Mercedes im Abu Dhabi-Test mit Formel E-Fahrern

Von Rob La Salle
Formel 1
Nyck de Vries und Stoffel Vandoorne

Nyck de Vries und Stoffel Vandoorne

​Beim Nachwuchsfahrertest von Abu Dhabi erhalten die Formel-E-Fahrer von Mercedes-Benz ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk: Stoffel Vandoorne und Nyck de Vries steigen ins Weltmeisterauto!

Schöne Geste von Formel-1-Weltmeister Mercedes-Benz: Beim Nachwuchsfahrertest von Abu Dhabi lässt Teamchef Toto Wolff die beiden Formel-E-Fahrer Stoffel Vandoorne und Nyck de Vries ans Lenkrad.

Der Belgier Vandoorne (28) ist eigentlich Reservefahrer von Mercedes in der Königsklasse, aber als Lewis Hamilton an Corona erkrankte, holte Toto Wolff den Briten George Russell von Williams. Natürlich war Stoffel Vandoorne abgrundtief enttäuscht. Nun erhält der Formel-E-Fahrer von Mercedes (Meisterschaftszweiter 2019/2020 hinter dem Portugiesen António Félix da Costa) als kleine Wiedergutmachung den Testtag im Weltmeisterauto. Vandoornes letzter Einsatz in einem Formel-1-Rennwagen geht auf das WM-Finale 2018 in Abu Dhabi zurück, damals als McLaren-Stallgefährte von Fernando Alonso.

Der Niederländer Nyck de Vries gewann 2019 den Formel-2-Titel (vor dem heutigen Williams-Fahrer Nicholas Latifi), fand aber in der Formel 1 keinen Job und wurde von Mercedes für die Formel E verpflichtet. Der 25-Jährige wurde in seiner ersten Saison in der Elektro-Serie Elfter. Mercedes errang in der Teamwertung den dritten Schlussrang, hinter DS und Nissan/DAMS.

Für den langjährigen McLaren-Nachwuchsfahrer de Vries wird es der erste Auftritt bei einem offiziellen Formel-1-Test sein: «Ich kann Mercedes gar nicht genug danken.»

Abu Dhabi-Test vom 15. Dezember

Mercedes: Stoffel Vandoorne (B) und Nyck de Vries (NL)
Red Bull Racing: Sébastien Buemi (CH) und Juri Vips (EST)
Racing Point: Teilnahme abgesagt
McLaren: Teilnahme abgesagt
Renault: Fernando Alonso (E) und Guanyu Zhou (RCH)
Ferrari: Robert Shwartzman (RU) und Antonio Fuoco (I)
AlphaTauri: Yuki Tsunoda (J) und Marino Sato (J)
Alfa Romeo: Callum Ilott (GB) und Robert Kubica (P)
Williams: Jack Aitken (GB) und Roy Nissany (IL)
Haas: Mick Schumacher (D) und Nikita Mazepin (RU)

1. Training, Abu Dhabi

1. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:37,378 min
2. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, +0,034 sec
3. Esteban Ocon (F), Renault, +1,137
4. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +1,169
5. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +1,366
6. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +1,453
7. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +1,578
8. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +1,772
9. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1,782
10. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +1,821
11. Carlos Sainz (E), McLaren, + 1,952
12. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +1,966
13. Lando Norris (GB), McLaren, +1,974
14. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +2,292
15. Robert Kubica (PL), Alfa Romeo, +2,527
16. George Russell (GB), Williams, +3,068
17. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +3,685
18. Mick Schumacher (D), Haas, +3,857
19. Pietro Fittipaldi (BR), Haas, +6,691
20. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, keine Zeit

WM-Stand Fahrer nach 16 von 17 Rennen

1. Hamilton 332 Punkte
2. Bottas 205
3. Verstappen 189
4. Pérez 125
5. Ricciardo 112
6. Leclerc 98
7. Sainz 97
8. Albon 93
9. Norris 87
10. Stroll 74
11. Gasly 71
12. Ocon 60
13. Vettel 33
14. Kvyat 32
15. Nico Hülkenberg (D) 10
16. Räikkönen 4
17. Giovinazzi 4
18. Russell 3
19. Grosjean 2
20. Magnussen 1
21. Latifi 0

Marken
1. Mercedes 540
2. Red Bull Racing 282
3. Racing Point 194
4. McLaren 184
5. Renault 172
6. Ferrari 131
7. AlphaTauri 103
8. Alfa Romeo 8
9. Haas 3
10. Williams 0

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 24.07., 09:35, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Sa.. 24.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 24.07., 10:30, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2021
  • Sa.. 24.07., 11:50, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Sa.. 24.07., 12:15, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Sa.. 24.07., 13:10, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:10, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:20, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:20, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:30, ORF 2
    Blatt & Blüte - Die Erbschaft
» zum TV-Programm
3DE