Ausfall von Pol Espargaró (Honda): Bremse defekt!

Von Tim Althof
MotoGP
Honda-Werksfahrer Pol Espargaró hatte in Portimão ein sehr kurzes MotoGP-Rennen. Der Spanier rollte in der vierten Runde im Rennen am Sonntag in die Box und musste sein Bike mit einer defekten Hinterradbremse abstellen.

«Wir wissen nicht, wie und warum das Problem an der hinteren Bremse aufgetreten ist. Irgendetwas ist geschehen in Runde 2, auf einmal habe ich die Bremse hinten komplett verloren», klagte Pol Espargaró am Sonntag nach dem MotoGP-Rennen auf der Achterbahn von Portimão. Der Spanier musste seine RC213V in der Box abstellen, am meisten ärgert ihn die verlorene Streckenzeit, die er für seine Entwicklung im Repsol Honda Team nötig gehabt hätte.

«Ich kann nicht sagen, was im Rennen möglich gewesen wäre, denn es war viel zu kurz dafür. Klar hätte ich mit den Hondas mitfahren können, vor allem mit Alex, denn im Warm-up waren wir etwas gleich gut und generell bin ich sonntags etwas besser als an den anderen Tagen», sagte der Spanier am Nachmittag.

Erstmals an diesem Wochenende saß MotoGP-Superstar Marc Márquez mit in der Honda-Box. Was konnte der Jüngere der beiden Espargaró-Brüder davon mitnehmen? «Sobald du einen schnelleren Fahrer in deiner Box hast, der in einzelnen Sektoren besser ist, ist es wichtig zu verstehen, woran das liegt», betonte der ehemalige Moto2-Weltmeister. «Auch als Marc noch nicht da war, habe ich mir die Daten von Stefan und Alex angesehen, denn ich war zwar die erste Honda in beiden Rennen von Katar, aber die Daten sind trotzdem nützlich, egal ob von Marc oder jemand anderem. Ich habe trotzdem durch seine Anwesenheit einige Details gelernt, um die Honda schneller zu bewegen.»

«Es ist für Honda sicherlich nicht ideal, von Katar nach Portimão zu kommen. Beide Strecken sind nicht die besten für das Bike, deshalb war es auch nicht einfach, die Maschine nur auf diesen Pisten kennenzulernen», sagte der 29-Jährige, der in der WM auf Platz 13 zurückgefallen ist.

Espargaró weiter: «Mehr Tests wären super, aber es ist wirklich ärgerlich, dass ich das Rennen nicht zu Ende fahren konnte. Es wäre wichtig gewesen, weitere kleine Fehler zu machen, um daraus zu lernen, besonders die Streckenzeit mit gebrauchten Reifen wäre interessant gewesen.»

War der Honda-Fahrer nach dem Ausrutscher am Samstag fit und wie sieht der Plan für den nächsten GP in Jerez aus? «Der Sturz am Samstag war hart und ich hatte noch ein paar Schmerzen, aber es waren nur muskuläre Probleme, zum Beispiel am Nacken. Mit etwas Zeit wird das aber wieder gut und ich habe keine Bedenken für das Rennen in Jerez», sagte der Spanier und fügte abschließend hinzu: «Die Strecke kenne ich sehr gut und ich freue mich darauf, etwas mehr Konstanz und Gefühl mit der Honda zu bekommen.»

MotoGP-Ergebnis, Portimão, 18. April:

1. Quartararo, Yamaha, 41:46,412 min
2. Bagnaia, Ducati, + 4,809 sec
3. Mir, Suzuki, + 4,948
4. Morbidelli, Yamaha, + 5,127
5. Binder, KTM, + 6,668
6. Aleix Espargaró, Aprilia, + 8,885
7. Marc Márquez, Honda, + 13,208
8. Alex Márquez, Honda, + 17,992
9. Enea Bastianini, Ducati, + 22,369
10. Nakagami, Honda, + 23,676
11. Viñales, Yamaha, + 23,761
12. Marini, Ducati, + 29,660
13. Petrucci, KTM, + 29,836
14. Savadori, Aprilia, + 38,941
15. Lecuona, KTM, + 50,642
16. Oliveira, KTM, + 1 Runde

MotoGP-WM-Stand nach 3 von 19 Rennen:

1. Quartararo, 61 Punkte. 2. Bagnaia 46. 3. Viñales 41. 4. Zarco 40. 5. Mir 38. 6. Aleix Espargaró 25. 7. Rins 23. 8. Binder 21. 9. Bastianini 18. 10. Martin 17. 11. Morbidelli 17. 12. Miller 14. 13. Pol Espargaró 11. 14. Marc Márquez 9. 15. Alex Márquez 8. 16. Bradl 7. 17. Nakagami 6. 18. Marini 4. 19. Rossi 4. 20. Oliveira 4. 21. Petrucci 3. 22. Savadori 2. 23. Lecuona 1.

Stand Marken-WM:

1. Yamaha, 75 Punkte. 2. Ducati 60. 3. Suzuki 42. 4. Aprilia 25. 5. KTM 22. 6. Honda 20.

Stand Team-WM:

1. Monster Energy Yamaha, 102 Punkte. 2. Suzuki Ecstar 61. 3. Ducati Lenovo 60. 4. Pramac Ducati 60. 5. Aprilia Gresini 27. 6. Repsol Honda 27. 7. Red Bull KTM 25. 8. Esponsorama Ducati 22. 9. Petronas Yamaha SRT 21. 10. LCR Honda 14. 11. Tech3 KTM 4.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 18.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 18.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di.. 18.05., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:21, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:42, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:45, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Di.. 18.05., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:59, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 07:08, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
2DE