Mick Schumacher: Fahrt im ersten GP-Auto von Papa

Von Agnes Carlier
Mick Schumacher durfte am Dienstag in Silverstone eine besondere Ausfahrt unternehmen. Für einen «Sky Sports F1»-Beitrag steuerte er jenen Jordan, in dem sein Vater Michael Schumacher sein GP-Debüt bestritt.

Das Haas-Team absolviert in diesen Tagen Testfahrten für Pirelli, am gestrigen Dienstag durfte Nikita Mazepin für die Reifenprofis auf dem Silverstone Circuit ausrücken. Der Russe drehte 110 Runden auf dem Traditionskurs und sammelte dabei fleissig Daten. Am heutigen Mittwoch ist sein Stallgefährte Mick Schumacher an der Reihe.

Der junge Deutsche durfte aber auch am Vortag ans Steuer – für einen Beitrag von «Sky Sports F1», der im Rahmen des Belgien-GP ausgestrahlt wird, drehte ein paar Runden im eleganten Jordan 191-Ford, in dem sein Vater Michael Schumacher vor 30 Jahren sein GP-Debüt auf dem Circuit de Spa-Francorchamps bestritt.

Die Premiere im grün lackierten Renner fiel damals kurz aus: Michael Schumacher, der mit der Eroberung des siebten Startplatzes geglänzt hatte, fiel schon in der ersten Rennrunde aus, weil ihn die Kupplung in Stich liess.

Die gestrige Ausfahrt im Jordan war nicht die erste Demofahrt von Mick in einem GP-Auto seines Vaters: 2017 durfte er auf dem Circuit de Spa-Francorchamps im Benetton B194 ausrücken, in dem der siebenmalige Weltmeister seinen ersten Titel einfuhr. Und auch den formschönen Ferrari F2004 durfte der Formel-2-Champion bereits zwei Mal steuern – 2019 in Hockenheim und ein Jahr Später in Mugello.

Grossbritannien-GP, Silverstone

01. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:23:03,157h
02. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +3,871
03. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, +11.125
04. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +28,573
05. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +42,624
06. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +43,454
07. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1:12,093 min
08. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1:14,289
09. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1:16,162
10. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1:22,065
11. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +1:25,329
12. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
13. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
14. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
15. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
16. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +1 Runde
17. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
18. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
Out
Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes,
Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, Kollision

WM-Stand nach 10 von 23 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 185 Punkte
2. Hamilton 177
3. Norris 113
4. Bottas 108
5. Pérez 104
6. Leclerc 80
7. Sainz 68
8. Ricciardo 50
9. Gasly 39
10. Vettel 30
11. Alonso 26
12. Stroll 18
13. Ocon 14
14. Tsunoda 10
15. Räikkönen 1
16. Giovinazzi 1
17. Russell 0
18. Schumacher 0
19. Mazepin 0
20. Latifi 0

Teams
1. Red Bull Racing 289
2. Mercedes 285
3. McLaren 163
4. Ferrari 148
5. AlphaTauri 49
6. Aston Martin 48
7. Alpine 40
8. Alfa Romeo 2
9. Williams 0
10. Haas 0

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 27.07., 18:30, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Di.. 27.07., 19:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Di.. 27.07., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 27.07., 19:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Di.. 27.07., 20:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 27.07., 21:25, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 27.07., 21:50, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Di.. 27.07., 22:40, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • Di.. 27.07., 23:55, Motorvision TV
    On Tour
  • Mi.. 28.07., 00:10, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
» zum TV-Programm
3DE