Steiner: Motoren-Sound so wichtig wie die Kostenfrage

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Günther Steiner: «Wenn du einen V10 oder V12 in einem Formel-1-Renner heulen hörst, dann klingt das einfach wunderschön»

Günther Steiner: «Wenn du einen V10 oder V12 in einem Formel-1-Renner heulen hörst, dann klingt das einfach wunderschön»

Haas-Teamchef Günther Steiner betont, wie wichtig der Motoren-Sound in der Formel 1 ist und stellt klar, dass es wenig Sinn machen würde, eine neue Antriebseinheit einzusetzen, die bei den Fans nicht gut ankommt.

Der Vorschlag der neuen Formel-1-Machthaber und des Automobilweltverbands FIA kam nicht bei allen Fans und Herstellern gut an. Trotzdem ist Haas-Teamchef Günther Steiner überzeugt, dass das vorgeschlagene Konzept nicht mehr verändert wird. «Nun geht es darum, an den Details des neuen Konzepts zu arbeiten, um die gesetzten Ziele – mehr Lärm, mehr Chancengleichheit und geringere Kosten – zu erreichen», erklärt er.

Und der Südtiroler verrät: «Ich denke, der präsentierte Entwurf bietet eine gute Ausgangslage.» Bei der Ausarbeitung des Reglements seien alle Ziele gleich wichtig, stellt er klar: «Ich glaube nicht, dass die Kostenfrage der wichtigste Faktor ist. Denn wieso sollten wir einen Motor bauen, der zwar günstig ist, bei den Fans aber nicht gut ankommt? Wir müssen einen Kompromiss finden zwischen dem, was die Fans wollen, und das ist mehr Lärm, und dem Wunsch, mehr Hersteller in die Formel 1 zu locken.»

«Die Kosten sind nicht nur für potenzielle neue Hersteller wichtig, sondern auch für jene Motorenbauer, die sich aktuell in der Formel 1 engagieren sowie für jene Teams, die wie wir Motorenkunden sind. Es ist einer der vielen Bereiche, in denen wir etwas unternehmen müssen, um die Formel 1 als Ganzes zu verbessern», betont Steiner, der auch in der Sound-Frage eine klare Meinung vertritt.

«Wenn du keinen Sound hast, dann denkst du vielleicht, dass er nicht wichtig ist, weil es ja nur Lärm ist. Aber wenn du einen V10 oder V12 in einem Formel-1-Renner heulen hörst, dann klingt das einfach wunderschön. Ich denke, viele Fans lieben diesen Sound. Ich glaube aber nicht, dass es jemals wieder wie früher klingen wird, denn wir haben nun einen Turbo. Aber man will etwas mehr Lautstärke reinbringen, indem man die Drehzahl erhöht – und das ist sicher gut, denn für die Fans ist es grossartig, ein Auto schon von Weitem kommen zu hören», schwärmt der Teamchef der US-Truppe.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 23:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Do. 21.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Do. 21.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 04:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 04:00, Sky Sport 1
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE