Russland-GP in Sotschi mit Fans: Kartenverkauf läuft

Von Mathias Brunner
Formel 1
Atmosphäre in Sotschi

Atmosphäre in Sotschi

​Formel-1-CEO Chase Carey hat davon gesprochen, dass er im späteren Verlauf der Saison wieder Rennen vor Fans durchführen will. In Sotschi werden für den Grossen Preis von Russland Karten verkauft.

Formel-1-Promoter Chase Carey hat zwei weitere WM-Läufe bestätigt: Direkt anschliessend an den GP-Klassiker von Monza (6. September) wird es ein zweites Rennen auf italienischem Boden geben, mit der GP-Premiere auf der Ferrari-Strecke Mugello (13. September). Passend dazu feiert der berühmteste Rennstall der Welt dort seinen 1000. GP.

Ebenfalls fest eingeplant ist der Grosse Preis von Russland in der Olympia-Stadt Sotschi, wie im ursprünglichen WM-Plan auf 27. September angesetzt. Es soll zum ersten Grand Prix in Corona-Zeiten werden, das nicht als Geisterrennen durchgeführt wird, seit wenigen Tagen werden in Russland Eintrittskarten verkauft.

Dmitry Chernyshenko, seit 2020 stellvertretender Ministerpräsident von Russland und zuvor Präsident des Olympischen Organisationskomitees der Spiele von Sotschi 2014, sagt in einer Stellungnahme: «Die russische Regierung wird jede Hilfe zur Verfügung stellen, um das Rennen vorzubereiten und durchzuführen.»

Rennpromoter Alexey Titov: «Wir streben für Besucher und Teilnehmer ein Rennwochenende an, das der Normalität nahekommen soll.» Derzeit arbeiten die Russen gemäss Titov an einem Sicherheitskonzept.

Wie es nach Russland weitergehen soll, ist unklar. An Rennen in Nord- und Südamerika (Texas, Mexiko, Brasilien) glaubt niemand mehr, dazu wütet dort der Coronavirus viel zu umbarmherzig. Ohne Grand Prix in den USA wird es auch keinen WM-Lauf in Montreal geben.

Denkbar ist nach Russland eine Fortsetzung in Europa – mit der Rückkehr des Portugal-GP. Hockenheim und Imola sind bereit, um als Reservisten einzuspringen. China hat angeboten, sogar zwei Rennen in Shanghai auszurichten, die Begeisterung der Teamchefs hält sich in Grenzen. Bliebe als letzter WM-Lauf in Asien noch Vietnam.

Gut möglich, dass wir 2020 kein Rennen in Amerika und auch keines in Asien erleben, dafür dann direkt an weitere europäische Läufe anschliessend einen letzten Teil aus Rennen in Arabien. Fest eingeplant, aber noch nicht bestätigt sind zwei WM-Läufe in Bahrain, auf verschiedenen Pisten-Varianten, am 29. November und am 6. Dezember. Das WM-Finale fände anschliessend am 13. Dezember in Abu Dhabi statt.

Formel-1-WM 2020

5. Juli: Grand Prix von Österreich (Red Bull Ring)
12. Juli: Grand Prix der Steiermark (Red Bull Ring)
19. Juli: Grand Prix von Ungarn (Hungaroring)
2. August: Britischer Grand Prix (Silverstone)
9. August: 70th Anniversary Grand Prix (Silverstone)
16. August: Grand Prix von Spanien (Circuit de Barcelona-Catalunya)
30. August: Grand Prix von Belgien (Circuit Spa-Francorchamps)
6. September: Grand Prix von Italien (Autodromo Nazionale di Monza)
13. September: Grand Prix der Toskana (Autodromo Internazionale del Mugello)
27. September: Grand Prix von Russland (Sochi Autodrom)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 28.11., 17:30, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Sa. 28.11., 17:55, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 28.11., 18:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 28.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 28.11., 20:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 28.11., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 28.11., 20:25, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Sa. 28.11., 20:55, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
» zum TV-Programm
8DE