Valtteri Bottas: «Kann endlich langfristig planen»

Von Agnes Carlier
Valtteri Bottas

Valtteri Bottas

Jahrelang musste sich Valtteri Bottas mit 1-Jahres-Verträgen begnügen. Bei Alfa Romeo hat er nun einen längerfristigen Vertrag unterschrieben. Das freut den Finnen, der betont: «Für mich ist dies das Richtige.».»

Für Valtteri Bottas beginnt im nächsten Jahr nicht nur wegen der neuen Fahrzeug-Generation, die zum Einsatz kommt, eine neue Ära. Der Mercedes-Pilot wechselt nach der laufenden Saison zu Alfa Romeo Racing. Dort hat er ein längerfristiges Abkommen unterzeichnet, nachdem er jahrelang nur mit 1-Jahres-Verträgen ausgestattet wurde.

Die Freude darüber ist gross, der WM-Dritte gesteht: «Das wirkt sich stärker auf mich aus als ich gedacht hatte. Denn sobald klar war, wie es die nächsten Jahre weitergehen wird, fühlte ich mich befreit. Das nahm einige Last von meinen Schultern, man hat weniger Druck und das ist neu für mich, denn bisher konnte ich mir nur für die nächsten sechs Monate sicher sein und wusste, dass ich um meinen Platz kämpfen muss.»

«Es tut gut, das Vertrauen des Teams zu geniessen und zu wissen, dass ich mich ganz auf meinen Job konzentrieren kann und nicht darüber nachdenken muss, wie es im folgenden Jahr weitergeht», ergänzt Bottas, der schon vor seinen fünf Mercedes-Jahren bei Williams kurzfristige Verträge hinnehmen musste.

«Jeder reagiert individuell auf die verschiedenen Formen von Druck und den Zeitraum, über den man diesen aushalten muss. Für mich funktioniert das nicht, am Anfang ist es einfacher, mit der Ungewissheit umzugehen. Man darf nicht vergessen, dass die Situation bei Williams auch so war, ich hatte da auch immer entsprechende Klauseln im Vertrag stehen. Es lief also fast neun Jahre lang so, dass ich immer wieder neu verhandeln musste und mich nicht längerfristig auf etwas konzentrieren konnte. Nun kann ich endlich langfristig planen und für mich ist dies das Richtige.»

Mexiko-GP, Mexiko-Stadt

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:38:39,086h
02. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, +16,555 sec
03. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +17,752
04. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +1:03,845 min
05. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +1:21,037 min
06. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +1 Runde
07. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
08. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
09. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1 Runde
10. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +1 Runde
11. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
12. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +1 Runde
13. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1 Runde
14. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +2 Runden
15. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12,+2 Runden
16. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +2 Runden
17. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +2 Runden
18. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +3 Runden
Out
Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, Crash
Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, Crash

WM-Stand nach 18 von 22 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 312.5 Punkte
2. Hamilton 293.5 Punkte
3. Bottas 185
4. Pérez 165
5. Norris 150
6. Leclerc 138
7. Sainz 130.5
8. Ricciardo 105
9. Gasly 86
10. Alonso 60
11. Ocon 46
12. Vettel 42
13. Stroll 26
14. Tsunoda 20
15. Russell 16
16. Räikkönen 10
17. Latifi 7
18. Giovinazzi 1
19. Schumacher 0
20. Kubica 0
21. Mazepin 0

Teams
1. Mercedes 478.5
2. Red Bull Racing 477.5
3. Ferrari 268.5
4. McLaren 255
5. Alpine 106
6. AlphaTauri 106
7. Aston Martin 68
8. Williams 23
9. Alfa Romeo 11
10. Haas 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 14.08., 22:55, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • So.. 14.08., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • So.. 14.08., 23:00, ORF Sport+
    Formel E 2022 - 16. Rennen: Seoul, Highlights
  • Mo.. 15.08., 00:40, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 15.08., 00:55, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo.. 15.08., 02:00, ORF Sport+
    Formel E 2022 - 16. Rennen: Seoul, Highlights
  • Mo.. 15.08., 02:35, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo.. 15.08., 03:00, ORF Sport+
    Formel E 2022 - 15. Rennen: Seoul, Highlights
  • Mo.. 15.08., 03:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 15.08., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
7AT