Max Verstappen: «Das ist etwas sehr Persönliches»

Von Mathias Brunner
Seit mehreren Jahren fährt WM-Leader Max Verstappen mit einem mehrheitlich weissen Helm, während einer GP-Saison macht er dabei einige Ausnahmen. Zu seinem Helm sagt er: «Das ist etwas sehr Persönliches.»

Vor der Grand-Prix-Saison 2019 hat Max Verstappen umgestellt: Von einem mehrheitlich blauen Helm-Design zur jungfräulichen Grundfarbe Weiss. Dabei ist es seither geblieben. Der Niederländer über seine Helmfarben 2021: «Das dritte Jahr in Weiss – wieso etwas ändern, wenn man sich damit wohlfühlt?» Geblieben ist auch der Löwe an der Oberseite des Helms, der Löwe ist seit 1815 Mittelpunkt des offiziellen Niederländischen Wappens.

Aber in jeder Saison zeigt Max Verstappen einige besondere Helm-Designs. In Österreich ist er mit leuchtend gelben Grundfarben gefahren, in seinem Geburtsland Belgien in Orange. Dazu sagte Max: «Ich fahre in Spa-Francorchamps meist mit einem orangefarbenen Helm. In diesem Jahr habe ich mit viel Chrom gearbeitet und einige Details verändert – ich finde, das Ergebnis ist ziemlich cool geworden.»

Orange gilt als Farbe der Verstappen-Fans, aber was hat diese Farbe eigentlich mit den Niederlanden zu tun? Orange gilt als Nationalfarbe des Landes, obwohl sie in den offiziellen Farben der Landesflagge (rot-weiss-blau) nicht vorkommt. Das Königshaus der Niederlande gründet auf Vorfahren aus dem Hause Oranien-Nassau und deren Farbe ist orange. Denn die Oranier kommen aus Orange in Südfrankreich. Claude von Chalon aus Orange ehelichte 1515 Heinrich III., den Grafen von Nassau und Herrn von Breda.

Zurück zu Max Verstappen: Japanische Fans konnten live an einer YouTube-Veranstaltung mit ihm teilnehmen. Dabei wurde Max die Frage gestellt, welches Helm-Design er am liebsten mag und ob es Farben anderer Fahrer gibt, die er cool findet. Verstappen: «Ich mochte die Sonder-Designs von Spa-Francorchamps und Zandvoort in diesem Jahr. Was die anderen Piloten angeht, so ist das etwas sehr Persönliches – ein Fahrer wählt gewisse Farben und Muster aus ganz bestimmten Gründen aus. Also achte ich nie auf andere Designs, weil sie etwas mit meinen Pilotenkollegen zu tun haben, aber nichts mit mir.»

Max Verstappen plant, beim Grossen Preis von Brasilien mit einem aussergewöhnlichen Helm anzutreten.

Grosser Preis der Türkei

01. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, 1:30:50,347h
02. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, +14,584 sec
03. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +33,471
04. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +37.814
05. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, +41,812
06. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +44,292
07. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +47,213
08. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +51,526
09. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1:22,018 min
10. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1 Runde
11. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
12. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
13. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +1 Runde
14. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
15. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
16. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1 Runde
17. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
18. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
19. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
20. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden

WM-Stand nach 16 von 22 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 262,5 Punkte
2. Hamilton 256,5 Punkte
3. Bottas 177
4. Norris 145
5. Pérez 135
6. Sainz 116,5
7. Leclerc 116
8. Ricciardo 95
9. Gasly 74
10. Alonso 58
11. Ocon 46
12. Vettel 35
13. Stroll 26
14. Tsunoda 18
15. Russell 16
16. Latifi 7
17. Räikkönen 6
18. Giovinazzi 1
19. Schumacher 0
20. Kubica 0
21. Mazepin 0

Teams
1. Mercedes 433,5
2. Red Bull Racing 397,5
3. McLaren 240
4. Ferrari 232,5
5. Alpine 104
6. AlphaTauri 92
7. Aston Martin 61
8. Williams 23
9. Alfa Romeo 7
10. Haas 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 18.10., 09:25, Motorvision TV
    Classic
  • Mo.. 18.10., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 18.10., 10:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 18.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 12:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 13:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 18.10., 14:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo.. 18.10., 16:25, Motorvision TV
    Jännerrallye
» zum TV-Programm
4DE