Mika Häkkinen: Lewis Hamilton und sein Erfolgsrezept

Von Mathias Brunner
Der zweifache Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen spricht darüber, wieso ihn der siebenfache Champion Lewis Hamilton in Russland tief beeindruckt hat. Der Finne sagt, was er für das Erfolgsrezept von Hamilton hält.

Es war nur eine Frage der Zeit, bis er kommt, der 100. Grand-Prix-Volltreffer von Lewis Hamilton. Seit seinem Heimsieg in Silverstone im Juli hatte der Engländer warten müssen, nun ist dieser Meilenstein mit dem Triumph beim turbulenten Grossen Preis von Russland gesetzt.

Auch Mika Häkkinen ist tief beeindruckt. Der Formel-1-Champion der Jahre 1998 und 1999 schreibt in seiner Kolumne für Unibet: «Lewis hat all seinen natürlichen Speed und seine Erfahrung ideal umgesetzt, um diesen Sieg sicherzustellen. Diese Darbietung war wirklich grandios und selbst für einen so erfolgreichen Piloten wie Hamilton aussergewöhnlich.»

Der 53-jährige Finne weiter: «Ich glaube, das entscheidende Element war dieses Mal – die Geduld. Das ist eine Tugend, welche sich die meisten Racer erst im Laufe der Jahre aneignen, wenn überhaupt. Und um Geduld zu haben, brauchst du tiefes Selbstvertrauen, dazu musst du an deine Mannschaft und an dein Auto glauben.»

«Wenn das alles vorhanden ist, dann kannst du dich darauf konzentrieren, was im jeweiligen Rennen die beste Vorgehensweise ist. Du musst den Grand Prix gewissermassen auf dich zukommen lassen, so wie er sich laufend entwickelt, du musst Ruhe bewahren. Lewis hatte in Sotschi ein schwieriges Abschlusstraining, das nicht frei von Fehlern war. Beim Start hat er gleich einige Positionen eingebüsst. Aber danach hat er in aller Gelassenheit eine grosse Fahrt gezeigt.»

«Er hat es zu Beginn nicht übertrieben und sich Runde um Runde an Leader Lando Norris herangekämpft. Es wurde klar, dass es für ihn nicht leicht sein würde, auf trockener Bahn am McLaren vorbeizugehen. Als es dann zu nieseln begann, witterte Hamilton sofort seine Chance. Und dann hat er einfach alles richtig gemacht.»

Für den 20-fachen GP-Sieger Häkkinen ist der Russland-Sieg «für den weiteren WM-Verlauf ganz wichtig. Es war nach dieser langen Pause seit dem Triumph von Silverstone elementar, wieder ein solches Erfolgserlebnis zu haben. Lewis wusste auch, dass er das Maximum aus der Gelegenheit machen muss, Verstappen Punkte abzuknöpfen. Mehr als in Sotschi konnte Hamilton nicht tun.»

Russland-GP, Sotschi

01. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:29,48,467 h
02. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, +52,445 sec
03. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +1:00,062 min
04. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +1:04,457
05. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, +1:08,706
06. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1:20,718
07. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +1:24,371
08. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1:24,821
09. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +1:28,279
10. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1:32,263
11. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
12. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
13. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
14. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1 Runde
15. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +1 Runde
16. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
17. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
18. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
Out
Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes (Dreher)
Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari (Hydraulik)

WM-Stand nach 15 von 22 Rennen

Fahrer
1. Hamilton 246,5 Punkte
2. Verstappen 244,5
3. Bottas 151
4. Norris 139
5. Pérez 120
6. Sainz 112,5
7. Leclerc 104
8. Ricciardo 95
9. Gasly 66
10. Alonso 58
11. Ocon 45
12. Vettel 35
13. Stroll 24
14. Tsunoda 18
15. Russell 16
16. Latifi 7
17. Räikkönen 6
18. Giovinazzi 1
19. Schumacher 0
20. Kubica 0
21. Mazepin 0

Teams
1. Mercedes 397,5
2. Red Bull Racing 364,5
3. McLaren 234
4. Ferrari 216.5
5. Alpine 103
6. AlphaTauri 84
7. Aston Martin 59
8. Williams 23
9. Alfa Romeo 7
10. Haas 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 18.05., 06:22, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 18.05., 06:41, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 18.05., 06:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 18.05., 07:06, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 18.05., 07:15, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 18.05., 07:27, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 18.05., 07:42, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 18.05., 08:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 18.05., 10:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 18.05., 10:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7AT