Schock vor Belgien-GP: Sergio Pérez schon draussen!

Von Mathias Brunner
Sergio Pérez schon draussen

Sergio Pérez schon draussen

Schock für Red Bull Racing-Honda noch bevor der Grosse Preis von Belgien begonnen hat: Während der Runden zur Startaufstellung ist Sergio Pérez von der Bahn gerutscht – er kann nicht losfahren!

Schon vor dem Start des Belgien-GP im Regen von Spa-Francorchamps geht es drunter und drüber: Der mexikanische Red Bull Racing-Fahrer Sergio Pérez ist auf dem Weg zur Startaufstellung von der Bahn geruscht, bei Les Combes rechterhand in die Pistenbegrenzung, es steht sehr viel Wasser auf der belgischen Rennstrecke, viele Fahrer beklagen sich.

Red Bull Racing-Teammanager Jonathan Wheatley hat Rennchef Michael Masi kurz darauf darüber informiert, dass Pérez das Rennen nicht aufnehmen kann – die Vorderradaufhängung ist gebrochen.

Quali-Sensation George Russell hat festgehalten: «Man sieht überhaupt nichts, die Gischt bleibt förmlich in der Luft stehen.» Der Engländer bezweifelt, ob unter solchen Umständen das Rennen normal um 15.00 Uhr beginnen kann. Und wenn, dann nur hinter dem Safety-Car.

Schon vor Pérez’ Unfall wurde die Startaufstellung durcheinandergewirbelt – wegen fünf Piloten mit Strafen (siehe unten).

RBR-Teamchef Christian Horner: «Das ist sehr enttäuschend, das zeigt, wie tückische die Verhältnisse sind. Zuvor hatte er gesagt, er könne so gut wie nichts erkennen, dann ist ihm der Wagen aus der Kontrolle entglitten. Das zeigt, dass in diesem Rennen alles passieren kann. Nach den Unfällen an diesem Wochenende, kann es für mich nur eine Entscheidung geben – Start hinter dem Safety-Car.»

Startaufstellung Belgien-GP

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:59,765
02. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, 2:00,086
03. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 2:00,099
04. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, 2:00,864
05. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, 2:00,935
06. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, 2:01,164
07. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, 2:02,112 *
08. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, 2:03,513
09. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, 1:57,721
10. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, 1:58,056
11. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, 1:58,137
12. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, 1:58,205
13. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, 2:02,502 **
14. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, 2:02,306
15. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, ohne Zeit (Unfall) ***
16. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, 2:02,413
17. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, 2:03,973
18. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, 2:04,939
19. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, 1:58,231 **

Start aus Boxengasse (nach Umbauten)
Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, 2:04,452

* Unfall während der Einführungsrunde, Vorderradaufhängung gebrochen, kein Start. Startplatz wird leer bleiben
** Fünf Ränge zurück, Strafe von Ungarn-GP (Auslösen einer Kollision)
*** Fünf Ränge zurück wegen Getriebewechsels

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 17.05., 01:00, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Di.. 17.05., 01:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 7. Rennen: Berlin, Highlights
  • Di.. 17.05., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 17.05., 02:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 8. Rennen: Berlin, Highlights
  • Di.. 17.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 17.05., 04:00, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di.. 17.05., 04:20, Motorvision TV
    Bike World 2020
  • Di.. 17.05., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 17.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 17.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
3AT