Lewis Hamilton – Max Verstappen: Wo bleibt Strafe?

Von Mathias Brunner
Max Verstappen und Lewis Hamilton

Max Verstappen und Lewis Hamilton

Zahlreiche Fans finden das Pistenverhalten von Lewis Hamilton gegen Max Verstappen kurz vor Schluss der Ungarn-Qualifi fragwürdig. Was sagen die Regeln? Hätte Hamilton nicht bestraft werden müssen?

In loser Reihenfolge gehen wir in Form von «SPEEDWEEKipedia» auf Fragen unserer Leser ein. Dieses Mal möchte Adriano Gianfranco aus Bellinzona wissen: «Lewis Hamilton ist kurz vor Schluss des Ungarn-Abschlusstrainings ganz langsam vor Max Verstappen gefahren. Es war zu sehen, wie der Engländer immer wieder in den Rückspiegel blickt. Ich hatte wirklich den Eindruck, er versucht alles, um den WM-Leader hinter sich zu halten und das normale Reifenaufwärmen zu verhindern. Was sagt bei einer solchen Pistengondelei das Reglement? Hätte man Hamilton nicht wegen Behinderung bestrafen müssen?»

Tatsächlich steht im Sportreglement unter Artikel 27.4 zu lesen, dass ein Pilot bestraft werden kann, der «unnötig langsam, wechselhaft oder in jeder anderen Art fährt, die als potenziell gefährlich eingestuft werden muss».

Die zweite Grundlage zur Einschätzung der Situation Hamilton gegen Verstappen sind jene Anmerkungen, die Formel-1-Rennleiter Michael Masi vor jedem WM-Lauf verschickt, zugeschnitten auf die ganz besonderen Charakteristiken der verschiedenen Strecken.

In Sachen Hungaroring ist dabei auch vorgemerkt, wie viel Zeit sich ein Fahrer bei einer Aufwärmrunde lassen darf. Gemessen wird diese Mindestzeit zwischen der ersten und zweiten Safety-Car-Linie (Boxengassen-Aus- und -Einfahrt). In Ungarn betrug diese Zeit 91 Sekunden. Hamilton hat diese Vorgabe nicht überschritten. Auch im Vergleich mit Bottas und gemessen an den eigenen Aufwärmrunden zuvor ist das Fahren von Lewis Hamilton nicht aus dem Rahmen gefallen.

Aus all diesen Gründen gab es im Anschluss an die Qualifikation von Ungarn für die Rennkommissare Gerd Ennser (Deutschland), Matteo Perini und Tonio Liuzzi (beide Italien) sowie Lajos Herczeg (Ungarn) keinen Grund, aktiv zu werden.

Es fiel nach der Quali auch auf, dass Max Verstappen das Verhalten von Hamilton nicht angeprangert hat. Es besteht für mich kein Zweifel, dass Hamiltons Vorgehen taktisch war. Aber der Engländer und sein Widersacher aus den Niederlanden haben beide alle Tricks im Repertoire, und ich bin sicher, Verstappen hätte ohne zu zögern gleich gehandelt.

Qualifying Hungaroring

01. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:15,419
02. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, 1:15,734
03. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:15,840
04. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:16,421
05. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, 1:16,483
06. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, 1:16,489
07. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, 1:16,496
08. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, 1:16,653
09. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, 1:16,715
10. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, 1:16,750
11. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, 1:16,871
12. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, 1:16,893
13. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, 1:17,564
14. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, 1:17,573
15. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, ohne Zeit *
16. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, 1:17,919
17. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, 1:17,944
18. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, 1:18,036
19. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, 1:18,922
20. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, ohne Zeit **
* Unfall im zweiten Quali-Segment
** Unfall im dritten freien Training, an Quali nicht teilgenommen

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 24.10., 17:05, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • So.. 24.10., 17:40, RTL Nitro
    ADAC GT Masters - Highlights
  • So.. 24.10., 17:55, RTL Nitro
    Race Day
  • So.. 24.10., 18:15, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 24.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • So.. 24.10., 18:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So.. 24.10., 18:55, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • So.. 24.10., 19:00, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis der USA 2021
  • So.. 24.10., 19:13, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So.. 24.10., 19:30, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2021
» zum TV-Programm
3DE