Baku-GP im Fernsehen: Kampfansage von Mercedes

Von Otto Zuber
In Baku will Mercedes zurückschlagen, auch wenn Toto Wolff kein leichtes Spiel erwartet

In Baku will Mercedes zurückschlagen, auch wenn Toto Wolff kein leichtes Spiel erwartet

Mercedes erlebte in Monaco ein schwieriges Rennen. Doch davon lässt sich die Weltmeister-Truppe nicht entmutigen «Solche Wochenenden stacheln uns an, es gleich erneut zu versuchen», erklärt Toto Wolff trotzig.

In Monte Carlo sammelte das Mercedes Team nur sieben WM-Punkte – dank Champion Lewis Hamilton, der als Siebter ins Ziel kam und die schnellste Rennrunde drehte. Sein Teamkollege Valtteri Bottas ging nach dem Boxenstopp-Desaster leer aus, nachdem er auf aussichtsreicher Position liegend zum Reifenwechsel abgebogen war.

Zum Vergleich: Die Rivalen von Red Bull Racing holten 30 Punkte mehr als die Weltmeister-Truppe von Toto Wolff und übernahmen damit die WM-Führung in der Team- und Fahrerwertung. Letztere führt nun Max Verstappen mit vier Zählern Vorsprung auf Titelverteidiger Hamilton. Bei der Konstrukteurswertung beträgt der Rückstand von Mercedes nur einen Punkt.

Mercedes-Motorsportdirektor Wolff lässt sich deshalb nicht aus der Ruhe bringen. Er erklärt: «Wochenenden wie das in Monaco stacheln uns an, es gleich erneut zu versuchen. In diesem Sport fällt dir nichts in den Schoss und genau deswegen lieben wir ihn so sehr. Wenn man nicht bei oder zumindest nahe an 100 Prozent ist, rächt es sich. Das ist uns bewusst.»

«Am Montagvormittag nach Monaco sah ich die gleiche Entschlossenheit wie nach unserer Rückkehr von den Testfahrten in Bahrain, und das hat mir gefallen«, erzählt der Wiener. «Wir haben das Wochenende genau analysiert, uns die harten Fragen gestellt und einige wichtige Lektionen gelernt. Ich wäre am liebsten schon am vergangenen Wochenende wieder beim nächsten Rennen gewesen», fügt er an.

Wolff weiss: «In Baku erwartet uns ein ganz anderer Strassenkurs als in Monaco, dennoch gehen wir davon aus, dass uns auch diesmal ein schwieriges Wochenende bevorsteht, das nicht besonders gut zu den Charakteristiken und Eigenschaften unseres Wagens passen dürfte.»

Deshalb prophezeit der 49-Jährige: «Red Bull Racing wird wieder stark sein, während sowohl Ferrari als auch McLaren kürzlich grosse Fortschritte erzielt haben. Wir müssen uns darauf konzentrieren, auf diesen Strecken, die für uns einen Sonderfall darstellen und unserem Auto nicht so sehr liegen, alles aus unseren Möglichkeiten herauszuholen und jede Chance zu ergreifen, die sich uns bietet.»

«Im Titelkampf wird es hin- und hergehen, was richtig spannend für die Formel 1 und uns ist. Wir erwarten auf den Strassen von Baku eine weitere Herausforderung und nach dem Ergebnis beim letzten Rennen sind wir entschlossener und motivierter denn je, in Baku zurückzuschlagen», fügt Wolff kämpferisch an. Wer live mitbekommen will, ob der Österreicher Recht behalten wird, findet hier die TV-Zeiten zum sechsten Rennwochenende der Saison.

Baku-GP im Fernsehen

Freitag, 4. Juni
05.50: Sky Sports F1 – GP Monaco
07.50: Sky Sports F1 – Warm-Up, das Motorsport-Magazin
09.15: Sky Sports F1 – GP Aserbaidschan 2017
10.15: Sky Sports F1 – Beginn Berichterstattung 1. Training
10.20: ORF 1 – Beginn Berichterstattung 1. Training
10.30: 1. Training
11.45: Sky Sports F1 – Team Radio Moments 2020
12.00: Sky Sports F1 – Pressekonferenz Teamchefs
13.05: Sky Sports F1 – Dramatischste Momente 2020
13.15: Sky Sports F1 – GP Confidential
13.45: Sky Sports F1 – Beginn Berichterstattung 2. Training
13.50: ORF 1 – Beginn Berichterstattung 2. Training
14.00: 2. Training
15.15: Sky Sports F1 – Pressekonferenz Teamchefs
16.15: Sky Sports F1 – 1. Training Wiederholung
17.45: Sky Sports F1 – 2. Training Wiederholung
20.30: Sky Sports F1 – 2. Training Wiederholung
22.30: Sky Sports F1 – Formel-1-Pioniere
23.30: Sky Sports F1 – 1. Training Wiederholung

Samstag, 5. Juni
06.00: Sky Sports F1 – Baku-GP 2019
08.00: Sky Sports F1 – GP Aserbaidschan 2017
10.25: Sky Sports F1 – Momente der Brillanz, Lewis Hamilton
10.45: Sky Sports F1 – Beginn Berichterstattung 3. Training
10.50: ORF 1 – Beginn Berichterstattung 3. Training
11.00: 3. Training
12.15: Sky Sports F1 – Team Radio Moments 2020
12.30: Sky Sports F1 – 3. Training Wiederholung
13.30: Sky Sports F1 – Beginn Berichterstattung Qualifying
13.40: ORF 1 – Formel-1-News
13.55: ORF 1 – Beginn Berichterstattung Qualifying
13.55: SRF Info – Beginn Berichterstattung Qualifying
14.00: Qualifying
16.40: Sky Sports F1 – Pressekonferenz Qualifying
17.45: Sky Sports F1 – Qualifying kompakt
18.30: Sky Sports F1 – Qualifying Wiederholung
20.30: Sky Sports F1 – Qualifying kompakt
22.45: Sky Sports F1 – Qualifying Wiederholung

Sonntag, 6. Juni
08.15: Sky Sports F1 – Qualifying kompakt
12.30: Sky Sports F1 – Vorberichte Grand Prix
12.30: ORF 1 – Formel-1-News
13.25: ORF 1 – Vorberichte, dann Rennen
13.55: Sky Sports F1 – Beginn Berichterstattung Grand Prix
14.00: Grosser Preis von Aserbaidschan in Baku
15.05: SRF Info – Rennen
15.50: ORF 1 – F1 Motorhome
16.00: Sky Sports F1 – Analysen und Interviews
16.30: ServusTV – Rennen Wiederholung
16.45: Sky Sports F1 – Pressekonferenz Rennen
17.15: Sky Sports F1 – Ted’s Notebook
17.45: Sky Sports F1 – Rennen Wiederholung
19.30: ServusTV – Speed, das Motorsportmagazin
19.45: Sky Sports F1 – Ted’s Notebook
20.15: Sky Sports F1 – Rennen kompakt
21.45: Sky Sports F1 – Qualifying kompakt
22.00: Sky Sports F1 – Rennen Wiederholung

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 06.07., 05:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 06.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 06.07., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi.. 06.07., 05:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 06.07., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi.. 06.07., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi.. 06.07., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 06.07., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 06.07., 06:14, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 06.07., 06:16, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3AT