Monza-Sieger Pierre Gasly: «Das wird ganz schwierig»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Pierre Gasly

Pierre Gasly

​Der Franzose Pierre Gasly, Sensationssieger des Italien-GP in Monza, liegt im Mugello-Training im vorderen Mittelfeld – einmal Fünfter, einmal Achter. «Das war ein guter erster Tag, aber das ist noch nicht perfekt.»

Mit zwei starken Leistungen im freien Mugello-Training zeigt Pierre Gasly: Mit dem Franzosen und seinem AlphaTauri-Renner ist nach dem sensationellen Sieg in Monza auch in der Toskana zu rechnen. «Das war ein guter erster Tag, aber das ist noch nicht perfekt. Gut ist, dass wir in beiden Trainings unter die schnellsten Zehn gefahren sind. Weniger gut ist, dass ich mich im Wagen noch nicht komplett wohlfühle in Sachen Balance, da geht noch mehr.»

«Mit unseren Autos in Mugello zu fahren, macht irrsinnigen Spass, diese Hochgeschwindigkeitskurven sind der reinste Genuss. Aber ich spüre, dass wir mehr Speed aus dem Wagen schöpfen können.»

Jonathan Eddolls, der leitende Renningenieur bei AlphaTauri, sagt: «Am ersten Tag ging es für uns darum, dass unsere Piloten so viel als möglich zum Fahren kommen, damit sie das beste Gefühl für die Strecke aufbauen. Elementar wird der Reifenverschleiss am Sonntag sein.»

Pierre Gasly bestätigt: «Für die Reifen wird dieses Rennen sehr hart. Die meiste Zeit verbringen wir in Mugello in schnellen Kurven. Abgesehen von der Start/Ziel-Geraden kommt ständig Energie in die Walzen, zudem ist es sommerlich heiss. Das wird in Sachen Reifen-Management am Sonntag ganz schwierig.»

2. Training, Mugello

1. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 1:16,989 min
2. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +0,207 sec
3. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +0,256
4. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +0,982
5. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +1,050
6. Esteban Ocon (F), Renault, +1,126
7. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +1,209
8. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1,255
9. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +1,396
10. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +1,411
11. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +1,473
12. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +1,509
13. Carlos Sainz (E), McLaren, +1,662
14. Lando Norris (GB), McLaren, +1,669
15. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +1,747
16. George Russell (GB), Williams, +1,854
17. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, 1,955
18. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +1,994
19. Kevin Magnussen (DK), Haas, +2,124
20. Romain Grosjean (F), Haas, +2,268

1. Training, Mugello

1. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 1:17,879 min
2. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +0,048 sec
3. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +0,307
4. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +0,530
5. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +0,797
6. Esteban Ocon (F), Renault, +0,926
7. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +0,960
8. Lando Norris (GB), McLaren, +1,102
9. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +1,189
10. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +1,261
11. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +1,340
12. Romain Grosjean (F), Haas, +1,345
13. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +1,388
14. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, 1,443
15. Carlos Sainz (E), McLaren, +1,578
16. George Russell (GB), Williams, +1,599
17. Kevin Magnussen (DK), Haas, 1,672
18. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +1,957
19. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +1,961
20. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +2,155

WM-Stand Fahrer nach 8 von 17 Rennen

1. Hamilton 164 Punkte
2. Bottas 117
3. Verstappen 110
4. Stroll 57
5. Norris 57
6. Albon 48
7. Leclerc 45
8. Gasly 43
9. Sainz 41
10. Ricciardo 41
11. Pérez 34
12. Ocon 30
13. Vettel 16
14. Nico Hülkenberg (D) 6
15. Kvyat 4
16. Giovinazzi 2
17. Magnussen 1
18. Latifi 0
19. Räikkönen 0
20. Grosjean 0
21. Russell 0

Marken
1. Mercedes 281
2. Red Bull Racing 158
3. McLaren 98
4. Racing Point 82 (81)*
5. Renault 71
6. Ferrari 61
7. AlphaTauri 47
8. Alfa Romeo 2
9. Haas 1
10. Williams 0

* 15 Punkte Abzug wegen Einsatzes illegal kopierter Bremsbelüfung

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 30.11., 05:30, Motorvision TV
    Histo Cup - Red Bull Saisonfinale, Red Bull Ring, Österreich
  • Mo. 30.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo. 30.11., 08:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 08:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 08:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mo. 30.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
8DE