Martin Brundle: «Verstappen dürfte beunruhigt sein»

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Max Verstappen

Max Verstappen

GP-Veteran Martin Brundle ist sich sicher, dass die verbesserte Mercedes-Form dem Herausforderer Max Verstappen Kopfzerbrechen bereitet. Zu Portugal-Sieger Lewis Hamilton sagt er: «Das war ein wohlverdienter Triumph.»

Der Portugal-GP bescherte den Formel-1-Fans erneut viele unterhaltsame Szenen, dennoch wirkte das dritte Kräftemessen des Jahres für den früheren GP-Piloten Martin Brundle auf den ersten Blick zeitweise statisch. Doch am Montagmorgen erkannte er rückblickend, dass der Sieger von der dritten Position an die Spitze kommen und dabei zwei starke Gegner überholen musste.

In seiner Rennanalyse zum WM-Lauf in Portimão auf «Skysports.com» erklärt der heutige TV-Experte: «Es gab auch im ganzen Feld viele Rad-an-Rad-Duelle und in manch einer anderen Saison hätten wir das gefeiert.» In diesem Jahr seien die Zuschauer aber in den Genuss besonders spektakulärer Rennen gekommen, betont der Szenekenner.

Zu Sieger Lewis Hamilton schreibt Brundle: «Das war ein wohlverdienter Triumph. Auch wenn er in Imola mit dem zweiten Platz Glück hatte – auf Kosten von Valtteri Bottas, der einen harten Crash mit George Russell einstecken musste – den ersten Platz in Portugal hat sich Lewis zweifellos verdient.»

Nette Worte gibt es auch für Landsmann Lando Norris, der im McLaren den fünften Platz eroberte und damit seinen dritten WM-Zwischenrang halten konnte. «Er hat einmal mehr ein grossartiges Rennen abgeliefert, dabei zeigte er ein schönes Manöver an Esteban Ocon in der elften Runde», lobt der 61-jährige GP-Experte.

Max Verstappen dürften die Fortschritte von Mercedes nicht egal sein, ist sich Brundle sicher: «Mit einem Sieg und zwei zweiten Plätzen hat Max in diesem Jahr seinen bisher besten Saisonstart in der Formel 1 hingelegt. Und er dürfte angesichts des immer besseren Speeds von Mercedes beunruhigt sein.»

Portugal-GP, Portimão

01. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:34:33,085 h
02. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, +29,964 sec
03. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, +34,102
04. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +40,081
05. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +51,163
06. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +54,376
07. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1:03,696 min
08. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1:05,292
09. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +1:14,796
10. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +1:16,092
11. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +1:17,609
12. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
13. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
14. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
15. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
16. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
17. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden
18. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +2 Runden
19. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden
Out
Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, Crash

WM-Stand nach 3 von 23 Rennen

Fahrer
1. Hamilton 69 Punkte
2. Verstappen 61
3. Norris 37
4. Bottas 32
5. Leclerc 28
6. Pérez 22
7. Ricciardo 16
8. Sainz 14
9. Ocon 8
10. Gasly 7
11. Stroll 5
12. Alonso 5
13. Tsunoda 2
14. Räikkönen 0
15. Giovinazzi 0
16. Vettel 0
17. Russell 0
18. Schumacher 0
19. Mazepin 0
20. Latifi 0

Konstrukteure
1. Mercedes 101
2. Red Bull Racing 83
3. McLaren 53
4. Ferrari 42
5. Alpine 13
6. AlphaTauri 9
7. Aston Martin 5
8. Alfa Romeo 0
9. Williams 0
10. Haas 0

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 08.05., 08:40, Sky Discovery Channel
    Driving Wild mit Marc Priestley
  • Sa.. 08.05., 08:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 08.05., 09:15, Motorvision TV
    Motorheads
  • Sa.. 08.05., 09:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup
  • Sa.. 08.05., 09:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 08.05., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 08.05., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: Azoren-Rallye
  • Sa.. 08.05., 11:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 08.05., 11:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Spanien 2021
  • Sa.. 08.05., 12:40, Motorvision TV
    King of the Roads 2020
» zum TV-Programm
3DE