Speedway: Trauer um Andrey Kudryashov

Neuer Zeitplan: Das sagen die MotoGP-Asse

Von Sarah Göpfert
MotoGP-Pressekonferenz am Donnerstag in Argentinien

MotoGP-Pressekonferenz am Donnerstag in Argentinien

Während einige Team in Termas de Río Hondo ihr Equipment schon aufgebaut haben, stehen die Boxen anderer MotoGP-Mannschaften noch leer. Die Fahrer sind sich einig, für wen diese Situation besonderen Stress bedeutet.

Die Stimmung unter den MotoGP-Stars ist am Donnerstag vor dem Argentinien-GP angespannt. Aufgrund von Frachtproblemen stehen einige Teams bislang ohne Equipment da, dieses soll frühestens Freitagmittag eintreffen. Aus diesem Grund wurde der Trainingsfreitag gecancelt und der Zeitplan auf zwei bzw. drei freie Trainings sowie die beiden Qualifying-Sitzungen am Samstag gekürzt.

«Wir haben alles beisammen, also ich könnte loslegen», schmunzelte Weltmeister Fabio Quartararo (Yamaha), dessen Boxenausrüstung planmäßig vor dem GP-Wochenende auf dem Autódromo Termas de Río Hondo eingetroffen war. Katar-Sieger Enea Bastianini (Gresini-Ducati) blickte am Donnerstag hingegen in eine leere Box: «Aktuell habe ich gar nichts. Ich habe weder ein Bike noch etwas in der Box. Aber wir werden sehen, wie es am Freitag aussieht.»

Die Ausrüstung des Red Bull KTM-Werksteams ist ebenfalls noch nicht vollständig, wie Mandalika-Sieger Miguel Oliveira bei der Pressekonferenz am Donnerstag berichtete: «Ich denke, wir müssen froh sein, dass uns nur ein Bike fehlt und nicht wie anderen Teams die gesamte Ausrüstung. Der Samstag wird dennoch für uns alle eine Herausforderung sein.»

In einem Punkt sind sich die Fahrer einig, was auch Johann Zarco bestätigte. «Vor allem für die Mechaniker und die Teams, die bislang noch gar nichts haben, wird es sehr hart. Die Arbeit, die sie normalerweise in 48 Stunden erledigen, müssen sie jetzt innerhalb einer Nacht schaffen. Zum Glück wurde bei Pramac Ducati alles rechtzeitig geliefert.»

Der neue Zeitplan für den Argentinien-GP (MESZ):

Samstag, 2. April
13.45 – 14.25 Uhr: Moto3, FP1
14.40 – 15.20 Uhr: Moto2, FP1
15.35 – 16.20 Uhr: MotoGP, FP1

16.35 – 17.15 Uhr: Moto3, FP2
17.30 – 18.10 Uhr: Moto2, FP2
18.25 – 19.10 Uhr: MotoGP, FP2

19.35 – 19.50 Uhr: Moto3, Qualifying 1
20.00 – 20.15 Uhr: Moto3, Qualifying 2
20.30 – 20.45 Uhr: Moto2, Qualifying 1
20.55 – 21.10 Uhr: Moto2, Qualifying 2
21.25 – 21.55 Uhr: MotoGP, FP3
22.05 – 22.20 Uhr: MotoGP, Qualifying 1
22.30 – 22.45 Uhr: MotoGP, Qualifying 2

Sonntag, 3. April
14.30 – 14.50 Uhr: Moto3, Warm-up
15.00 – 15.20 Uhr: Moto2, Warm-up
15.30 – 16.00 Uhr: MotoGP, Warm-up

17.00 Uhr: Moto3, Rennen (21 Runden)
18.20 Uhr: Moto2, Rennen (23 Runden)
20.00 Uhr: MotoGP, Rennen (25 Runden)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Wegen Acosta: Ducati braucht Márquez im Werksteam

Von Manuel Pecino
Ducati war am MotoGP-Wochenende in Le Mans erneut der dominierende Hersteller, jedoch kommen Aprilia und KTM immer näher. Braucht die italienische Marke Marc Márquez, um den Vorsprung zu halten?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 20.05., 10:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 20.05., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 20.05., 10:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 20.05., 10:50, Motorvision TV
    On Tour
  • Mo.. 20.05., 11:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 20.05., 11:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 20.05., 13:10, Motorvision TV
    Classic
  • Mo.. 20.05., 14:05, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Mo.. 20.05., 15:00, Motorvision TV
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 20.05., 15:30, Motorvision TV
    Australian Drag Racing Championship
» zum TV-Programm
5