Corona-Zwangspause beendet: Jorge Martin wieder dabei

Von Otto Zuber
Moto2
Jorge Martin

Jorge Martin

Wegen eines positiven Covid-19-Testergebnisses hat Jorge Martin die beiden Misano-Rennen verpasst. In Barcelona kehrt der Red Bull-KTM-Pilot aus dem Team von Aki Ajo wieder auf die Piste zurück.

Jorge Martin musste sich während der beiden GP-Wochenenden in Misano mit der Zuschauer-Rolle begnügen, nachdem sein Covid-19-Test positiv ausgefallen war. Eine bittere Pille für den Spanier, der vor der Zwangspause mit nur acht Punkten Rückstand auf WM-Leader Luca Marini den dritten Rang hinter dem punktgleichen Enea Bastianini belegt hatte.

Dies hatte der 22-Jährige aus Madrid nicht zuletzt seinem ersten Moto2-WM-Laufsieg zu verdanken, den er am 16. August beim Österreich-GP errungen hatte. Auch in der darauffolgenden Woche kam er auf dem Red Bull Ring als Erster über die Ziellinie, wurde dann aber wegen Missachtung der «track limits» in der Zielkurve auf Platz 2 strafversetzt.

Martins Rückstand auf den WM-Leader beträgt mittlerweile 46 Zähler, er belegt damit den fünften Platz in der Gesamtwertung, die immer noch von Marini angeführt wird. In Barcelona darf der Moto3-Weltmeister von 2018 wieder mitkämpfen, denn sein neuerlicher Corona-Test fiel diesmal negativ aus.

Bei den ersten sechs Grands Prix seit dem Lockdown wurde kein Fahrer positiv getestet. Aber beim Cross-WM-Lauf in Faenza am 6. September durfte Brian Bogers aus dem Marchetti-Team wegen eines positiven Testergebnisses das erste MXGP-Rennen nicht fahren. Erst nachher stellte sich heraus: Das erste Testergebnis stimmte nicht.

Moto2-WM-Stand nach 8 von 15 Rennen

1. Marini 125 Punkte. 2. Bastianini 120. 3. Bezzecchi 105. 4. Lowes 83. 5. Martin 79. 6. Nagashima 68. 8. Vierge 59. 9. Lüthi 52. 10. Schrötter 48.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 22:00, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • So. 29.11., 22:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • So. 29.11., 22:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mo. 30.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 30.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
7DE