Ralf Schumacher: Heisse Szene Hamilton–Verstappen

Von Mathias Brunner
Max Verstappen regte sich auf

Max Verstappen regte sich auf

Der sechsfache GP-Sieger Ralf Schumacher (46) über eine heisse Szene zwischen Verstappen und Hamilton im zweiten Training zum Grossen Preis der USA: «Lewis hat Max da voll rausgedrückt.»

Der texanische Circuit of the Americas, so weiss der langjährige Formel-1-Fahrer Ralf Schumacher, «ist gnadenlos für alle Autos, die ihre Schwächen haben, nicht nur wegen der Buckel und Wellen». Aber gnadenlos ist im zweiten freien Training nicht nur die Piste gewesen, sondern auch Lewis Hamilton bei einer Szene mit Max Verstappen.

Bilder zeigten, wie die zwei WM-Anwärter Seite an Seite die Start/Ziel-Gerade runterpfeifen, als ginge es um die Führung im Rennen, Hamilton an der Innenseite setzte sich durch, und Max zeigte ihm einen Rennfahrergruss und kommentierte am Funk: «So ein dummer Idiot!»

Der sechsfache GP-Sieger Ralf Schumacher zum Autofahrergruss von Max: «Das war eine Dehnübung, weil du das Lenkrad so fest hältst, musst du zwischendurch mal die Finger dehnen.» Dann muss Ralf selber über seinen Witz kichern.

Der WM-Vierte von 2001 und 2002 weiter: «Nein, ernsthaft, Hamilton hat da Max voll rausgedrückt, leider hatte der Regisseur nicht gezeigt, was zuvor passiert worden war.»

Was nicht gezeigt worden war: Max Verstappen hatte sich auf eine schnelle Runde vorbereitet, vor der letzten Kurve vor Start und Ziel, Hamilton wollte wohl nicht warten und fuhr einfach an ihm vorbei, Max fand das nicht sehr Gentleman-like. Zumal es Hamilton selber gewesen war, der sich über solches Verhalten der Gegner aufgeregt hatte. Es gibt zwischen den Piloten ein Abkommen, sich da gegenseitig nicht über die Räder zu stolpern.

Später regte sich Max Verstappen darüber auf, dass er vor einer schneller Runde von seinem Team voll in den Verkehr geschickt wurde: «Ich komm an die Box, mir ist lieber, ich mach jetzt Dauerläufe.»

Für den 180-fachen GP-Teilnehmer Ralf Schumacher ist das alles halb so wild: «Max hat noch genug Zeit für eine schnelle Runde, das kann er ja auch noch am Samstag üben. Es war wichtiger, ein gutes Gefühl im Long-Run zu erhalten.»

1. Training, Austin

01. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, 1:34,874 min
02. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:34,919
03. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:35,806
04. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, 1:36,334
05. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, 1:36,508
06. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, 1:36,611
07. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:36,798
08. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, 1:36,855
09. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, 1:36,874
10. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, 1:36,876
11. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, 1:36,966
12. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, 1:36,970
13. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, 1:36,972
14. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, 1:36,982
15. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, 1:37,068
16. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, 1:37,458
17. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, 1:37,463
18. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, 1:37,954
19. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, 1:38,866
20. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, 1:42.239

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 07.07., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 13:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 14:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Do.. 07.07., 15:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 15:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 10. Rennen: Marrakesch, Highlights
  • Do.. 07.07., 15:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 07.07., 15:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Do.. 07.07., 16:00, ORF Sport+
    LIVE Extreme E 2022 - 2. Rennen Island Xpris Sardinien aus Sardinien
» zum TV-Programm
7AT