Moto2-Transfers: Stefano Manzi von MV Agusta zu Pons

Von Johannes Orasche
Moto2
Teamchef Sito Pons mit Stefano Manzi

Teamchef Sito Pons mit Stefano Manzi

In der Moto2-Kategorie geht das Sesselrücken auch am Wochenende von Le Mans munter weiter, am Samstag wurden weitere Details bekannt.

Der Wechsel von Tom Lüthi vom deutschen Liqui Moly IntactGP-Team zur Truppe von SAG Racing ist seit einigen Wochen fix. Dazu steht auch seit dieser Woche fest, dass Fabio Di Giannantonio von der Speed-up-Mannschaft zum Team seines einstigen Mentors Fausto Gresini auf eine Kalex zurückkehren wird.

Am Samstag in Le Mans wurden noch weitere Details bekannt. Bei Italtrans wird der MotoGP-Aufsteiger Enea Bastianini vom US-Boy Joe Roberts (23) ersetzt werden. Der Polesitter von Le Mans wollte dazu am Samstagnachmittag selbst noch nichts sagen, verwies aber auf eine offizielle Erklärung, die demnächst folgen wird.

Interessant ist auch der Wechsel von Stefano Manzi von der Mannschaft von MV Agusta zum Team von Sito Pons. Quasi im Gegenzug dazu verlässt Lorenzo Baldassarri (23) das Pons-Team nach drei Jahren. Er wird 2021 wieder für das illustre MV-Agusta Forward Team antreten.

«Balda» ist aus der VR46-Akademie von MotoGP-Ikone Valentino Rossi ausgetreten, hat Dovi-Manager Simone Battistella als Berater und wird nun bei PoOns in der Person von Stefano Manzi ausgerechnet von einem VR46-Schützling aus Rossis Riders Academy ersetzt. Im Gegenzug zu Baldassarri, der fünf Moto2-GP-Siege vorzuweisen hat, konnte Manzi bisher kaum kostante Erfolge in der mittleren Klasse verbuchen. Immerhin hat er in der Moto3- und Moto2-WM-Klasse jeweils einen vierten Rang als bestes Ergebnis vorzuweisen. Die Ränge 11 und 9 in Jerez waren 2020 die besten Ergebnisse von Manzi.

Manzi ist 21 Jahre alt und kommt wie viele GP-Kollegen aus der Gegend von Rimini. «Stefano ist ein sehr junger Fahrer mit großem Potenzial», erklärt Sito Pons, der zweifache 250-ccm-Weltmeister. «Mit unserem erfahrenen Team wird er sicher in der Lage sein, um Top-Platzierungen zu kämpfen. Ich bin sehr zufrieden, dass es mit der Unterschrift geklappt hat.»

Manzi ist aktuell in der WM-Tabelle 21. mit 16 Punkten, «Balda» hat als 14. bisher 39 Zähler gesammelt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 23.10., 18:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Fr. 23.10., 19:10, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Fr. 23.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 23.10., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 23.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 23.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE