Suzuki USA: 2021 alles neu dank H.E.P. Racing

Von Johannes Orasche
Supercross-WM
Hartranft, Anstie, Enticknap (von links)

Hartranft, Anstie, Enticknap (von links)

Für die kommende Saison in der US-Supercross- und Motocross-Serie hat sich bei Suzuki sehr viel getan.

Bei Suzuki USA ist nach der bitteren Coronasaison 2020 kaum ein Stein auf dem anderen geblieben. Das einst ruhmreiche JGR-Team von Jerry Albrecht – dort fuhr unter anderem der von Verletzungen gebeutelte Joe Savatgy – musste wegen finanzieller Engpässe die Tore zusperren. Nun wird die Truppe von H.E.P. Racing zum offiziellen Suzuki-Team befördert.

Mit Sponsor Twisted Tea hat das Team einen soliden Sponsor im Hintergrund und mit dem Briten Max Anstie (27) einen namhaften Fahrer an Bord, der 2020 gleich bei seinem Debüt für einige Highlights in der Motocross-Saison sorgen konnte. Anstie beendete trotz Trainingsrückstand die Saison in den Top Ten und fuhr sogar ein einem Rennen auf das Podium. Anstie trifft 2021 nicht mehr mit der Nummer 104, sondern mit der 34 an, die in Amerika dank Suzuki-Road-Racing-Held Kevin Schwantz eine besondere Bedeutung hat.

Weiters hat das Team von H.E.P. Suzuki für die Saison 2021 Brandon Hartranft verpflichtet. Der Blondschopf war zuletzt bei KTM in der Lites-Kategorie unter Vertrag. Jetzt gibt Hartranft sein Debüt in der 450er-Klasse. Adam Enticknap bleibt in der Truppe und wird ebenfalls ein 450er-Bike steuern. Das Team wird von Chris Wheeler gemanagt, einer der Team-Teilhaber ist Dustin Pipes.

Die US-Supercross-Serie startet am 16. Januar in Houston im Bundesstaat Texas. Suzuki hat in seiner Historie in den USA 47 Meistertitel mit Fahrern wie Roger DeCoster, Greg Albertyn, Ricky Carmichael und Ryan Dungey errungen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 01:30, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:55, Motorvision TV
    Mission Mobility
» zum TV-Programm
6AT