Max Verstappen: «Dieses Risiko ist mir viel zu gross»

Von Mathias Brunner
Max Verstappen

Max Verstappen

Für viele Formel-1-Fahrer ist der IndyCar-Sport eine Alternative. Mancher GP-Pilot ist zu einem exzellenten Oval-Fahrer geworden. Formel-1-WM-Leader Max Verstappen hat da gesunden Respekt.

Der Niederländer Max Verstappen ist als Formel-1-WM-Leader nach Texas geflogen, und die Frage liegt in Amerika auf der Hand: Könnte es sich der Red Bull Racing-Star vorstellen, eines Tages mal im IndyCar zu sitzen oder sogar ein Ovalrennen zu fahren, wie beim 500 Meilen-Rennen von Indianapolis?

Der 17-fache Grand-Prix-Sieger sagt dazu bei unseren US-amerikanischen Kollegen von NBC Sports: «Ich liebe IndyCar-Rennen und schaue mir diese Läufe gerne an. Klar ist das ein wenig anders als Formel 1, aber das macht es ja so interessant.»

«Gegenwärtig will ich nur an den GP-Sport denken, denn um ehrlich zu sein – ich bin kein grosser Fan von Ovalen. Die klassischen Rennstrecken und die Strassenkurse, auf welchen die IndyCar-Serie antritt, finde ich alle klasse, aber ich könnte jetzt nicht behaupten, dass ich ein grosser Fan von Oval-Rennen bin.»

«Dieses Risiko ist mir viel zu gross, dass du einen üblen Unfall hast. Gewiss, auch in der Formel 1 gibt es Gefahren, aber ich will mir keinen Unfall bei Tempo 300 vorstellen. Das Risiko eines Highspeed-Crashes ist im IndyCar-Sport höher als in der Formel 1. Wir haben zahlreiche Beispiele erlebt, wie sich zwei Fahrzeuge berührt haben, und dann geht es ab in die Fangzäune. Das kann dann ein schlimmes Ende nehmen. Fazit also für mich: Ich gucke gerne zu, und ich habe die grösste Hochachtung vor den IndyCar-Piloten – aber ich bin ganz glücklich in der Formel 1.»

Grosser Preis der Türkei

01. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, 1:30:50,347h
02. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, +14,584 sec
03. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +33,471
04. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +37.814
05. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, +41,812
06. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +44,292
07. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +47,213
08. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +51,526
09. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1:22,018 min
10. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1 Runde
11. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
12. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
13. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +1 Runde
14. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
15. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
16. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1 Runde
17. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
18. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
19. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
20. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden

WM-Stand nach 16 von 22 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 262,5 Punkte
2. Hamilton 256,5 Punkte
3. Bottas 177
4. Norris 145
5. Pérez 135
6. Sainz 116,5
7. Leclerc 116
8. Ricciardo 95
9. Gasly 74
10. Alonso 58
11. Ocon 46
12. Vettel 35
13. Stroll 26
14. Tsunoda 18
15. Russell 16
16. Latifi 7
17. Räikkönen 6
18. Giovinazzi 1
19. Schumacher 0
20. Kubica 0
21. Mazepin 0

Teams
1. Mercedes 433,5
2. Red Bull Racing 397,5
3. McLaren 240
4. Ferrari 232,5
5. Alpine 104
6. AlphaTauri 92
7. Aston Martin 61
8. Williams 23
9. Alfa Romeo 7
10. Haas 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 11.08., 21:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 11.08., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 11.08., 21:54, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 11.08., 22:15, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2022
  • Do.. 11.08., 23:22, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 11.08., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 12.08., 00:20, Motorvision TV
    G-Series Andorra 2022
  • Fr.. 12.08., 00:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 12.08., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 12.08., 00:50, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
» zum TV-Programm
4AT