Pol Espargaró: «Mich erstaunt, was die Ärzte leisten»

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Marc Márquez mit seinem nächstjährigen Repsol-Honda-Teamkollegen Pol Espargaró

Marc Márquez mit seinem nächstjährigen Repsol-Honda-Teamkollegen Pol Espargaró

Red Bull-KTM-Werkspilot Pol Espargaró (Platz 5 im FP1) kämpft an diesem Wochenende gegen drei versehrte MotoGP-Kollegen. Für das frühe Comeback von Marc Márquez hat er Verständnis.

Pol Espargaró knallte seinen überraschten Gegnern heute im ersten freien Jerez Training beim «Gran Premio Red Bull de Andalucia» mit 1:37,497 min schon ganz frühzeitig eine Bestzeit vor die Nase, an der selbst Viñales und Co. eine Weile zu knabbern hatten. Die Stärke von KTM zeigte sich, als zeitweise drei Fahrer unter den Top-4 lagen und Rookie Brad Binder im Finish den großartigen dritten Platz übernahm. Espargaró hatte bereits vor dem FP1 angekündigt, dass er nach Platz 6 vom letzten Sonntag diesmal einen Podestplatz ins Visier nehmen werde.

Der letztjährige WM-Elfte hatte bereits nach dem ersten Rennen festgestellt: «We are in the game.» Denn er konnte das ganze Rennen über mit Dovizioso, Miller und Morbidelli mithalten und verlor Platz 3 nur um 0,9 Sekunden. Er stellte aber fest, dass die Werks-Ducati noch etwas mehr Power auf den Boden bringen als die KTM RC16.

Als «concession team» (wie Aprilia) musste aber wegen der Coronakrise auch KTM die Entwicklung per 29. Juni einfrieren. Die aktuelle «engine spezification» darf erst nach dem ersten Grand Prix 2021 wieder verändert werden. Doch KTM arbeitet an Elektronik-Updates. Das ist erlaubt. «Wir werden schon sehr bald etwas en neues Upgrade bekommen», verriet Pol.
Der KTM-Werkspilot wundert sich auch, weil Rins und Crutchlow heute schon wieder auf ihre Motorräder steigen konnten und Marc Márquez trotz Oberarmbruchs morgen im FP3 einen Fahrversuch wagen will.

«Ich bin erstaunt und beeindruckt, was die Ärzte heute alles zuwege bringen», stellte Pol fest. «Sie stecken eine Platte und ein paar Schrauben rein, und alles funktioniert wieder. Ich habe das bei meinem Schlüsselbeinbrüchen selbst erlebt. Auch mit meinem Handgelenk. Die Chirurgen sind wirklich Zauberer. Aber ich muss sagen, Márquez ist sehr tapfer, wenn er zwei Tage nach der Oberarm-Operation hierher kommt und dann morgen wieder auf sein Motorrad springt, besonders auf dieser Rennstrecke, den die Temperaturen werden sehr hoch sein. Die Verhältnisse werden auch am Sonntag sehr beschwerlich sein. Es wird noch heißer als letztes Wochenende. Die Verletzung, die Schmerzen, die Hitze – das wird für Marc ein anstrengendes Rennen. Denn die Wunde wird sich durch die Belastung entzünden. Aber ich verstehe ihn: Wenn Marc um den Titel kämpfen will, muss er hier antreten. Die Saison ist diesmal sehr kurz, nur 13 Rennen. Er braucht Punkte.»

Ergebnisse MotoGP FP1 Jerez, 24. Juli

1. Viñales, Yamaha, 1:37,063 min
2. Rossi, Yamaha, 1:37,205, + 0,142 sec
3. Binder KTM, 1:37,370 min, + 0,307 sec
4. Morbidelli, Yamaha, + 0,353
5. Pol Espargaró, KTM, + 0,379
6. Oliveira, KTM, + 0,429
7. Miller, Ducati, + 0,503
8. Nakagami, Honda, + 0,529
9. Aleix Espargaró, Aprilia, + 0,672
10. Dovizioso, Ducati, +0,676
11. Mir, Suzuki, + 0,686
12. Lecuona, KTM, +0,769
13. Quartararo, Yamaha, + 0,829
14. Zarco, Ducati, + 0,892
15. Alex Márquez, Honda, + 0,894
16. Petrucci, Ducati, + 0,934
17. Bagnaia, Ducati, + 1,246
18. Rabat, Ducati, + 1,330
19. Smith, Aprilia, + 1,629
20. Crutchlow, Honda, + 1,987
21. Rins, Suzuki, + 3,159

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 11:45, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 11:45, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 13:45, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 13:45, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 13:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 13:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 30.11., 15:45, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo. 30.11., 16:30, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 30.11., 16:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE