B-Gespann-Masters: Pferde dürfen, Motorräder nicht?

Von Rudi Hagen
Grasbahn
Gras-, Sandbahn- und Speedwayrennen könnten schon bald wieder möglich sein

Gras-, Sandbahn- und Speedwayrennen könnten schon bald wieder möglich sein

Die Organisatoren des B-Gespann-Masters schöpfen Hoffnung, dass ihre Serie 2020 zwar reduziert, aber doch noch laufen kann. Willing und Leipzig stehen zur Debatte. In Leipzig gibt es grünes Licht für ein Pferderennen.

«Galopp-Renntag im Leipziger Scheibenholz erlaubt», schreibt die Bild-Zeitung in ihrer Ausgabe vom 20. Juni. Demnach soll am 27. Juni auf der traditionsreichen Galopprennbahn im Leipziger Auwald ein Pferderenntag mit maximal 700 Zuschauern durchgeführt werden, für welchen der Veranstalter nach eigenen Angaben ein umfangreiches Hygienekonzept erarbeitet hat.

Der Ticket-Verkauf soll personalisiert erfolgen und nur online möglich sein. Die Tageskassen bleiben geschlossen. Es findet kein Rahmenprogramm statt, lediglich die acht Rennen sollen durchgeführt werden. Die Obergrenze von 700 Zuschauern ergibt sich Angaben des Veranstalters aus der Maximalzahl von 1000 Besuchern, das heißt, 700 plus 300 Beteiligte des Rennbetriebs.

Das Ganze hätte eine historische Dimension nicht nur für den Pferderennsport. Es wäre der erste Galopp-Renntag nach den Einschränkungen durch die Corona-Krise, bei dem wieder Zuschauer vor Ort zugelassen sind. Und nicht nur das: Es wäre die erste Sportveranstaltung, bei der dieses möglich gemacht wird.

Daraus folgt: Auch andere Sportveranstaltungen sollten bei Einhaltung der einschlägigen Regeln wieder möglich sein, also auch Motorradrennen. Warum dann nicht Speedway-, Gras- und Sandbahnrennen?

Mario Siebert, Mit-Organisator des B-Gespann-Masters, hofft jedenfalls darauf, dass ein oder maximal zwei der ursprünglich geplanten sechs Renntage doch noch über die Bühne gehen können. Nachdem die Corona-Pandemie über die Welt hereinbrach, wurden die Rennen in Zolder (19.4.), Lübbenau (1.5.) Angenrod (25./26.7.) und Melsungen (1.8.) abgesagt.

Die beiden restlichen Termine sind am 20. September beim Jawa-Club Willing und am 10. Oktober in Leipzig im Speedwaystadion am Cottaweg. Siebert: «Wir denken positiv und hoffen, dass wir in Willing und in Leipzig fahren können.»

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 02.07., 18:59, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 02.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 02.07., 19:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 02.07., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
Do. 02.07., 20:03, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 02.07., 20:36, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 02.07., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 02.07., 21:09, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 02.07., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 02.07., 21:20, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm