Sylvain Guintoli (Pata Yamaha): «Die Richtung stimmt»

Von Andreas Gemeinhardt
Superbike-WM
Ab Donnerstag war Pata Yamaha-Pilot Sylvain Guintoli bei den dreitägigen Testfahrten in Jerez auf sich allein gestellt, da sein Teamkollege Alex Lowes verletzungsbedingt passen musste.

Alex Lowes kugelte sich am Mittwochabend nach einem Highsider die Schulter aus und reiste vorzeitig in seine Heimat zurück, um sich bei einem Spezialisten behandeln zu lassen. Der Britische Superbike-Champion des Jahres 2013 erwartet derzeit noch das Ergebnis des Scans, doch er ist fest entschlossen, bis Anfang Januar wieder fit zu sein.

Sylvain Guintoli übernahm fortan allein das Testprogramm. Von den anwesenden Superbike-WM-Teams waren die beiden Yamaha-Piloten ohne offizielle Zeitnahme unterwegs. Am Mittwoch wurden für Alex Lowes eine Zeit von 1.40,8 Minuten und für Sylvain Guintoli eine 1.41,3 Minuten gestoppt. Damit fuhr die Yamaha R1 bereits jetzt in der Liga von Ducati und war schneller als Erzrivale Honda.

«Es war ein sehr wichtiger und interessanter Test für uns», meinte Guintoli. ««Ich habe hier sofort Verbesserungen im Vergleich zum ersten Test in Aragón gespürt. Wir hatten dort ein paar Probleme, deshalb wollen wir hier möglichst viel mit dem Chassis experimentieren. Also probieren wir dies und das und beobachten, wie das Bike darauf reagiert.»

«Außerdem hatten wir eine Menge Arbeit mit der Elektronik und deren Software. Das sind alles sehr zeitaufwendige Prozesse, aber nur so können wir genügend Informationen und Daten sammeln, um die Entwicklung voran zu treiben. Unsere Crew wird in den Wintermonaten sehr beschäftigt sein und ich kann es kaum noch erwarten, die erzielten Fortschritte im nächsten Jahr zu sehen. Wir haben eine solide Basis und die Richtung stimmt.»

Damit ist das Testprogramm des Teams Pata Yamaha für das Jahr 2015 abgeschlossen. Allerdings werden Lowes und Guintoli in der kommenden Woche auf der Birmingham Motorcycle Show einen PR-Auftritt absolvieren und dort am Montag, dem 30. November 2015 ab 11:30 Uhr in Halle 2 ihren britischen Fans bei Autogrammstunden und Talkrunden zur Verfügung stehen. 

 

Die Zeiten des fünftägigen Jerez-Tests:

Pos Name Klasse Motorrad Bestzeit am
1 Tom Sykes SBK Kawasaki 1.39,313 FR
2 Jonathan Rea SBK Kawasaki 1.39,524 FR
3 Javier Fores SBK Ducati 1.40,148 FR
4 Nicky Hayden SBK Honda 1.40,193 FR
5 Markus Reiterberger SBK BMW 1.40,531 Di
6 Chaz Davies SBK Ducati 1.40,774 FR
7 Alex Lowes SBK Yamaha 1.40,8 * Mi
8 Jordi Torres SBK BMW 1.41,002 Di
9 Davide Giugliano SBK Ducati 1.41,047 Do
10 Leon Camier SBK MV Agusta 1.41,219 FR
11 Sylvain Guintoli SBK Yamaha 1.41,3 * Mi
12 James Ellison BSB Kawasaki 1.41,948 Di
13 PJ Jacobsen SSP Honda 1.42,292 FR
14 Michael vd Mark SBK Honda 1.42,556 Mi
15 Kenan Sofuoglu SSP Kawasaki 1.43,009 Di
16 Raffaele de Rosa STK Ducati 1.43,040 Di
17 Toprak Razgatlioglu STK Kawasaki 1.43,414 min Di
18 Jeremy Guarnoni STK Kawasaki 1.43,517 Di
19 Randy Krummenacher SSP Kawasaki 1.43,639 Di
20 Peter Hickmann BSB Kawasaki 1.43,876 Di
21 Chris Ponsson STK Kawasaki 1.44,571 Di
22 Lorenzo Zanetti SSP MV Agusta 1.44,845 Di
23 Ilya Mihalchik SSP Kawasaki 1.45,120 Di
24 Massimo Roccoli CIV MV Agusta 1.45,174 Mo
25 Jules Cluzel SSP MV Agusta 1.45,456 Mo

* keine offizielle Zeitnahme

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 22.04., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 22.04., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Do.. 22.04., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 22.04., 21:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
  • Do.. 22.04., 21:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do.. 22.04., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 22.04., 22:10, N-TV
    Super-Maschinen - Der E-Rennwagen
  • Do.. 22.04., 22:30, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do.. 22.04., 23:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 22.04., 23:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
18DE