Race of Champions: Auch Mika Häkkinen fährt mit!

Von Vanessa Georgoulas
Mika Häkkinen

Mika Häkkinen

Formel-1-Legende Mika Häkkinen wird im Februar 2022 am «Race of Champions» in Schweden teilnehmen. Der zweifache Weltmeister tritt zusammen mit Valtteri Bottas für Finnland antreten.

Im nächsten Jahr wird wieder ein «Race of Champions» stattfinden, und diesmal müssen sich die Motorsport-Stars aus den unterschiedlichsten Disziplinen einer besonderen Herausforderung stellen. Denn gefahren wird im schwedischen Pite Havsbad auf Schnee und Eis.

Mit von der Partie ist nicht nur der aktuelle Mercedes-Pilot und künftige Alfa Romeo-Fahrer Valtteri Bottas. Auch Formel-1-Ikone Mika Häkkinen gibt sich die Ehre und tritt zusammen mit seinem Landsmann für das Team Finnland an.

«Ich freue mich sehr darauf, wieder Rennen zu fahren und endlich am Race of Champions teilzunehmen», sagt der Champion von 1998 und 1999. «Es wird sich sicherlich ganz anders anfühlen als die Formel 1, aber ich liebe den Wettbewerb und es ist auch sehr spektakulär, auf Schnee und Eis Gas zu geben.»

Als Vorbereitung auf die Veranstaltung, die am ersten Februar-Wochenende des nächsten Jahres über die Bühne gehen wird, will der 20-fache GP-Sieger zuhause in Nordfinnland die Fahrt auf ungewohntem Terrain üben, wie er erzählt.

Und der 53-Jährige betont: «Es ist eine grosse Ehre für mich, zusammen mit Valtteri das Team Finnland zu bilden. Wir werden unser Bestes geben und ich hoffe, dass viele finnische Fans kommen werden, um uns zu unterstützen.»

Auch Bottas freut sich über die prominente Verstärkung. Der 32-Jährige sagt: «Mika ist ein guter Freund, deshalb freue ich mich umso mehr, dass er mit mir zusammen im Nationen-Cup unsere Heimat Finnland repräsentieren wird. Aber natürlich werden wir im Einzelwettbewerb auch versuchen, uns gegenseitig zu schlagen. Egal, wer sich durchsetzen wird, für die Fans wird es sicherlich unterhaltsam.»

Neben den beiden GP-Stars haben sich für die nächste Ausgabe des beliebten Wettbewerbs unter anderem auch der neunfache Le Mans-Sieger Tom Kristensen, Rallycross-Champion Johan Kristoffersson, der neunfache Rallye-Weltmeister Sebastian Loeb, der dreifache «Race of Champions»-Meister Mattias Ekström angemeldet.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 30.01., 18:10, Motorvision TV
    Saudi Baja - Hail Rally
  • Mo.. 30.01., 18:10, Motorvision TV
    Saudi Baja - Hail
  • Mo.. 30.01., 18:15, DMAX
    Salvage Squad - Die Bergungs-Profis
  • Mo.. 30.01., 18:40, Motorvision TV
    Australian Offroad Championship 2022
  • Mo.. 30.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo.. 30.01., 19:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2022
  • Mo.. 30.01., 20:00, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 30.01., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2022
  • Mo.. 30.01., 21:25, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship 2022
  • Mo.. 30.01., 21:25, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship 2022
» zum TV-Programm
3