RW Racing: Bendsneyder fraglich, Aegerter muss zahlen

Von Günther Wiesinger
Moto2

Bo Bendsneyder ist in der Moto2-Saison 2020 bisher viel schuldig geblieben. Deshalb wackelt sein Platz beim NTS RW Racing Team. Domi Aegerter müsste Geld mitbringen.

Das niederländische RW Racing Team wird 2021 weiter das einzige Moto2-WM-Team mit den japanischen NTS-Maschinen bilden. Der Belgier Barry Baltus (bisher Prüstel-KTM) ist fix. «Die Frage des zweiten Fahrers ist noch offen», erklärte Teammanager Jarno Janssen, der 2020 auf Bendsneyder und Raffin setzte. «Ob Jesko bei uns bleiben kann, ist zweifelhaft. Seine gesundheitliche Situation hat sich zwar verbessert. Aber sie stellt sich bei weitem nicht so dar, wie sie sein sollte. Die Erkrankung zieht sich jetzt schon über fünf Wochen hin.»

Die Performance von Bo Bendsneyder wird im NTS RW Racing Team als nicht zufriedenstellend beurteilt. Der ehemalige Red Bull-Rookie und Red Bull-KTM-Ajo-Pilot hat in der Moto3-WM im Jahr 2016 in Silverstone und Sepang im ersten Jahr gleich zwei dritte Ränge erzielt, ist aber seither viel schuldig geblieben – vor allem in der Moto2. Er heimste 2019 bei 19 Rennen auf der NTS bei RW Racing nur 7 Punkte ein und beendete die WM an 26. Stelle. 2020 hat er bisher in neun Rennen fünf Punkte erzielt – das ergibt den enttäuschenden 25. WM-Rang.

Zum Vergleich: Dominique Aegerter hat als Jesko-Raffin-Ersatzfahrer in Brünn und bei den beiden Spielberg-Rennen gleich vier WM-Punkte erobert. Er steuerte die NTS beim Österreich-GP auf Platz 12.

«Ich bin froh, dass wir für die kommende Saison Barry Baltus verpflichten konnten», sagt Teammanager Jarno Janssen. «Aber mit Bo Bendsneyder sind wir im Moment nicht happy.»

Der Schweizer Domi Aegerter macht sich Hoffnungen auf den Platz bei RW Racing. Er hat schon vor zwei Jahren mit RW Racing verhandelt, aber dann zu hoch gepokert – und bei MV Agusta Forward in den sauren Apfel beissen müssen.

Aegerter macht kein Geheimnis daraus, dass er nach Platz 3 im MotoE-Weltcup gern in die Moto2-WM zurückkehren möchte. Aber er will nicht mehr für das Fahren bezahlen. «Bei RW Racing habe ich nur Chancen, wenn ich Geld mitbringe», erklärte der 30-jährige Schweizer gegenüber SPEEDWEEK.com.

Le Mans, Moto2, Rennergebnis

1. Lowes, Kalex
2. Gardner, Kalex, + 3,822 sec
3. Bezzecchi, Kalex, + 4,184 sec
4.
Fernandez, Kalex, + 5,884
5. Lüthi, Kalex, + 21,668
6. Roberts, Kalex, + 29,197
7. Di Giannantonio, Speed Up, + 32,249
8.
Baldassarri, Kalex, + 34,376
9. Bastianini, Kalex, + 34,720
10. Chantra, Kalex, + 35,392
11. Schrötter, Kalex + 35,521
12. Garzo, Kalex, + 37,910
13. Ramirez, Kalex, + 38,423
14. Manzi, MV Agusta, + 43,464
15. Syahrin, Speed Up, + 44,036

WM-Wertung nach 10 von 15 Rennen

1. Marini 150 Punkte. 2. Bastianini 135. 3. Bezzecchi 130. 4. Lowes 128. 5. Martin 79. 6. Nagashima 72. 7. Lüthi 68. 8. Roberts 66. 9. Gardner 61. 10. Canet 61. 11. Schrötter 60. 12. Vierge 59. 13. Fernandez 49. 14. Baldassarri 47. 15. Di Giannantonio 45. Ferner: 25. Bendsneyder 5. 27. Aegerter 4.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 19.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 19.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
  • Mo. 19.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 20:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo. 19.10., 20:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
7DE