Indy 500 verschoben: Fernando Alonso muss warten

Von Mathias Brunner
Formel 1
Fernando Alonso beim Indy 500 von 2017

Fernando Alonso beim Indy 500 von 2017

​Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso muss warten: Nach Le Mans und dem Monaco-GP ist auch das dritte der berühmtesten Autorennen verschoben, das Indy 500. Statt Ende Mai wird im August gefahren.

Die grössten drei Autorennen der Welt sind verschoben oder finden gar nicht statt: Nach der Verschiebung der 24 Stunden von Le Mans vom 13./14. Juni auf 19./20. September und der Absage des Monaco-GP ist nun auch das Indy 500 verschoben. Der traditionelle Termin Ende Mai war vor dem Hintergrund der Corona-Katastrophe nicht mehr haltbar. Damit muss sich auch Fernando Alonso mit seinem Plan gedulden, wie vor ihm Graham Hill die grössten drei Autorennen der Welt zu gewinnen.

Der neue Termine für das 500 ist der 23. August. Noch nie in der gewaltigen Geschichte seit dem ersten Rennen 1911 fand das Indy 500 ausserhalb von Mai statt!

Der Grand Prix von Indianapolis ist auf 4. Juli verschoben – dies ist das IndyCar-Rennen auf dem früher von der Formel 1 benutzten Kurs, in der Kombination aus Oval und Infield. Dies führt dazu, dass die Fans (wenn es denn wirklich passiert) am 4. Juli ein einmaliges Erlebnis geboten erhalten: Zuerst fahren IndyCars, dann, auf der gleichen Pistenführung, die NASCAR-StockCars.

Indy-Besitzer und IndyCar-Chef Roger Penske: «Natürlich ist der Monat Mai für alle IndyCar-Fans etwas ganz Besonderes. Auch ich bin enttäuscht, dass wir an einer Verschiebung nicht vorbeikommen. Aber die Gesundheit und die Sicherheit von Fans und Teilnehmern muss Priorität haben. Das Rennen zu verlegen, ist in unserer heutigen Lage die einzig verantwortungsvolle Entscheidung.»

Der neue Aufbau zum Indy 500 sieht so aus: Training am 12./13. August, «Fast Friday» am 14., dann folgt am 15./16. August die Qualifikation.

IndyCar hat den ursprünglichen Kalender gewaltig umgestellt.

Ursprünglicher IndyCar-Kalender 2020

15. März: St. Petersburg
5. April: Barber
19. April: Long Beach
26. April: Austin
9. Mai: Indy GP-Kurs
24. Mai: Indy 500
31. Mai: Detroit
6. Juni: Texas
21. Juni: Road America
27. Juni: Richmond
12. Juli: Toronto
18. Juli: Iowa
16. August: Mid-Ohio
22. August: Gateway
6. September: Portland
20. September: Laguna Seca

Der gegenwärtige IndyCar-Kalender

30. Mai: Detroit, Rennen 1
31. Mai: Detroit, Rennen 2
6. Juni: Texas
21. Juni: Road America
27. Juni: Richmond
4. Juli: Indy GP-Kurs
12. Juli: Toronto
18. Juli: Iowa
9. August: Mid-Ohio
23. August: Indy 500
30. August: Gateway
13. September: Portland
20. September: Laguna Seca
Ohne Termin: St. Petersburg

Mehr über...

Siehe auch

Wir bitten um Verständnis, dass Sie diesen Artikel nicht kommentieren dürfen.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 26.09., 18:30, Sport1
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Sa. 26.09., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Sa. 26.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 26.09., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 26.09., 20:15, RTL Nitro
    Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Das Rennen
  • Sa. 26.09., 20:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 26.09., 21:05, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 26.09., 21:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa. 26.09., 22:25, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Sa. 26.09., 22:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
8DE