Tests 2022: Fünf Tage Barcelona, drei Tage Bahrain

Von Mathias Brunner
WM-Auftakt 2021 in Bahrain

WM-Auftakt 2021 in Bahrain

Nie gab es eine knappere Saisonvorbereitung auf die neue Formel-1-Saison als 2021 – nur drei Tage in Bahrain. Das wird sich mit der neuen Rennwagengeneration 2022 ändern: fünf Tage Barcelona, drei Bahrain.

Die Entscheidung fiel aus der Not heraus: Die Wintertestfahrten vor der GP-Saison 2021 wurden nicht wie jahrelang auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya durchgeführt, sondern auf dem Bahrain International Circuit. Formula One Management und die zehn Grand-Prix-Rennställe kamen überein, dass dies am sinnvollsten ist – nachdem vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie der erste Teil des WM-Programms umgestellt werden musste. Tests und Rennen am gleichen Ort machen mehr Sinn, als Testfahrten in Katalonien und dann ein Rennen im Nahen Osten. Zudem war damals die Corona-Situation in Bahrain weniger dramatisch als in Katalonien.

Auch aus Kostengründen sind damals die Testfahrten weiter beschränkt worden. Noch vor einigen Jahren wurde vor einer Saison je vier Tage auf drei verschiedenen spanischen Rennstrecken gefahren (Valencia, Jerez, Barcelona), 2021 die komplette Saisonvorbereitung aus nur drei Tagen, also eineinhalb pro Stammfahrer.

Für 2022 wird alles anders: Die Formel 1 erhält eine komplett neue Rennwagengeneration samt Niederquerschnittreifen, daher wird das Testprogramm ausgebaut. Angedacht sind fünf Testtage auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya (vom 21.–25. Februar), ein zweiter Test wird auf dem Bahrain International Circuit stattfinden (10.–12. März), auf der gleichen Strecke findet dann der WM-Auftakt statt (20. März).

Vor 2021 fand der letzte Vorsaisontest in Bahrain 2014 statt, unmittelbar vor der ersten Saison mit den neuen Turbohybrid-Rennwagen. Allerdings gab es damals zuvor einen Test in Jerez.

Testplan sowie WM-Ablauf werden von der FIA am 15. Oktober bestätigt.

Möglicher Formel-1-Kalender 2022

21.–25. Februar: Testfahrten Barcelona, Spanien
11.–13. März: Testfahrten Sakhir, Bahrain
20. März: Sakhir, Bahrain
27. März: Dschidda, Saudi-Arabien
10. April: Melbourne, Australien
24. April: Shanghai, China
8. Mai: Miami, USA
22. Mai: Barcelona, Spanien
29. Mai: Monte Carlo, Monaco
12. Juni: Baku, Aserbaidschan
19. Juni: Montreal, Kanada
3. Juli: Silverstone, Grossbritannien
10. Juli: Spielberg, Österreich
24. Juli: Le Castellet, Frankreich
31. Juli: Budapest, Ungarn
28. August: Spa-Francorchamps, Belgien
04. September: Zandvoort, Niederlande
11. September: Monza, Italien
25. September: Sotschi, Russland
2. Oktober: Singapur
9. Oktober: Suzuka, Japan
23. Oktober: Austin, USA
30. Oktober: Mexiko-Stadt, Mexiko
13. November: São Paulo, Brasilien
20. November: Yas Marina, Abu Dhabi


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 26.10., 12:25, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Di.. 26.10., 12:45, Motorvision TV
    Super Cars
  • Di.. 26.10., 13:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 26.10., 14:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di.. 26.10., 14:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di.. 26.10., 15:00, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Di.. 26.10., 16:25, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Di.. 26.10., 16:50, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Di.. 26.10., 16:50, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Di.. 26.10., 17:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
» zum TV-Programm
5DE