 18:35, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Do.. 13.05., 19:00, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 13.05., 19:15, Spiegel Geschichte
    Car Legends
  • Do.. 13.05., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 13.05., 19:30, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Do.. 13.05., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do.. 13.05., 19:45, Spiegel Geschichte
    Car Legends
  • Do.. 13.05., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Do.. 13.05., 21:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
3DE