Helmut Marko zu Verstappen: «Das hat mich überzeugt»

Von Rob La Salle
Max Verstappen mit Red Bull-Motorsportberater Helmut Marko

Max Verstappen mit Red Bull-Motorsportberater Helmut Marko

Als Max Verstappen in der Formel 3 antrat, wurde schnell klar, dass da ein besonderes Talent unterwegs ist, wie Red Bull-Motorsportberater Helmut Marko erzählt. Der Grazer erinnert sich an die ersten Vertragsgespräche.

Max Verstappen war noch ein Teenager, als er von Red Bull-Motorsportberater Helmut Marko unter die Fittiche genommen wurde. Der junge Rennfahrer überzeugte gleich mit seinem Speed, wie sich der strenge Grazer bei «ServusTV» erinnert. Er weiss: «Talent haben alle.» Dennoch stach Max hervor.

«Dieser unglaubliche Speed, den er in einem Formel-3-Rennen unter permanent wechselnden Bedingungen gezeigt hat, hat mich am Ende überzeugt und beeindruckt», schwärmt der 78-jährige Österreicher über den mittlerweile 23-Jährigen, der seit 2015 in der Formel 1 mitkämpft und bereits 15 GP-Siege einfahren konnte.

Auch der Vorsprung des Niederländers auf die Formel-3-Konkurrenz sprach bereits eine klare Sprache. «Ich glaube, er fuhr dort im Schnitt zwei Sekunden schneller als alle anderen. Da war klar, dass das ein aussergewöhnliches Talent ist», erzählt Marko.

Und der Motorsportberater von Red Bull offenbart, dass auch die ersten Vertragsgespräche nicht wie gewohnt liefen. «Er hat mich beeindruckt. Da hat er sich gut vorbereitet, und das war eines der längsten Gespräche, die ich mit einem Fahrer gehabt habe», verrät Marko. Statt der üblichen 20 Minuten habe er sich deutlich mehr Zeit nehmen müssen. «Es ist einfach in die Tiefe gegangen und ich habe gemerkt, welcher Wille und welcher Ehrgeiz da ist.»

Ungarn-GP, Budapest

01. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, 1:40:00,248h
02. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, +2,736
03. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +15,018
04. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +15,651
05. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +1:03,614 min
06. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1:15,803
07. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1:17,910
08. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1:19,094
09. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, +1:20,244
10. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
11. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +1 Runde
12. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
13. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
Out
Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, Kollision
Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, Kollision
Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, Kollision
Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, Kollision
Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, Kollision
Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, Kollision
Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, Disqualifikation, zu wenig Sprit

WM-Stand nach 11 von 23 Rennen

Fahrer
1. Hamilton 195 Punkte
2. Verstappen 187
3. Norris 113
4. Bottas 108
5. Pérez 104
6. Sainz 83
7. Leclerc 80
8. Gasly 50
9. Ricciardo 50
10. Ocon 39
11. Alonso 38
12. Vettel 30
13. Tsunoda 18
14. Stroll 18
15. Latifi 6
16. Russell 4
17. Räikkönen 2
18. Giovinazzi 1
19. Schumacher 0
20. Mazepin 0

Teams
1. Mercedes 303
2. Red Bull Racing 291
3. Ferrari 163
4. McLaren 163
5. Alpine 77
6. AlphaTauri 68
7. Aston Martin 48
8. Williams 10
9. Alfa Romeo 3
10. Haas 0

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 06.07., 15:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 15:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 15:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 06.07., 15:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 15:35, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Mi.. 06.07., 16:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 06.07., 16:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 16:55, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey 2022
  • Mi.. 06.07., 19:00, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2022
» zum TV-Programm
7AT