Miguel Oliveira (KTM/12.): «Top-7-Ergebnis möglich»

Von Isabella Wiesinger
MotoGP
Miguel Oliveira

Miguel Oliveira

Spielberg-Sieger Miguel Oliveira (Red Bull KTM Tech3) startet im MotoGP-Rennen in Misano vom zwölften Platz. Nachdem er am Freitag auf Rang 9 lag, war das Qualifying ein Rückschlag.

«Zum Glück ist unsere Pace besser als unsere Quali-Position», meinte Miguel Oliveira. «Wir gehen gut mit den harten Vorderreifen um, was im Rennen von Vorteil sein kann. Wir müssen auf jeden Fall einen unglaublichen Start hinlegen und in den ersten paar Kurven einige Plätze gut machen.»

«Es gibt hier einige Stellen, an denen man gut überholen kann, aber man darf nicht vergessen, dass man bei Überholmanövern auch Zeit verliert», erklärte der 25-jährige Portugiese, der am 22. November in Portimão seinem Heim-GP erlebt. «Wir müssen schauen, wie wir damit umgehen werden. Die Pace ist nicht schlecht und ich denke, dass ein Platz in den Top-7 möglich wäre. Das wäre grossartig.»

Es scheint, als hätten alle KTM-Fahrer auf der Piste Schwierigkeiten damit, eine schnelle Runde hinzukriegen. „Das liegt an der Strecke“, erklärte Oliveira. „An anderen Orten hatten wir gute Qualifyings. Hier hat der Belag extrem viel Grip, den wir nicht richtig nutzen können. Ich verliere viel Zeit in Sektor 3, was ich nicht verstehe. Wir hatten nicht so viele Probleme erwartet, aber wir müssen damit umzugehen lernen, weil unsere Gegner hier sehr stark sind.“

Im Q2 blieb Miguel lange in der Garage geblieben, ehe er einen Angriff auf der Strecke gestartet hat. «Das lag daran, dass wir nur noch einen weichen Hinterreifen hatten und ich lieber kurz pausieren und dann eine gute Runde fahren wollte. Leider ist mir das nicht ideal gelungen, weil ich keine Referenz hatte und allein unterwegs war. Hätte ich eine gehabt, wäre ich wahrscheinlich ein bisschen schneller gewesen.»

«Enttäuscht bin ich trotzdem nicht vom Qualifying», versicherte der Red Bull KTM-Tech3-Pilot. «Schliesslich sind wir ins Q2 gekommen und das zeigt, dass wir Potential haben. Wir hatten schon viel schlimmere Tage an der Rennstrecke.»

Am Dienstag wird Oliveira das neue Funk-System testen, mit dem die Teams in Zukunft über Funk mit ihren Fahrern kommunizieren sollen. «Die Dorna hat allen Werken ein Device gegeben. Dabei ist das Mikrofon so wie bei normalen Interviews. Ideal wäre, wenn im Innenleben des Helms ein Ohrstöpsel wäre. Aber wir müssen das alles erst testen. Kommenden Dienstag testen wir hier erstmals mit zuvor eingesprochenem Text von der Renndirektion.»

Ergebnisse Misano, MotoGP, Q2:

1. Viñales, Yamaha, 1:31,411 min
2. Morbidelli, Yamaha, 1:31,723
3. Quartararo, Yamaha, 1:31,791
4. Rossi, Yamaha, 1:31,877
5. Miller, Ducati, 1:32,052
6. Bagnaia, Ducati, 1:32,054
7. Rins, Suzuki, 1:32,090
8. Mir, Suzuki, 1:32,102
9. Dovizioso, Ducati, 1:32,184
10. Zarco, Ducati, 1:32,218
11. Pol Espargaró, KTM, 1:32,266
12. Oliveira, KTM, 1:32,323

Die weitere Startaufstellung:
13. Aleix Espargaró, Aprilia, 1:32,295
14. Nakagami, Honda, 1:32,382
15. Petrucci, Ducati, 1:32,418
16. Binder, KTM, 1:32,534
17. Rabat, Ducati, 1:32,791
18. Lecuona, KTM, 1:32,838
19. Bradl, Honda, 1:32,915
20. Smith, Aprilia, 1:33,166
21. Alex Márquez, Honda, 1:33,333

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 23.11., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 23.11., 16:20, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 23.11., 16:50, Motorvision TV
    Rali Vinho da Maderia
  • Mo. 23.11., 16:55, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mo. 23.11., 17:15, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo. 23.11., 18:10, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 23.11., 18:35, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 23.11., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 23.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 23.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
10DE