FP3 Österreich: Max Verstappen vorn, Vettel auf P10

Von Vanessa Georgoulas
Max Verstappen drehte im dritten freien Training auf dem Red Bull Ring die schnellste Runde

Max Verstappen drehte im dritten freien Training auf dem Red Bull Ring die schnellste Runde

Die Generalprobe vor dem neunten Qualifying des Jahres entschied Max Verstappen für sich. Der Niederländer blieb auf dem Red Bull Ring deutlich schneller als die Konkurrenz. Sebastian Vettel gehörte am Ende zur Top-10.

Nach dem verregneten Ende des zweiten freien Trainings durften die Formel-1-Teams und ihre Schützlinge das dritte freie Training unter strahlend blauem Himmel und bei 23 Grad Aussen- und 46,5 Grad Streckentemperatur in Angriff nehmen. Es dauerte nicht lange, bis die ersten Piloten auf die Strecke rollten, die Stars der Szene sowie Geburtstagskind Sebastian Vettel, der am Qualifying-Samstag seinen 34. Geburtstag feiert, liessen sich aber etwas Zeit mit der ersten Ausfahrt.

So durfte zunächst das AlphaTauri-Duo Pierre Gasly und Yuki Tsunoda die Bestmarke bejubeln. Nach fünf Minuten hatte der Franzose mit 1:06,282 min die Nase vorn, bald verbesserte er die Messlatte auf 1:06,058 min. Sein Teamkollege aus Japan legte wenig später eine 1:06,045 min eine neue Bestzeit vor, die erst fiel, als Lando Norris eine 1:05,762 min in den Asphalt brannte.

Tsunoda reagierte und verbesserte sich auf 1:05,745 min, aber auch Norris legte nach und blieb mit 1:05,700 min vorerst auf der Spitzenposition. Erst kurz vor Halbzeit rückte mit Max Verstappen der Pole-Favorit aus. Kurz darauf setzte sich Charles Leclerc mit 1:05,627 min an die Spitze, doch sobald Verstappen seine erste gezeitete Run beendet hatte, war der Red Bull Racing-Star vorn.

Der 23-Jährige schaffte die 4,318 km lange Runde auf den weichen Reifen in 1:04,941 min und war damit fast eine halbe Sekunde schneller als Hamilton auf der gleichen Mischung. Der Engländer ätzte am Funk: «Das ist der Motor.» Verstappen verbesserte sich in den letzten 10 Minuten auf 1:04,591 min, Hamiltons Versuch, darauf zu reagieren, misslang – sein Rundenzeit von 1:04,994 min wurde wegen eines Ausritts in der zehnten Kurve gestrichen.

3. Training, Spielberg

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:04,591 min
02. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, 1:05,129
03. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:05,277
04. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, 1:05,280
05. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, 1:05,345
06. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, 1:05,347
07. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:05,396
08. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, 1:05,434
09. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, 1:05,484
10. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, 1:05,542
11. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, 1:05,546
12. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, 1:05,561
13. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, 1:05,674
14. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, 1:05,694
15. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, 1:05,700
16. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, 1:05,725
17. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, 1:05,747
18. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, 1:06,078
19. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, 1:06,105
20. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, 1:06,289

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 09.08., 17:45, Motorvision TV
    King of the Roads 2022
  • Di.. 09.08., 18:04, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 09.08., 18:40, Motorvision TV
    Bike World 2022
  • Di.. 09.08., 19:10, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship 2022
  • Di.. 09.08., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 09.08., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di.. 09.08., 21:00, Eurosport
    EWC All Access
  • Di.. 09.08., 21:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2022
  • Di.. 09.08., 23:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 09.08., 23:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7AT