Mercedes fördert Vielfalt: Programm «Accelerate 25»

Von Mathias Brunner
Mercedes hat sich verpflichtet, die Vielfalt zu fördern

Mercedes hat sich verpflichtet, die Vielfalt zu fördern

​Der Formel-1-Rennstall von Mercedes löst das Versprechen ein, sich um mehr Vielfalt und Integration zu kümmern – in Form eines Fünfjahresprogramms mit den Namen «Accelerate 25» (beschleunige 25).

Das Formel-1-Team von Mercedes-Benz hat das Programm «Accelerate 25» gründet: ein Fünfjahresprogramm für mehr Vielfalt und Integration. Bei der Vorstellung der schwarzen Lackierung zum Beginn der Formel-1-Saison 2020 hatten sich die Weltmeister der Förderung von mehr Vielfalt und Integration innerhalb des Teams sowie des Sports im Allgemeinen verschrieben. In den vergangenen Monaten wurden zahlreiche Studien, sowie Forschungs- und andere Arbeiten durchgeführt, um das Verständnis in diesem Bereich zu verbessern und Kultur sowie Abläufe weiterzuentwickeln.

Mercedes schreibt dazu: «Die Saison 2020 war ein historisches Jahr für das Team, sowohl auf der Rennstrecke als auch für unsere zentralen Werte und Ambitionen. Wir glauben fest daran, dass ein Team mit mehr Vielfalt und Integration uns nicht nur schneller macht, sondern auch andere dazu inspiriert, sich ebenfalls ambitionierte Ziele in diesem Bereich zu setzen. Für den Anfang haben wir uns mit ‚Accelerate 25’ vorgenommen, unsere Zugangsstandards stetig anzuheben und zunächst dafür zu sorgen, dass mindestens 25 Prozent aller neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserem Team bis Ende 2025 aus unterrepräsentierten Gruppen stammen.»

Mercedes-Teamchef Toto Wolff: «Wir haben uns vor dem Beginn dieser GP-Saison dazu verpflichtet, etwas in unserer Welt zu bewegen. Der Weg dazu ist ein sorgfältig erwogenes Programm für Vielfalt und Integration. Unser Vermächtnis abseits der Rennstrecke ist für dieses Team genauso wichtig wie der Erfolg, den wir in diesem Jahr mit unserem historischen siebten WM-Titel in Folge erreicht haben. Wir haben die Gelegenheit, die Veränderungen voranzutreiben, die wir alle in unserem Sport sehen möchten. Dazu müssen wir eine Kultur der Integration und Vielfalt innerhalb unseres Teams stärken und unsere Plattform dazu nutzen, diese Denkweise auch außerhalb unseres Unternehmens zu verbreiten.»

Formel-1-Champion Lewis Hamilton: «Dies war ein unheimlich hartes Jahr für uns alle, aber am Ende einer extrem intensiven Saison bin ich wahnsinnig stolz auf mein Team. Nicht nur, weil wir auf der Strecke Geschichte geschrieben haben, sondern auch, weil sie sich meinem Streben nach Veränderungen abseits der Rennstrecke angeschlossen haben und daran arbeiten, die Vielfalt in unserem Team sowie unserem Sport zu erhöhen. Wir haben in diesem Jahr einige positive Schritte gemacht, auf die ich stolz bin. Allerdings liegt noch ein langer Weg vor uns und ich weiß, dass ‚Accelerate 25’ uns die Plattform geben wird, um bedeutungsvolle Veränderungen zu erzielen. Ich glaube fest daran, dass dies für die kommenden Generationen einen messbaren und anhaltenden Einfluss auf den Sport haben wird.»
 
Mercedes schreibt weiter: «Gleichzeitig haben wir mit unserem Fortbildungsprogramm begonnen. Rund 200 Personalvermittler des Teams haben an Schulungen mit dem Thema unbewusste Vorurteile teilgenommen. Im Rahmen des Programms ‚Inclusive Excellence’ haben 150 Führungskräfte Schulungen zum Thema Vielfalt und Integration absolviert, und bis zum Jahresende werden alle unsere Managerinnen und Manager daran teilgenommen haben. Bis Juni 2021 werden dann auch alle anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Teams an Schulungen zu Vielfalt und Integration teilgenommen haben. Das Team hat ein Forum für Vielfalt und Integration für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus unterrepräsentierten Gruppen geschaffen. Auf diese Weise sollen sie ihre Anregungen dazu beitragen, wie wir unsere Fortschritte bewahren, weiterentwickeln und beschleunigen können.»
 
«Die EW Gruppe, ein externer Spezialist für Vielfalt und Integration am Arbeitsplatz, hat eine gründliche Analyse unserer Einstellungs- und Ausbildungsprozesse durchgeführt. Maßnahmenpläne sind bereits in der Umsetzung, um unterrepräsentierte Gruppen durch Mentoring, Arbeitserfahrung, Förderung, gezielte Werbung und andere Initiativen zu erreichen. Das Team arbeitet außerdem mit der Association for Black and Minority Ethnic Engineers (AFBE-UK) zusammen, die reichhaltige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Organisationen und Ingenieuren besitzt, um Ingenieure, die aus schwarzen Familien stammen oder ethnischen Minderheiten angehören, zu ermutigen und zu unterstützen. AFBE ist ein perfekter Partner für uns in unserem Bestreben, unsere Attraktivität zu erhöhen und die Vielfalt der Talente innerhalb unseres Teams zu vergrößern. Das Know-how und die Unterstützung von AFBE-UK werden wertvolle Ressourcen darstellen, während wir unsere Bemühungen auf diesem Weg verstärken.»
 
«Wir haben zudem damit begonnen, gezielte Ausbildungsinitiativen zu entwickeln, um Studierende aus unterrepräsentierten Gruppen zu ermutigen und zu unterstützen, die es sich zum Ziel gesetzt haben, in die Formel 1 zu kommen. Im vergangenen Monat wurde die Mulberry STEM Academy ins Leben gerufen, eine Partnerschaft des Teams mit dem Mulberry Schools Trust. Über einen Zeitraum von fünf Jahren gibt das Programm jungen Menschen im Trust und darüber hinaus Zugang zu inspirierenden Vorbildern, kreativen pädagogischen Konzepten und vielfältigen außerschulischen Erfahrungen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 23.09., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 00:05, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • Fr.. 24.09., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 01:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 24.09., 02:15, Spiegel TV Wissen
    Meine Story
  • Fr.. 24.09., 02:30, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 24.09., 02:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 24.09., 03:20, Motorvision TV
    Truck World
  • Fr.. 24.09., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 04:45, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
» zum TV-Programm
3DE