Lewis Hamilton (Mercedes/1.): «Öfter mit Senna!»

Von Mathias Brunner
Lewis Hamilton

Lewis Hamilton

Qualifying im Autódromo José Carlos Pace von São Paulo – Weltmeister Lewis Hamilton erobert mit seiner Bestzeit Startplatz 1 für den Sprint und sagt: «Ich sollte öfter mit Senna-Farben fahren.»

Das war stark: Lewis Hamilton fährt im Qualifying auf der brasilianischen Traditionsstrecke Interlagos die schnellste Zeit und sichert sich damit die beste Ausgangslage für den Sprint vom Samstag. Der Mercedes-Pilot fuhr in allen drei Quali-Segmenten Bestzeit.

Danach sagt der Engländer: «Eben hat mir ein Brasilianer gesagt – ich sollte öfter mt den Farben von Senna fahren, offenbar beflügelt mich das! Ich bin super happy, dass wir wieder hier fahren und überaus zufrieden mit meiner Qualifikation.»

«Es fühlt sich an, als hätte ich schon ewig keine Bestzeit mehr erzielt. Mein Dank gilt der ganzen Mannschaft. Ich weiss, wie hart sie alle gearbeitet haben, um so kurz nach dem Mexiko-GP hier ein Auto hinzustellen und ein so schnelles obendrein.»

«Das war wirklich ein gutes Training. Ich bin zufrieden, auch wenn ich natürlich weiss, dass ich im Rennen um fünf Ränge zurück muss. Das Überholen auf dieser Bahn ist nicht einfach, aber ich hoffe, ich kann im Grand Prix dann einige Ränge gutmachen.»

«Schwer zu sagen, wie der Sprint vom Samstag ablaufen wird. Ich höre nur, dass es markant wärmer sein wird, und das macht es für alle Piloten schwieriger.»

Qualifying Interlagos (São Paulo)

01. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:07,934
02. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:08,372
03. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, 1:08,469
04. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:08,483
05. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, 1:08,777
06. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, 1:08,826
07. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, 1:08,960
08. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, 1:08,980
09. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, 1:09,039
10. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, 1:09,113
11. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, 1:09,189
12. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, 1:09,399
13. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, 1:09,483
14. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, 1:09,503
15. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, 1:10,227
16. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, 1:09,663
17. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, 1:09,897
18. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, 1:09,953
19. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, 1:10,329
20. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, 1:10,589

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 19.08., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 19.08., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 19.08., 07:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 19.08., 07:28, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 19.08., 07:40, Motorvision TV
    Andros Trophy 2019
  • Fr.. 19.08., 07:41, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 19.08., 08:55, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Fr.. 19.08., 08:55, ServusTV Österreich
    MotoGP - Grand Prix von Österreich
  • Fr.. 19.08., 08:55, ServusTV
    MotoGP - Grand Prix von Österreich
  • Fr.. 19.08., 09:55, ServusTV Österreich
    MotoGP - Grand Prix von Österreich
» zum TV-Programm
8AT